Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Ralf Mander
    Gast

    "diffusionsoffene" Abdichtung unter Dachbegrünung?

    Hallo,

    wir hatten am Wochenende eine kurze Besprechung mit einem Dachdecker zur Abdichtung einer Garage, auf die eine Dachbegrünung soll. Die Garage wurde gerade gemauert und hat eine Betondecke bekommen. Rundherum soll ein Alu-Klemmprofil und an einer Seite eine Regenrinne.

    Der Dachdecker wollte als Abdichtung eine EPDM-Folie lose auflegen.
    Als ich ihne fragte, warum er EPDM nehmen möchte und nicht eine andere Abdichtung meinte er, das er die EPDM-Folie für die Doppelgarage als ein großes Stück bekommen könnte und daher keine Kleb- oder Schweißverbindungen nötig wären (außer am Traufblech).
    Als ich dann am Wochenende etwas gegoogelt habe zu den Eigenschaften von Dachabdichtungen ist mir aufgefallen, dass EPDM relativ diffusionsoffen ist.
    Handelt man sich damit nicht in der Garage ein sehr feuchtes Klima ein, wenn die Begrünung über der Folie immer feucht ist und das Wasser dann in die Garage diffundieren kann?

    Danke,

    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. "diffusionsoffene" Abdichtung unter Dachbegrünung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093

    Immer dieses

    falsche zusammensetzen von überflogenem kurz angelesenem Internetwissen
    EPDM-Bahn kann bedenkenlos zum Einsatz kommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Ralf Mander
    Gast
    Hallo,

    ich dachte mir schon, dass eine EPDM-Bahn verwendet werden kann, wenn sie dafür zugelassen ist. Ich habe ja auch keine Bedenken, dass mir wasser in die Garage tropft. Können Sie denn auch etwas zum Klima in der Garage sagen mit der EPDM-Bahn, auf der ständig feuchtes Begrünungsgranulat liegt, und z.B. eine Dachabdichtung mit eine Alu-Einlage als non plus ultra in bezug auf die Diffusionsbarriere?

    Danke,

    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    ich würde unter die EPDM-Bahn eine SChweißbahn auf die Betonplatte machen als Notabdichtung und noch wichtiger als eine Schutzbahn. Dadurch sind alle Betonspitzen etc abgedeckt.

    Und das ist kein Problem da eine EPDM-Bahn drauf zu machen, da wirst du keinen Unterschied merken...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    unter die EPDM-Bahn eine SChweißbahn auf die Betonplatte machen
    Hosenträger und Gürtel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Dachi, was kostet mich die Schweißbahn...

    Aber so eine Steinspitze, die ich übersehe, DIE wird richtig ärgerlich wenn mir das Dach absäuft...

    Ich bin da immer schon Pessimist gewesen, billigste v60 und gut ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    holger , jetzt willst du uns veräppeln .

    die EPDM kommt mit dem stein besser klar , als deine schweissbahn , glaube mir . (bis zu 400% dehnfähig , kann das deine v60 auch ?)
    da muss schon was anderes her , als ein stein . und mit nem scharfen messer kann man alles kleinschneiden . aber das will ja keiner .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    im Flachland
    Beruf
    angestellt
    Beiträge
    1
    Guten Tag,

    ich finde die hier beschriebene Lösung, eine große Plane als Dachabdichtung aufzulegen, sehr interessant. Wie der Fragesteller schon geschrieben hat, hat man dann keinerlei Nähte zwischen Dachbahnen mehr. Auch gefällt mir der Gedanke, an den Seiten die Abdichtungsfolie unter ein Randprofil zu schieben, was wiederum ohne jede Verschweißung oder Verklebung funktioniert.

    Gibt es denn auch ein Regenrinnenanschlussprofil, in das eine solche Abdichtung auch nur eingeklemmt wird?

    HAPF
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    holger , jetzt willst du uns veräppeln .

    die EPDM kommt mit dem stein besser klar , als deine schweissbahn , glaube mir . (bis zu 400% dehnfähig , kann das deine v60 auch ?)
    da muss schon was anderes her , als ein stein . und mit nem scharfen messer kann man alles kleinschneiden . aber das will ja keiner .
    Josef, ich bin gebranntes Kind bei Folien und da will ich die Bahn drunter haben. Bin da schon mal auf die Schnauze geflogen...

    So was kostet doch kaum was aber gibt mir ein gutes Gefühl der Sicherheit.

    Genauso wie meine Hosenträger zum Gürtel (ja, ich trage beides )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Dachi, was kostet mich die Schweißbahn...
    DICH kostet die nicht viel. Aber den Kunden erheblich mehr als ein Vlies zum Schutz vor Steinen etc. Ausserdem muss auch diese wieder an den Ablauf angeschlossen werden wenn Innenliegend.
    Was nutzen Dir die 300% Sicherheit, wenn der Kunde den Verarbeiter immer (meistens) nach Preis aussucht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    wasweissich
    Gast
    wenn ich ganzganzganzganz sicher gehen wollte , :EPDM - vlies - EPDM .

    ist alle male sicherer als so eine schweissbahn

    aber solange dir der fensterbauer nicht sein stemmeisen in die EPDM reinrammt (habe ich erlebt , gesagt hat er nichts , nach der spurenlage später aber zugegeben ) ist die dicht.

    wir bewahren in dem zeug unser badewasser und da kommen schnell mal 200 und mehr m³ zusammen . bisher ist höchstens mal oben über den rand was übergeschwappt , bei zuvielen kindern un der badewanne ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    wasweissich badest du im kuliefumdenteich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    wasweissich
    Gast

    ich

    meine sowas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Ich will auch so einen Teich auf meiner Garage haben.
    Muß auch nicht diffusionsdicht sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    wasweissich
    Gast
    wenn das dach 2t/m² mitmacht , komm ich vorbei .......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen