Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    KFZ-Mechatroniker
    Beiträge
    74

    Lotuseffekt für Fassade?

    Hallo,

    wir überlegen, ob die Fassade mit einer Lotusfarbe aus dem Hause STO angestrichen werden soll.

    Wir möchten gerne eine helle, vanillefarbende Fassade bis jetzt und an vielen Häuser habe ich die unansehnlichen schwarzen Regenschmutzabläufe an den Fassaden entdeckt und das würde mich an meinem Haus sehr stören.

    Wir wollen nicht alle 2 Jahren neu streichen, deshalb wollen wir gerne wissen, ob dieser Lotuseffekt Vorteile mit sich bringt oder es alternativen dazu gibt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lotuseffekt für Fassade?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Die von dir beschriebenen Schmutzabläufer haben mit der Fassadenfarbe nichts zu tun, sondern mit falschen oder schlecht montierten Fensterblechen. Die Lotusan von Sto ist ein gutes Produkt m.E. aber überteuert. Nimm, wenn dein Haus eher im dörflichen Umfeld steht und algengefährdet ist eine Siliconharz-Fassadenfarbe eines rennomierten Herstellers (z.B. Brillux, Caparol Sto). Falls du in der Stadt wohnst wäre eine Silikatfarbe die erste Wahl.

    Voraussetzung ist immer, das die Farbe auch zum Untergrund passt. Insofern wären auch ein paar zusätzliche Angaben nötig:

    wo steht das Haus? Bayern ist groß!
    Altbau - Neubau?
    Putz schon beschichtet, wenn ja womit?
    evtl. weitere konstruktive Maßnahmen nötig?
    Fassade bisher rissfrei?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    KFZ-Mechatroniker
    Beiträge
    74
    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    wo steht das Haus? Bayern ist groß!
    Vohburg an der Donau soll es entstehen...
    Altbau - Neubau?
    Neubau im Neubaugebiet
    Putz schon beschichtet, wenn ja womit?
    evtl. weitere konstruktive Maßnahmen nötig?
    Fassade bisher rissfrei?
    Wie gesagt, das Haus soll dort gebaut werden und wir wollen den Anstrich, Innen wie Außen einem Malerbetrieb vergeben...
    Wir wollten hier die Meinung einiger Fachleute zu dem Lotuseffekt fragen... denn ICH würde es schon gern haben, aber wenn es bessere Varianten gibt, würde ich die nehmen.

    Mal eine evtl. blöde frage... verputzt der Malerbetrieb auch den Rohbau??? und streicht dann oder gibs sogar "bunten" Putz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Vohburg ist ja an der Donau, ab und zu soll es da Nebel geben, also Feuchte Fassade.

    Rohbau verputzen ist normalerweise Sache des Verputzers. Es gibt eingefärbte Putze die dann in der Regel noch einen sog. Egalisierungsanstrich benötigen. Dieser wird dann normalerweise mit Silikatfarben ausgeführt um Calciumhydroxid- und Calciumcarbonatausblühungen einzubinden.

    Wenn du auf Lotusan bestehst (wie gesagt, ist eine gute Farbe aber teuer) sollte der Putz mindestens 4 Wochen austrocknen vor dem Streichen da es sonst zu Fleckenbildung kommen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    Falls du in der Stadt wohnst wäre eine Silikatfarbe die erste Wahl.
    kannst du das mal bitte näher erläutern?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von dquadrat Beitrag anzeigen
    kannst du das mal bitte näher erläutern?
    Eine Eigenschaft der Silikatfarben ist die sogenannte Edelkreidung. Unter Witterungseinflüssen baut sich die Silikatfarbe an der Oberfläche langsam ab. Dadurch werden auch anhaftende Schmutzpartikel abgelöst. Passiert eigentlich bei allen mineralischen Farben (Kalk, Zement, Silikat). Dieser Vorgang zieht sich je nach Güte der Beschichtung (Verarbeitung!) über mehrere Jahre hin. Bei der renovierung dieser Anstriche hat man dann, nach entsprechenden Vorarbeiten wie Hochdruckreinigung und Tiefgrundierung, wieder einen fast optimalen Untergrund.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    edelkreidung. wieder was gelernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    marktredwitz
    Beruf
    handwerker
    Beiträge
    242
    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    Eine Eigenschaft der Silikatfarben ist die sogenannte Edelkreidung. Unter Witterungseinflüssen baut sich die Silikatfarbe an der Oberfläche langsam ab. Dadurch werden auch anhaftende Schmutzpartikel abgelöst. Passiert eigentlich bei allen mineralischen Farben (Kalk, Zement, Silikat). Dieser Vorgang zieht sich je nach Güte der Beschichtung (Verarbeitung!) über mehrere Jahre hin. Bei der renovierung dieser Anstriche hat man dann, nach entsprechenden Vorarbeiten wie Hochdruckreinigung und Tiefgrundierung, wieder einen fast optimalen Untergrund.
    Allerdings kann diese Selbstreinigung durch Beschichtungsabbau durch "Edelkreidung" auch zu Mängelrügen führen wie die Praxis zeigt .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von zoigl Beitrag anzeigen
    Allerdings kann diese Selbstreinigung durch Beschichtungsabbau durch "Edelkreidung" auch zu Mängelrügen führen wie die Praxis zeigt .
    "Normale" Kreidung wäre hier eine materialtypische Eigenschaft, entspräche also den a.R.d.T., also kein Mangel. Wenn die Farbe innerhalb kürzester Zeit abgewaschen würde dann läge wohl eine falsche Verarbeitung vor und damit ein Mangel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen