Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Calbe
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) derzeit techn. Einkäufer
    Beiträge
    81

    Deckenauflager Zwischendecke

    Hallo an die Experten,

    ich bin gerade dabei, gedanklich meine Sanierung zu planen (Statik/Tragwerksplanung erfolgen demnächst).

    Da mir das Thalhammersche Deckenauflager sehr gut gefällt, habe ich versucht, es mal in meine Randbedingungen einzubringen.

    Das bestehende (untere) Mauerwerk ist ein 36cm Vollziegelmauerwerk, auf das eine 20cm Spannbetondecke aufgelegt werden soll. Nun habe ich dazu mal einen 11.5cm Deckenabmauerungsziegel, 2cm Mineralwolle und 5cm PU-Dämmung eingezeichnet - ebenso die 10cm Auflager für die Spannbetondecke. Mir bleiben also im Idealfall 7.5cm Breite und 20cm Höhe für einen Ringanker. Die Forderung seitens des Deckenherstellers besagt, dass der Ringanker mit 2x12mm zu bewehren ist - die Fugenbewehrung sollte mit 1x12mm ausgeführt werden, wobei Fugenbewehrung und Ringankerbewehrung per Bügel (schematisch dargestellt - dass die Bügel nicht so exakt gebogen sind, setze ich einfach mal voraus :-) ) zu verbinden sind...soweit alles in Ordnung.

    Wenn ich mir jedoch die 7.5cm Breite anschaue, kommt mir das reichlich wenig vor - ist das gängig, oder sollte ich, um etwas Platz zu schaffen, die Dämmung ändern bzw. den Deckanabmauerziegel? Ich habe bei Wienerberger gelesen, dass man dazu den Blockziegel mit 7.5cm verwenden kann...

    Wie verhält es sich mit dem Auskragen des Mauerwerks, was dann obendrauf gesetzt werden soll, oder zählt das Auskragen in dem Sinne nicht, da der "auskragende" Rest des oberen 36.5 Plansteins ja nicht schwebt, sondern auf den Deckenplatten aufliegt?

    Ich danke Euch schonmal im Voraus für Eure Anregungen...

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Deckenauflager Zwischendecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Gelting
    Beruf
    Maschinenbauer
    Beiträge
    182
    Hallo,

    Deckenabmauerungsziegel bis minimal 10mm Dicke sind bezahlbar und bleiben auch beim Betonieren an ort und Stelle "Kleben".
    Wenn du dünner gehst wird`s extrem teuer.
    Es gibt aber durchaus Elemente die nur eine ca. 2 cm Ziegelblende bei gleicher Dämmstärke aufweisen.
    Kostepunkt aber ca. 20,- € pro lfm!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen