Ergebnis 1 bis 6 von 6

FBH mit Dämmung nach EnEV, Trittschalldämmung und Belägen unter 7 cm insgesamt?

Diskutiere FBH mit Dämmung nach EnEV, Trittschalldämmung und Belägen unter 7 cm insgesamt? im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    IT Consultant
    Beiträge
    2

    Frage FBH mit Dämmung nach EnEV, Trittschalldämmung und Belägen unter 7 cm insgesamt?

    Hi,
    wir haben einen Altbau aus den 50er Jahren und dort eine Aufbauhöhe von derzeit 6cm. Wir könnten - ohne gleich Treppen, Türen und Fenster zu versetzen - bis maximal 7-7,5 cm Aufbauhöhe gehen.
    Wir würden dort gerne FBH reinlegen und unser Energieberater in Kombi mit dem Heizungsbauer meinen, dass es kein System gibt, was die Rahmenbedingungen
    • EnEV 2007 (besser 2009), R-Wert <0,75 für die Dämmung
    • FBH
    • Bodenbelag 1cm + Kleber
    • idealerweise noch eine Trittschalldämmung beinhaltet

    erfüllt?

    So ganz wollte ich mich da noch nicht geschlagen geben. Vielleicht kennt ja einer ein System, was das insgesamt erfüllt. Mir wär´s dabei fast schon egal, ob Trocken oder Naß beim Estrich, Hauptsache FBH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. FBH mit Dämmung nach EnEV, Trittschalldämmung und Belägen unter 7 cm insgesamt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wenn, dann wäre das wohl nur mit Trockenstrich zu schaffen, aber selbst da habe ich wenig Hoffnung. Müsste man rechnen.
    Auch durch Einsatz von dünnen FBH Rohren (Matten?) bleiben nur ein paar cm für die Dämmung übrig. Diese muss nicht nur gut dämmen sondern auch eine entsprechende Druckfestigkeit aufweisen.

    Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, das klappt nicht. Trotzdem mal verschiedene Aufbauten durchrechnen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    390
    Lies mal unter
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...ter#post442674

    Mit den Systemen Bekotec von Schlüter bzw Permatop von Blanke (jeweils dünnerer Estrich, aber Sonderkonstruktionen) solltest du mit 7-7,5 cm hinkommen.

    Bei Schlüter Platte EN 23 F (ohne Styropor) und drunter EPS Trittschall-Dämmplatten EPS 040 DES sg (30-2 mm) mit Wärmedurchlasswiderstand R = 0,750 m2 K/W (oder EPS 035 DES sg oder PUR Dämmpl. 024 bei 20 mm R=0,833, PUR=ohne Trittschalldämmung, aber Aufbauhöhe eingespart).
    Bei Fliesen/Naturstein Ditramatte (5mm) drunter, ansonsten Anwendungstechnik bei Schlüter befragen (Blanke habe ich noch nicht verbaut, gibt evtl. noch andere Hersteller).

    Ansonsten Planer beauftragen.

    Nachtrag: R>=0,75 muss es sicherlich heissen (nicht <), je grösser, desto besser (R ist ein Widerstand)
    Geändert von archi3 (16.03.2010 um 08:30 Uhr) Grund: Nachtrag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    planfix
    Gast
    die klassische lösung:

    1cm belag
    6,5cm heizestrich
    XXcm dämmung nach EnEv

    klappt nicht!

    jetzt kommts drauf an, was dein energieberater zaubert, ...neben der rechenkunst die baukunst nicht ganz vergessen

    was für einen bodenbelag willst du?
    ist das der boden in EG mit oder ohne keller?
    wieviel speichermasse brauchst du? ... was für ein heizsystem wird eingesetzt?
    ...???

    du brauchst ein gesamtkonzept!
    eventuell müssen kompromisse gefunden werden.
    das läuft aber nicht ohne planung und fachübergreifende kompetenz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Es gibt Sondersysteme mit denen kann man versuchen das zu lösen.

    Vorbedingungen :
    1. ebener und tragfähiger Boden
    2. KEINE Leitungen auf dem Boden.

    Systemplatte PUR/PE ~23 mm mit Trittschall
    Spezialestrich mit Rohr ~18 mm
    Spezialmörtel, Latexvergütet ~10 mm
    Fliesen 10 mm, NUR mit B 01 Fugenmörtel
    (eingeschränkte Farbauswahl)

    macht ... ~ 61 mm ... als Sonderkonstruktion.

    NUR nach Rücksprache mit und Planung durch den Hersteller.

    Kosten ~ ca. 80 bis 100 Taler/m² um die Duftnote zu setzen.

    Ich habs noch nicht verbaut nur letzte Woche auf nem Vortrag zur Kenntnis genommen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    IT Consultant
    Beiträge
    2

    Danke!

    Vielen Dank an Euch alle für die Infos!
    Nach langem hin und her haben wir uns jetzt doch (leider) gegen FBH entschieden, die 6-7cm sind einfach zu wenig bzw. es wird dann sehr speziell.
    Und da ich nicht der Bauexperte bin, gibt´s jetzt normale Bodendämmung mit Dielen …
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen