Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Deckensystem

  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    wien
    Beruf
    facharbeiter
    Beiträge
    17

    Deckensystem

    Ich bin noch etwas unentschlossen welche Decke es bei meinem Neubau werden soll entweder eine "Filigrandecke" oder siehe Link:

    http://www.werra-baustoffwerke.de/co...ntagedecke.htm

    Vielleicht kann mir ja wer ein paar Vor -und Nachteile dazu erklären.

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Deckensystem

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Die im Link gezeigte Decke wird gerne von Selberbauern eingebaut und von den Werken auch gerne an diese verkauft.
    Mir ist kein Bauunternehmer bekannt, der eine solche Decke jemals verbaut hätte, da der Zeitaufwand - Personalkosten - dafür einfach zu hoch ist.
    Technische Vor- oder Nachteile werden hier wohl die "Fachleute" benennen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Nö, die Systeme waren früher gang und gäbe. Inzwischen sind sdie Lohnkosten hoch und es wird nur noch für sonderfälle genutzt. Siehe Übrschrift: Umbau und Sanierungen, bei denen von Hand - ohne Kran eingebaut wird. Ansonsten in anderen Ländern noch oft genutzt.

    Welcher Selberbauer tut sich noch sowas an?

    Das kan auch neutral ohne Produktwerbung angesprochen werden.: Hohlsteindecken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    676
    tja, der Pemu hat ja schon das wesentliche gesagt.

    vor allem bei aufstockungen oder bei neudecken-einbauten in bestandsgebäuden haben wir diese deckensysteme verschiedentlich auf grund der leicht vorteilhaften eigengewichte genutzt, wenn bauherren partout auf massive decken gepocht haben.

    nachteilig sind hier m.e. die etwas begrenzten stützweiten, aber bei einem üblichen efh sollte das kein problem darstellen. sofern selbstbau beabsichtigt - warum nicht? hat mein vater seinerzeit auch benutzt, funktioniert bis heute, ist okay, kann nicht meckern.

    sonst noch vorteile? naja, unterzüge können durch halbwegs deckengleiche stahlträger ersetzt werden. mehr fällt mir spontan nicht ein.

    teilweise, bei "unfreundlichen" treppenkonstruktion müssen ggf. flure als massivplatten ausgeführt werden. ob massive balkonplatten möglich sind, kann ich auf anhieb ehrlich gesagt nicht sagen; wir haben meist vorgeständert.

    wenn ich mich recht entsinne gibt es noch ein ähnliches system aus der ziegelfamilie, auch mit holzbalkendecken kombinierbar.

    tja, soviel dazu. viel spaß.

    schwarz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast
    Gast
    dazu noch eine Anmerkung,
    dieses Deckensystehem hab ich (vor langer Zeit) auch noch selbst verlegt. War bei den Selberbauern sehr beliebt weil schnell verlegt, nur unter den Betonträgern, Mitte Raum,, meißt, nur eine Abstützung notwendig war.
    Balkone konnten damit auch gebaut werden, nur mußten die Holkörper gegen sogenannte Negatievsteine getauscht werden und eine Oberbewährung war einzubauen.
    Nachteile: wenige, neigte jedoch zu leichten Schwingungen ohne die 5 cm Aufbeton über den Hohlkörpern. zum anderen ohne Aufbeton ziemlich Schalldurchlässig.
    ziemlich hoher Aufbau, so zwischen 20 und 25 cm.
    Heut würd ich die Fertigteildecken nehmen, die sind auf jeden Raum passgenau zugeschnitten.

    Alles Muskel und Kostenfrage :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    wien
    Beruf
    facharbeiter
    Beiträge
    17
    Danke für die zahlreichen Antworten.
    Also alles eine Zeit und Kostenfrage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen