Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Abdichtung und Hausanschlüsse

Diskutiere Abdichtung und Hausanschlüsse im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beruf
    IT-Consultant
    Beiträge
    34

    Abdichtung und Hausanschlüsse

    Hallo Forum,

    ich frage mich wie in der Praxis das Problem gelöst wird, das, nachdem man mühsam den Keller mit KMB abgedichtet hat, hinterher zum Beispiel die Gemeinde
    anrückt um die Hausanschlüße zu liefern, wenn doch eingentlich in 18195-x steht (wenn auch verschlüsselt... ), dass man die Abdichtung
    notwendigerweise nicht nachträglich beschädigen soll.

    Wie wird sowas in der Praxis gelebt?

    Danke fürs Feedback.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abdichtung und Hausanschlüsse

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Üblicherweise wird ein entsprechendes Element schon eingebaut, wenn der Keller gemauert wird. Die Versorger haben i.d.R. das entsprechende Bauteil, das für alle Hausanschlüsse - außer natürlich Kanal - zugelassen ist. Kostet so um die 150 Euronen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Münster
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    2
    Hallo,
    wie wird es denn gemacht, wenn dieser Einbau vergessen wird ?
    Das hat uns gerade unser Bauträger mitgeteilt und erzählt, dass nun von einer Spezialfirma eine Bohrung gemacht wird, wird das dann noch dicht ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    für die "Abdichtung" zwischen Versorgungleitung und Leerrohr oder Hülse ist der Versorger zuständig, zwischen Leerrohr/Hülse und Haus dein Bauträger, so ist es zumindest hier in H

    so wie es jetzt gemacht werden soll, ist es technisch machbar aber immer ein Unsicherheitsfaktor
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Da schauste mal bei "wasserdichte Rohrdurchführung". Da gibt es 2 berühmte Firmen....eine fängt mit 'H' an, die andere mit 'D'.
    Die haben auch Rohrdurchführungen für nachträglich erstellte Öffnungen mittels Kernbohrer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen