Ergebnis 1 bis 9 von 9

KfW70 mit WP (Flächenkollektor) nicht erreichbar?

Diskutiere KfW70 mit WP (Flächenkollektor) nicht erreichbar? im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    nürnberg
    Beruf
    it
    Beiträge
    40

    KfW70 mit WP (Flächenkollektor) nicht erreichbar?

    Servus,

    mal eine generelle Frage zum KfW70 Programm und WP im Bezug auf Primärenergiebedarf.

    Um KfW70 zu erreichen muss der Primärenergiebedarf 30% unter EnEV2009 liegen (richtig?).

    Mir wurde jetzt gesagt, dass dies bei unserem Einfamilienhaus trotz KWL (mit Wärmetauscher) nicht mit einer WP (Flächenkollektor) erreichbar ist.

    Solaranlage ist keine geplant und der Kachelofen zählt nicht in der Bewertung.
    Wir werden evtl. gleich eine PV-Anlage draufbauen, die zählt aber auch nicht in der Berechnung (gesonderte Förderung).

    Mir wurde gesagt, KfW70 erreiche ich nur mit einer Pellet- oder Scheitholzanlage, nicht aber mit einer WP. Ist das so richtig, oder bin ich an den falschen Energieberater geraten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. KfW70 mit WP (Flächenkollektor) nicht erreichbar?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Emsland
    Beruf
    IT
    Beiträge
    69
    Wie ist das Gebäude aufgebaut?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    nix am bau
    Beiträge
    160
    Zitat Zitat von sepp0987 Beitrag anzeigen
    Um KfW70 zu erreichen muss der Primärenergiebedarf 30% unter EnEV2009 liegen (richtig?).
    richtig

    Zitat Zitat von sepp0987 Beitrag anzeigen
    Mir wurde jetzt gesagt, dass dies bei unserem Einfamilienhaus trotz KWL (mit Wärmetauscher) nicht mit einer WP (Flächenkollektor) erreichbar ist.
    Damit könnte er richtig liegen, bei eurem geplanten Haus, generell ist das sicher nicht so

    Zitat Zitat von sepp0987 Beitrag anzeigen
    den falschen Energieberater geraten?
    was hat er denn bis jetzt geplant?
    Wände, Dach, Fenster, Boden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    nürnberg
    Beruf
    it
    Beiträge
    40
    Es wird ein Einfamilienhaus 190m² auf 2 Vollgeschossen, kalten Dachgeschoss (Lagerraum), kein Keller und angebauter Garage.
    Von dem Dämmwerten ist KfW70 möglich (WDVS 24 Ziegel - 18cm Dämmung, 3-fach Verglasung, gut gedämmte Bodenplatte, Dämmung auf der oberen Geschossdecke ...).
    Nur eben das Thema Primärenergiebedarf macht mich etwas stutzig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    nix am bau
    Beiträge
    160
    frag Ihn mal, welche Anlagenaufwandszahl er für die Anlage berechnet hat.

    welche 18cm Dämmung?
    was ist eine gut gedämmte bodenplatte?
    Was für ne Dämmung auf der Geschossdecke?
    Uw! Wert Fenster?

    Ansonsten mal bei einem 2. Planer anfragen.
    Ich glaube dass KFW70 mit Flächenkollektor möglich ist. (es soll sogar Häuser fast ohne Heizung geben )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    nürnberg
    Beruf
    it
    Beiträge
    40
    Ich werd da noch mal nachbohren oder im Zweifelsfall eine zweite Meinung einholen.

    Aber generell sollte es schon möglich sein KfW70 mit Flächenkollektor - WP zu erreichen, ohne jegliche Zusatzheizung wie Solar oder Holz?

    Baut vielleicht jemand so (oder hat gebaut) und erreicht KfW70?
    So ein Beispiel würde mir zumindest als Argumentationshilfe dienen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bad Schönborn
    Beruf
    IT
    Beiträge
    31
    Ich habe KFW 55 nach der 2007 ENEV geschafft. Meineswissens nach ist das Vergleichbar mit KFW70 nach der ENEV 2009. Wir haben auch einen Flächenkollektor.
    Der Punkt ist der wer KFW nur mit Pelletheizung schafft hat ein Haus was schön gerechnet wurde aber nicht unbedingt ist. Der entscheidene Punkt ist Dämmung (Boden, Wand, Fenster, Dach) Nur wenn man eine gute Hülle hatbraucht man wenig Energie und würde sogar Passivhäuser schaffen und somit auch jede KFW Stufe.
    Mein Planner hatte zuerst auch die Fussbodendämmung vergessen und auch beim Dach nicht genug geplannt, so das wir es nicht geschafft hätten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von sepp0987 Beitrag anzeigen
    Aber generell sollte es schon möglich sein KfW70 mit Flächenkollektor - WP zu erreichen, ohne jegliche Zusatzheizung wie Solar oder Holz?
    Weshalb sollte das denn nicht möglich sein?

    Hierzu ist eine "dynamische Abstimmung" zwischen Bauherr, Architekt, Energieberater, etc. nötig.
    Ggf. muss mann sich von der Festlegung 18 cm Dämmung verabschieden und/oder an div. Stellschrauben optimieren (nicht "schönrechnen") und dabei immer auch die spätere Wirtschaftlichkeit im Auge behalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Waldsee/Pfalz
    Beruf
    SoftwareVertrieb
    Beiträge
    357
    Ich werde zwar keinen Flächenkollektor sondern eine Sonde bekommen, aber auch ohne Solar bekomme ich sogar eine KFW55 nach EnEV09 hin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen