Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Bodenbelag für Tierbehausung

Diskutiere Bodenbelag für Tierbehausung im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Gerolzhofen
    Beruf
    Einrichter Metallverarbeitung
    Beiträge
    12

    Bodenbelag für Tierbehausung

    Hallo zusammen,

    ich hätte gerne Meinungen zu folgender Vorgehensweise von Experten, Praktikern oder Leuten, die ein ähnliches Problem bereits "bewältigt" haben: Wir planen für unser Streifenhörnchen eine Außenvoliere. Angedacht war usprünglich, eine Bodenplatte zu betonieren, stabil, aus- und einbruchssicher. Jetzt haben wir den Tipp bekommen den Boden nicht zu betonieren sondern nur mit Split bzw. Schotter auszufüllen, hoch zu verdichten und mit Erde usw. aufzufüllen. Als Randbegrenzung sollen Rabatten (schreibt man das so?) gesetzt werden, die vier Eckpfeiler, die das Gewerk tragen sollen, werden per Punktfundamant befestigt.
    Jetzt meine Frage: Ist verdichteter Schotter des Untergrundes Mäuse-/Rattensicher, können die sich da durchgraben? Wie verhält es sich im Winter, ist bei einem Schotterunterbau bei Frost Bewegung möglich? Die Steinzwischenräume, die wohl immer vorhanden sind könnten sich doch mit Wasser füllen und auffrieren?
    Kosten und Aufwand zur Betonplatte in etwa gleich, das Finanzielle ist bei der Entscheidung nicht ausschlaggebend.

    Gruß Bernd
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenbelag für Tierbehausung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Erdreich....
    nix betonieren oder schottern.
    und den zaun min 50cm tief einlassen, am besten eine betonsohle um den zaun.
    wir haben einen karnickelstall im freien.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    wie Sepp
    Ergänzung:
    Die Tiere wollen bespaßt werden.
    Daher
    Lauffläche mit verschiedenen Materialien gestalten:
    Erde, Rindenmulch, Sand,
    Kletterbaum, löchriger Baumstamm, halbtonnenförmige Rinde/Borke

    Bereich Trinkwasser

    Ordentliche Größe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Gerolzhofen
    Beruf
    Einrichter Metallverarbeitung
    Beiträge
    12
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten. Eine Frage stellt sich mir dennoch: Was kann ich gegen von außen eindringende Ratten tun? Unser Nachbar "züchtet" die regelrecht in seinem Durcheinander, schätzungsweise leben auf seinem Grundstück mehr als 10 solcher Viecher. Reichen da die 50 cm Sohle aus? Ratten scheinen die außergewöhnliche Fähigkeit zu besitzen, beinahe unmögliches zu leisten.

    Danke nochmal und schöne Grüße

    Bernd
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen