Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Hof, wieviel Gefälle min/max?

Diskutiere Hof, wieviel Gefälle min/max? im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    BW
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    144

    Hof, wieviel Gefälle min/max?

    Hi Leute,
    eigentlich na ganz einfache Frage.
    Ich konnte im Forum leider nichts drüber finden.

    Was würdet ihr für einen Hof (8m lang) für ein vernünftiges Gefälle zur Straße hin halten (in Prozent)?
    Vernünftig = so dass das Regenwasser gut abläuft, auch wenn es mal stärker regnet.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hof, wieviel Gefälle min/max?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Du solltest erstmal abklären, ob Du in Deiner Gemeinde, das Grundstück auf die öffentliche Verkehrsfläche entwässern darfst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    82288
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    137
    2,5 % würd ich machen...

    Grüße
    Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Du solltest erstmal abklären, ob Du in Deiner Gemeinde, das Grundstück auf die öffentliche Verkehrsfläche entwässern darfst.
    In aller Regel nämlich nicht!
    Und gerade BaWü zählt da zu den nickeligen...
    Gefälle hängt auch von der Art des Belags ab. Bei Beton z.B. reicht ne geringere Neigung als bei Pflaster.

    Oft wird das Gefälle aber von ganz anderen Fixpunkten bestimmt.
    Ohne genaue Kenntnis der Situation kann man daher eh nicht viel sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    BW
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    144
    Hi,
    wir sind gerade am planen wie hoch wir das Haus/Garage über Strassen-Niveau bauen lassen. Also noch alles offen.
    Gepflastert soll der Hof auch einmal werden.
    Eine Ablaufrinne ist zur Strasse hin geplant.

    Ich tendiere zu 2-2,5%.

    Was meint ihr dazu?

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    je nach geplanter pflasterung 2% bei glattem pflaster , soll was schöneres werden , ~3%-3,5%
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    BW
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    144
    Danke,
    genau das wollte ich wissen.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971
    Aber bitte auch darauf achten, das gewissen Öko Pflaster eine Verlege-Vorgabe des Gefälles haben.
    Ansonsten, auch wenn es Öko Pflaster ist, kann die Stadt die Fläche als versiegelt ansehen. Was sich dann wieder in dem Grundsteuerbescheid bemerkbar macht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    BW
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    144
    Hi,
    das Problem ist, dass wir überhaupt noch nicht wissen was wir später einmal für ein Pflaster in unseren Hof machen. Angedacht war mal rechteckige Pflastersteine im mediterranen Stil.
    Ich denke, mit 2-3% Gefälle liegen wir nicht schlecht.

    Und wenn an der Straßenseite (Gehweg) eine Ablaufrinne ist, dürfte die Gemeinde auch kein Ärger machen.
    Oder was meint ihr?

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971
    Zitat Zitat von Eliott Beitrag anzeigen
    Hi,
    das Problem ist, dass wir überhaupt noch nicht wissen was wir später einmal für ein Pflaster in unseren Hof machen. Angedacht war mal rechteckige Pflastersteine im mediterranen Stil.
    Ich denke, mit 2-3% Gefälle liegen wir nicht schlecht.
    Die Nachbarn hatten so ein Pflaster, was max 2% haben durfte. Somit liegt ihr schon nicht schlecht.
    Und wenn es später ans Eingemachte geht, dann werdet Ihr bestimmt schon wissen, was Ihr legen wollt. Und spätestens dann könnt Ihr ja auch aus der Dokumentation lesen, was gefordert ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen