Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    231

    Abnahme der Weißen Wanne durch TWP oder nur Archi?

    In der Überschrift steht eigentlich schon alles. Angenommen, eine WW soll gebaut werden. Würdet ihr sie nur vom Archi abnehmen lassen oder zusätzlich vom Tragwerkplaner nach vorheriger Beauftragung?

    Danke für Meinungen!

    Walter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abnahme der Weißen Wanne durch TWP oder nur Archi?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    TWP (er hat ja auch die Bewehrung geplant) und Architekt
    Anders gesagt, bei einem seriösen TWP wird er mE auch darauf bestehen

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    231
    Zitat Zitat von fmw6502 Beitrag anzeigen

    Anders gesagt, bei einem seriösen TWP wird er mE auch darauf bestehen
    Oh weh, dann ist meiner unseriös: Er hat gemeint, Archi kann das gut alleine, aber wenn ich es unbedingt wolle, dann käme auch er ...

    Weitere Meinungen/Erfahrungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Waldoblau Beitrag anzeigen
    In der Überschrift steht eigentlich schon alles. Angenommen, eine WW soll gebaut werden. Würdet ihr sie nur vom Archi abnehmen lassen oder zusätzlich vom Tragwerkplaner
    Um welche Abnahme geht es: Die der Bewehrung vor Betonage oder die der fertiggestellten ausgeschalten Bekonkiste nach VOB/B?

    Die erstere ist die eigentlich interessante und unbedingt vom TWP zu machen (ggf. vom Prüfingenieur wenn in der Baugenehmigung gefordert), die zweite kann auch der Architekt allein machen, sinnvoller wären aber der TWP + der Architekt. Die Kosten für die beiden Termine sollten sich beim TWP im Stundensatz auf höchstens eine handvoll Stunden beschränken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    231
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen

    Um welche Abnahme geht es: Die der Bewehrung vor Betonage oder die der fertiggestellten ausgeschalten Bekonkiste nach VOB/B?

    Die erstere ist die eigentlich interessante und unbedingt vom TWP zu machen ...
    Ich dachte an die erstere!

    Wenn aber nun der TWP sagt, dass die Architektin, mit der er seit zehn Jahren zusammenarbeitet, das selber gut könne und ich ihn trotzdem zusätzlich beauftrage, so verbessert das nicht unbedingt meine Zusammenarbeit mit meiner Architektin und ist möglicherweise auch noch überflüssig.

    Echtes Dilemma, oder?

    Was meinen denn die anderen Architekten dazu? Bewehrungspläne lesen ist absolut Sache des TWP?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ich kann mir schon denken, was das für ein statiker ist .. aber
    den hast du dir selber ausgesucht!?
    und? hat der dir anlage 6 zum bauantrag unterschrieben?
    oder wird das behördenintern "kollegial" gehandhabt?
    in nemberch geht viel .. ich kenns.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    231
    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen

    den hast du dir selber ausgesucht!?
    Nein, das war eine Empfehlung meiner Architektin. Warum sollte ich hier bereits misstrauisch sein?

    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen

    und? hat der dir anlage 6 zum bauantrag unterschrieben?

    .
    Muss ich nachfragen! Eine Klüngelei gab es mit Sicherheit nicht. Dazu fuhr die Stadt eine viel zu harte Linie beim B-Plan.

    Und: Der Kollege TWP wurde nach HOAI ganz korrekt bezahlt.

    Wenn ich jetzt hier schon was falsch gemacht habe, traue ich künftig NIEMANDEN mehr über den Weg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    dann soll der auch seinem verantwortungsbereich entsprechen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Wieland
    Gast
    Zitat Zitat von Waldoblau Beitrag anzeigen
    In der Überschrift steht eigentlich schon alles. Angenommen, eine WW soll gebaut werden. Würdet ihr sie nur vom Archi abnehmen lassen oder zusätzlich vom Tragwerkplaner nach vorheriger Beauftragung?

    Danke für Meinungen!

    Walter
    Bei dererlei Abnahmen alle Beteiligten mit ins Boot.

    Architekt/Bauleiter/Unternehmer/Tragwerksplaner.

    Dies macht die weisse Wanne besonders dicht!

    Abnahmeprotokoll: Verlangen.Alles nach DIN alles in Ordnung.Alles dicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Zitat Zitat von Wieland Beitrag anzeigen

    Dies macht die weisse Wanne besonders dicht!
    Und wenn die nachbarn dazu kommen dann noch dichter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Wieland
    Gast

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    Und wenn die nachbarn dazu kommen dann noch dichter?
    Nicht die Nachbarn sondern der Wassereinbruch im Keller und die Frage
    der Haftung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    @Wieland, das mit dem nachbarn war ironisch gemeint deswegen .
    Der ansatz ist aber vollkommen richtig. Nur besonders dicht gibts nicht entweder dicht oder undicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Wieland
    Gast
    Natürlich Ironish,deshalb besonders dicht(nicht Wasserdicht)!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen