Ergebnis 1 bis 4 von 4

Luftdichtigkeit / Rauchdichtigkeit beim Dachausbau Reihenhaus - mit Bilder

Diskutiere Luftdichtigkeit / Rauchdichtigkeit beim Dachausbau Reihenhaus - mit Bilder im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    WA
    Gast

    Luftdichtigkeit / Rauchdichtigkeit beim Dachausbau Reihenhaus - mit Bilder

    Hallöchen,
    Bau.de-Leser werden dies schon kennen. Aber es ist wohl schwieriger als gedacht, eine halbwegs praktikable Lösung für mein Problem zu finden.
    Nach langem Hin- und Her planen wir, zusammen mit den immer wahrscheinlicher werdenden Mängelbeseitigungen auch den DG-Ausbau vervollständigen zu lassen. Die DG-Wärmedämmung und die Dampfbremse sind in einem halbfertigen Zustand "stehengeblieben". Bei der Fertigstellung der Luftdichtigkeit und der Rauchdichtigkeit der Trennwände zum nachbarlichen Reihenhaus ergeben sich allerdings folgende Problemstellen:
    1.) Der Estrich ist bereits bis an die Rohbauwände verlegt. Die Wände sind aus Poroton-Hochlochziegel, die bekanntlich ohne Verputz nicht luftdicht sind. Wie kann man die Luft-/Rauchdichtigkeit der Trennwände und der Drempelwand nachträglich erreichen, obwohl man bis auf die Rohdecke nicht mehr herunterkommt? Bilder dazu:
    http://www.bau.de/reg/bilder/WernerAselmeyer-4a5b-2.jpg
    http://www.bau.de/reg/bilder/WernerAselmeyer-4a5b-4.jpg
    2.) Die Heizung inkl. Warmwasserspeicher ist ebenfalls dort angebracht. Der Warmwasserspeicher hat einen Abstand von etwa einer Fingerdicke zur Trennwand. Hinzu kommen noch die Rohre daneben an der Wand. Hier ist doch ohne Demontage des Speichers/der Verrohrung die Wand doch gar nicht dicht zu kriegen, oder? Bild:
    http://www.bau.de/reg/bilder/WernerAselmeyer-4a5b-5.jpg
    3.) Damit im Zusammenhang steht auch das Abwasserrohr inkl. Entlüftung. Was würdet Ihr hier tun? Bild:
    http://www.bau.de/reg/bilder/WernerAselmeyer-4a5b-1.jpg
    4.) Im DG gibt es lediglich einen großen DG-Raum und das durch eine Wand/Tür abgetrennte Treppenhaus. Die Firstpfette liegt auf der Wand zwischen DG-Raum und Treppenhaus auf. Die Dampfsperre ist im Bereich der Pfette auf der Treppenhaus-Seite vom BT offenbar irgendwie abgeschnitten worden, jedenfalls schaut sie nur rechts und links neben der Pfette hervor. Wie kann man im Pfettenbereich eine durchgängige Luftdichtigkeit zum Treppenhaus realisieren? Bild (Sicht vom DG-Raum):
    http://www.bau.de/reg/bilder/WernerAselmeyer-4a5b-3.jpg
    .
    Der Ausbau soll vom gleichen BT zu Ende geführt werden. Allerdings habe ich große Zweifel an der korrekten luftdichten Ausführung, speziell an diesen Problemstellen. Auf meine Frage, wie er den Anschluss an die Dampfbremse im Bereich der Pfette machen würde, meinte er nur "so gut es eben geht"... Diese Aussage hat mir gelangt :-((
    .
    Was meint Ihr dazu? Für ein paar pragmatische Tipps, wie man das ganze doch noch hinbekommt wäre ich Euch dankbar.

    Gruß
    WA
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Luftdichtigkeit / Rauchdichtigkeit beim Dachausbau Reihenhaus - mit Bilder

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Umkreis Bonn
    Beruf
    GF eines Holzbauunternehmens
    Beiträge
    834

    Details

    zunächst im Bereich der Übergänge Dach/Wand einen PE-Streifen ohne Zwängung einlegen. Anschließend die flächige Dampfbremse mit geeignetem Klebeband anschließen.

    Am besten die Firstpfette komplett mit einem PE-Streifen einfassen. Anschluß wie Übergang Dach/Wand. Die Pfetten müßten anschließend verkleidet werden.

    Habe leider im Augenblick keine Zeit alle Bilder anzuschauen. Werde mich aber spätestens morgen noch dazu äußern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Herbert
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Sehnde bei Hannover
    Beruf
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Beiträge
    477

    "Der Ausbau soll vom gleichen BT zu Ende geführt werden."

    Vor der Anbringung von irgendwelchen Innenverkleidungen die Luftdichtheit unbedingt mit Blower-Door-Test überprüfen lassen.
    Sie haben die Problem alle richtig erkannt. Wieso erkennt Ihr Bauunternehmen die nicht? Er ist ggf. in der Beweispflicht und Nachbesserungspflicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Gast360547
    Gast

    hachja

    Moin,
    joo, Werner, ich kenne Dein Problem

    @ Herbert: Das wäre noch ne Aufgabe für Dich. Die Rauchdichtigkeit der Kommunwand ergibt sich m. E. eindeutig aus der LBO NDS und der Durchführungsverordnung.
    Der BT sieht das teilweise ein, hat aber überhaupt keine Idee, die Forderungen fachgerecht umzusetzen.
    Grundsätzlich habe ich ihm/ihr meine Vorschläge und Forderungen unterbreitet, nur so recht verständnisvoll weil unwissend haben die das anscheinend noch nicht begriffen.

    Grundsätzlich ist hier in der Planung so ziemlich alles falsch gelaufen, was falsch laufen konnte.

    @ Werner,
    die wissen doch genau, was Du willst. Setz Dich da bloß durch.

    Grüße
    stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Stahlmatten in Bodenplatte
    Von Gast im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.06.2003, 19:00
  2. Frage zum KostenaAufwand Mängelbeseitigungsregie
    Von Gast im Forum Bauüberwachung, Bauleitung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.06.2003, 19:02
  3. Sch... Fundamentüberstand
    Von WM im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 05.06.2003, 08:35
  4. Ihr Seid Alle Doof!
    Von MB im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2003, 19:08
  5. Countdown läuft (!)
    Von Josef im Forum Sonstiges
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.07.2002, 17:37