Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Kaltenkirchen
    Beruf
    Projektingenieur
    Beiträge
    2

    Luftdichter Anschluss richtig?

    Hallo zusammen,

    nachdem ich schon einige Stunden lesend in diesem Forum verbracht habe und den Bauleiter unseres Neubaus auch schon in dem einen oder anderen Punkt von einer anderen Ausführung überzeugen konnte, würde ich gerne Eure Meinung zu folgendem Punkt hören (gebaut wird mit Porenbetonwänden und Gipsputz).

    Anschluss der Dampfbremsfolie von Dachschräge an die Wand:
    Der erste Ansatz unseres BT war, die Folie mit Primur auf die unverputzte Wand zu verkleben und die überstehende Folie einzuputzen (aus meiner Sicht Sicht doppelt gemoppelt). Die ausführenden Gewerke machten hier ein Strich durch die Rechnung, denn entweder war die Folie zu kurz oder wurde an der Kante aus GKP abgeschnitten, damit der Putzer eine saubere Kante zum Gegenputzen hat:


    Auf meine Intervention wurde schließlich ein Gewebestreifen als Putzträger besorgt, der auf die Folie geklebt und dann mit etwas Abstand eingeputzt wurde:


    Wie man erkennen kann, ist in der Mitte jetzt ein Abstand zwischen Folie und Putz, der nur durch diesen Gewebestreifen abgedeckt ist. Der Gewebestreifen besteht aus Vlies, ist sicher auch dampfbremsend, nur bei der Luftdichtigkeit habe ich so meine Zweifel. Ich habe unseren BT schon angefragt, er möge mir mal den Hersteller und den Produktnamen des Putzträgers nennen.

    Ich weiß, hübsch und einfach wäre anders, aber was meint Ihr zu der aktuellen Ausführung? Ist das so in Ordnung?

    Vielen Dank im voraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Luftdichter Anschluss richtig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Hirschegg
    Beruf
    Trockenbau
    Beiträge
    202
    Ein Einputzen von Folien ist nicht fachgerecht, z.B.hier findest Du weitere Infos:

    http://de.proclima.com/co/DE/de/putz...uss_sys_B.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Kaltenkirchen
    Beruf
    Projektingenieur
    Beiträge
    2
    Das Contega PV hatte ich eigentlich auch im Sinn, als ich mit dem BT und dem Trockenbauer, der das gearbeitet hat, diskutiert habe.

    Mein BT meint, das jetzt verwendete Vliesband sei überputzbar und werde normalerweise für Fensterabdichtungen eingesetzt. Und die Dampfbremse selbst ist ja gar nicht oder minimal (1cm) eingeputzt.

    Gibt es Vliesbänder, die an dieser Stelle hätten eingesetzt werden dürfen oder soll ich gleich einen Sachverständigen hinzuziehen?

    Gruß
    Jan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Hirschegg
    Beruf
    Trockenbau
    Beiträge
    202
    Die Produkte sollten bestimmungsgemäß verwendet werden. Hier handelt es sich eben nicht um einen Fensteranschluss.

    Das Beispiel- Fliess sollte in die Mittellage des Putzes und wird völlig überdeckt und wäre deshalb nicht mehr sichtbar.

    Auf dem Foto sieht das anders aus. Deshalb sollte Dir der Ausführende die Übereinstimmung mit der jeweiligen Herstellervorschrift nachweisen.

    Gruß, Rigipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen