Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    18

    Heizung für Effizienzhaus 55

    Hallo Zusammen,

    ich verfolge das Forum jetzt schon eine geraume Zeit und nun würde mich mal Eure Meinung zu meiner geplanten Heizung für unseren geplanten Neubau interessieren.
    Hier mal die Grunddaten:
    Effizienzhaus 55 nach ENEV 2009 mit 160 qm Wohnfläche
    Wand: MZ 8
    Keller mit 16 cm 035 Aussendämmung an den Wänden und 20 cm Glasschaumschotter unter der Bodenplatten
    Dach mit 20 cm 035 Zwischensparrendämmung
    Fenster 3-fach mit Uw=0,9
    Fußbodenheizung im ganzen Gebäude + Hobbyraum im Keller

    Nun zu meiner angedachten Heizung:

    Pelletsheizung + Solar

    Pelletsheizung: ETA PU7
    Speicher: ca. 800 l Hygienespeicher
    Solar: ca. 7 qm da auf Westseite für Warmwasser

    Im Energienachweis stehen folgende Daten:

    Heizwärmebedarf: 30,19 kwh/(m²a)
    Warmwasserbedarf: 12,5 kwh/(m²a)
    Primärenergiebedarf: 21,98 kwh/(m²a)
    Transmissionswärmeverlust: 27,92 kwh/(m²a)

    Frage1: Ist das Haus mit Pellets und Solar schön gerechnet, oder ist das in Ordnung?
    Frage 2: Ist die geplante Heizung i.O? Ein Berechnung der Heizlast liegt leider noch nicht vor.

    Wäre froh wenn mir jemand hier eine konstruktive Aussage machen könnte.

    Mfg tubbis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizung für Effizienzhaus 55

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    nix am bau
    Beiträge
    160
    frag mal nach dem Endergiebedarf

    Erst Heizlastermittelung, dann die dazu passende Heizung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    7 kW Heizung könnte passen, genaueres sagt Dir erst die Heizlast nach EN 12831

    Mir scheint aber, daß der Keller sehr stark im Vergleich zum Dach gedämmt wird, obwohl es andersherum sinnvoller ist - wie kommt 's?
    Der MZ8 in xx cm?

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    18
    Hallo,

    danke für die schnellen Antworten. Das mit der Dachdämmung ist mir auch schon aufgefallen, wollte hier ursprünglich 24 cm. Muß ich den Bauunternehmer nochmal anprechen. Der MZ 8 ist übrigens 36,5 cm.

    Auf der letzten Seite des Energienachweises steht, das für Heizung und Warmwasser 21.500 kWh/Jahr benötigt werden. Kann ich das mir der Schweizer Formel in die Heizlast umrechnen? Dann wäre ich knapp über 7 kw, ist hier die ETA PU7 zu knapp dimensioniert und man sollte besser die PU11 nehmen?

    Mfg tubbies
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    hör auf mit dem EnEV-raten und laß dir die Heizlast nach EN 12831 machen oder kannst Du von jedem Auto aufgrund des Normverbrauchs Deinen Verbrauch genau sagen?

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    nix am bau
    Beiträge
    160
    21500kwh/jahr fuer ein 160qm haus enev55??
    ganz schoen hoch!

    enev berechnung ist das eine, heizlast eine andere.
    von der enev berechnung laesst sich nur sehr schlecht auf die heizlast schliessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Zitat Zitat von Biotron Beitrag anzeigen
    21500kwh/jahr fuer ein 160qm haus enev55??
    ganz schoen hoch!
    enev berechnung ist das eine, heizlast eine andere.
    von der enev berechnung laesst sich nur sehr schlecht auf die heizlast schliessen.
    wäre eben doch mal nett zu erfahren, ob da der Primärenergiebedarf oder der Endenergiebedarf gemeint ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    18
    Hallo, es handelt sich hier um den rechnerischen Endenergiebedarf.

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Und wieder mal ne schöngerechnete Hütte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    18
    Hallo,

    in weit kann ich hier noch optimieren, damit das Haus nicht mehr schöngerechnet ist ?

    MZ 7 statt MZ 8
    Dachdämmung auf 24 cm oder muß hier noch dicker werden?

    Bei der Gaube hab ich nun gesehen das hier nur 12 cm 035 Dämmung an den Seitenwänden eingebaut wird. Wohl auch nicht optimal. Wird es wesentlich besser wenn man hier statt 035, 032 Dämmmaterial nimmt?

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von tubbies Beitrag anzeigen
    Hallo,

    in weit kann ich hier noch optimieren, damit das Haus nicht mehr schöngerechnet ist ?
    Das kann doch am besten derjenige sagen, der gerechnet hat. Er hat alle Daten in seinem Rechner und kann die Auswirkungen von Veränderungen am einfachsten bestimmen.

    Bsp.: Dachdämmung mit 20cm, U-Wert ca. 0,17W/m2K. Dann mit 24cm reden wir von 0,14W/m2K
    usw. usw. usw.

    Wie sich das auf das Gesamtergebnis auswirkt kann man aus der Ferne nicht einmal raten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    18
    [QUOTE=Biotron;461799]21500kwh/jahr fuer ein 160qm haus enev55??
    ganz schoen hoch!

    Hallo,

    ich hab zu dem Endengieverbrauch noch ne Frage. Was ist den für ein Effizienzhaus 55 ein normaler Wert?
    Hab das Bauunternehmen in der Zwischenzeit soweit das es einen MZ 7 und statt der 035 eine 032 Dachdämmung nimmt und evtl. noch auf 24 cm hochgeht.

    MfG Tubbies
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von tubbies Beitrag anzeigen
    Was ist den für ein Effizienzhaus 55 ein normaler Wert?
    Was ist "normal"? Nutzerverhalten?

    Irgendwas um 10.000-15.000kWh sollte schon machbar sein. Aber wie gesagt, das ist Glaskugelmodus.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    nix am bau
    Beiträge
    160
    wenn ich mal deine angesetzten 21500kwh auf deine Fläche rechne
    erhält man nen Endernergiebedarf von 134,375 kwh/m^2,
    aber das passt nicht mit den werten aus deinem ersten post zusammen
    Heizwärmebedarf: 30,19 kwh/(m²a)
    Warmwasserbedarf: 12,5 kwh/(m²a)
    Primärenergiebedarf: 21,98 kwh/(m²a)

    30,19+12,5+Gebäudetechnik für heizungsanlage != 134,375
    das passt nicht zusammen.

    vielleicht mal ne 2. unabhängige beratung einholen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Niederorschel
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    7
    Hallo, ich denke Du solltest mehr Dämmung nehmen, habe ein Kfw55 Haus ohne Keller Grundfläche 170m² mit Luft WP, Solar und Lüftung mit Wärmerüchg, 3 Scheibenvergl. gebaut. Untersohldämmung, 035 18cm Wandd. 28cm Dachdämmung (davon 4cm Sparndämmung). Gesamtbedarf Heizung und Warmwasser 37,3 kWh/m²/a.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen