Ergebnis 1 bis 5 von 5

Schwarzes nummeriertes Kalbel

Diskutiere Schwarzes nummeriertes Kalbel im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Hausen
    Beruf
    Dipl. Ing. Informationstechnik
    Beiträge
    15

    Schwarzes nummeriertes Kalbel

    Hallo Zusammen,

    habe eben mal meine Unterverteilung kontrolliert wegen der Nachrüstung eines FI.
    Dabei ist mir ein 7-Adriges Kabel (schwarz, nummeriert) aufgefallen. Der Querschnitt ist 1,5mm² die Drähte sind nirgends aufgelegt.

    Wozu ist das Kabel?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schwarzes nummeriertes Kalbel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast
    Gast
    Elektriker mal fragen??
    "wer hats gemacht"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Nicht nötig.

    Das ist die (Tarif)Steuerleitung.
    Sie verbindet Zählerschrank und Unterverteilung parallel zur Steigleitung.

    Diese wurde und wird von manchen VNB als Vorrüstung auch dann vorgeschrieben, wenn im Moment keine Nutzung (z.B. WP, Nachtspeicher etc.) vorliegt.
    Das ist durchaus sinnvoll. Ersatzweise geht meist auch ein Leerrohr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Hausen
    Beruf
    Dipl. Ing. Informationstechnik
    Beiträge
    15
    @Werner
    Der Unterverteiler ist 25 Jahre alt, keine Ahnung, welcher Elektriker da dran war. Wenn im "Expertenforum" auf jede Frage die Antwort "Fachmann fragen" kommt, kann man das Forum auch gleich schließen.

    @Julius
    Danke

    Andere Frage:
    Welchen Querschnitt/Leitungsart sollte man für eine Photovoltaikanlage (für EFH) zwischen Hauptverteiler im Keller und Dachgeschoss (Wechselrichter) vorsehen. Oder muss der Wechselrichter in den Keller? Bin gerade am Renovieren, würde evtl. Sinn machen, da noch ein Kabel oder Leerrohr einzuziehen (wenn's nicht 16mm² sein muss).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    beim EFH, Wechselrichter in den Keller.
    d.h. Leerrohr(e) in den Keller mit min DN25, es soll ja später 1-3 Strings ala 2 Leitungen + PA durchpassen.
    2x M32 wenn eh ein Steigschacht da ist schadet nicht.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen