Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    OWL
    Beruf
    Optimist
    Beiträge
    5

    Protektor Fugenprofil 3750 und Tapete

    Hallo,
    in meinem Dachgeschossausbau mit Gipskartonplatten habe ich o.g. Dehnungsfugenprofil an den Übergängen
    von Drempel zur Dachschräge und zur Decke eingespachtelt um Rissbildungen in diesen Bereichen zu verhindern.
    Nun geht es ans Tapezieren, zuerst mit Vlies- ebenfalls zur Rissüberdeckung, dann mit Rauhfaser.

    Jetzt frage ich mich ob das sichtbare Mittelteil des Profils übertapeziert wird oder ob sich dann das Vlies und die Tapete kräuselt.

    Anbei der Link zum Profil:
    http://www.protektor.de/produkte/put...=4009230017280

    Vielen Dank und beste Grüße,
    Jan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Protektor Fugenprofil 3750 und Tapete

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    übertapezieren kannst du es mit Sicherheit, nur welchen Sinn sollte dann ein BEWEGUNGsfugenprofil noch haben? Dann reisst eben die Tapete......
    sieht dann auch richtig gut aus..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Hirschegg
    Beruf
    Trockenbau
    Beiträge
    202
    Hallo Optimist, die Fragen hättest Du besser vorher gestellt. Das Profil nimmt gerade mal plus-minus einen Millimeter auf, ergibt keine präzisen Innenecken und bei Verformung wird es richtig hässlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Weia...

    Zitat Zitat von Rigipser Beitrag anzeigen
    Hallo Optimist, die Fragen hättest Du besser vorher gestellt. Das Profil nimmt gerade mal plus-minus einen Millimeter auf, ergibt keine präzisen Innenecken und bei Verformung wird es richtig hässlich.

    Die präzise Innenecke ergibt sich aus dem fachgerechten Einbau in Innenecken - mit Spachtelung.
    Logisch, dass das das Profil selbst nicht kann.

    Bei Verformungen in einem die Möglichkeiten des Profils übersteigenden Umfang wird manche andere Lösung auch hässlich.

    off topicas Profil 3750 wurde schon nach realen Zimmerbränden unbeschädigt! - also auch nicht geschmolzen - vorgefunden.

    Zur Ausgangsfrage: Natürlich macht es wenig Sinn durch die Ecke zu Tapezieren. Absetzen ist die Lösung.

    MfG Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Hirschegg
    Beruf
    Trockenbau
    Beiträge
    202
    Das weiche Mittelteil- 13,5mm breit, lässt sich nach meiner Erfahrung nicht dazu bewegen, genau die Verlängerung der Spachtelflächen einzunehmen, oder dauerhaft zubehalten.
    Im Vergleich zu Ultraflex sieht es schlampig aus.

    Meine Meinung
    Gruß Rigipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Ultraflex?

    Wo kommt hier jetzt "Ultraflex" her?

    Gibt es da nen link zu?

    Schlampig beisst sich oft mit fachgerecht... s.o.


    MfG Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Hirschegg
    Beruf
    Trockenbau
    Beiträge
    202
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Danke

    Rigips ist bei uns in der Gegend nicht mehr "bekannt", weil nicht mit Beratung/Betreuung und wenig bei den Händlern präsent.

    Diese NoCoat-Profile habe ich nur mal im Prospekt gesehen.
    Wenn sich die immer so schön einbauen lassen wie im Prospekt zu sehen, sicher auch ne feine Sache.

    Man spart sich das Antackern, - Das 3750 würde ohne antackern, nur mit Spachtelmaterial nie da bleiben wo es hin soll. - was ja alsma n ganz schöner Sch..ß ist.

    MfG Michael

    *Was kosten denn diese "Einroller"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Einroller
    hol dir besser ein Fahrad

    Da Ultraflex ist nicht unübel, geht auch ohne Tackern. ( und ohne einroller )
    Wird bei mir gerne eingesetzt, wenn mal nix mit falten ist.


    Rigips ist bei uns in der Gegend nicht mehr "bekannt",
    ich kenne gar keinen der drei mehr

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    OWL
    Beruf
    Optimist
    Beiträge
    5
    Danke für die vielen Antworten!
    Werde das Vlies und die Tapete am Profil enden lassen.
    Schönen Gruß!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen