Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Bodenplatte liegt frei

Diskutiere Bodenplatte liegt frei im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Niederorschel
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    7

    Frage Bodenplatte liegt frei

    Hallo, ich habe neu gebaut 1.5 Etagen ohne Keller. Unter der Bodenplatte (20cm) befindet sich eine Untersohlendämmung, wo dann am Rand die Aussenwanddämmung aufsteht. Die Dämmung und auch die daraufliegende Bodenplatte stehen 5cm über dem Gelände.
    Nun meine Frage, gibt es eine Bauvorschrift die das Absichern der Platte beschreibt (theoretisch könnte sie sich ja bewegen)?
    Danke vorab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenplatte liegt frei

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Weingarten
    Beruf
    Statiker
    Beiträge
    67
    Hallo faktorx,

    nach den derzeitigen Zulassungen für Untersohlendämmungen wie z.B. XPS (extrudierter Hartschaum), dürfen durch diese Dämmstoffe keine Horizontallasten (wie z.B. aus Wind oder einseitigem Erddruck) abgetragen werden.

    Die Abtragung dieser Horizontallasten muss durch geeignete konstruktive Maßnahmen erfolgen, um rechnerisch die Gleitsicherheit nachweisen zu können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    genau so!

    .. und das
    Zitat Zitat von faktorx Beitrag anzeigen
    .. gibt es eine Bauvorschrift ..
    beantwortet die jeweilige lbo mit den eingeführten technischen regeln - u.a. din, bauregelliste und abZ.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Was ist denn unter der Dämmung???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Niederorschel
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    7
    Danke für die schnellen Antworten. Unter der Dämmung befindet sich ein Schotterpolster von 80cm Höhe.

    Baucon: Wie würde eine Sicherung in horizontaler Richtung aussehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Weingarten
    Beruf
    Statiker
    Beiträge
    67
    Hallo faktorx,

    Möglichkeiten und Grenzen einiger konstruktiver Maßnahmen für lastabtragende Wärmedämmung unter Gründungen werden z.B. in einem Foliendownload der Vereinigung der Prüfingenieure in Hessen unter www.vpi-hessen.de, Seite 17-20 aufgezeigt.

    Da 1,5 Etagen jedoch bereits erstellt sind, dürften die aufgezeigten Lösungen im Nachhinein weniger zielführend sein.

    Um nachträglich eine sinnvolle Maßnahme zu erarbeiten, solltest du Dich an deinen Statiker wenden, da er die für das Gebäude notwendigen statisch relevanten Gegebenheiten und Parameter am besten kennt und er ohnehin einen statischen Nachweis für die Gleitsicherheit zu erbringen hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Niederorschel
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    7
    Hallo Baucon,

    danke für die Tips. Für mich ist wichtig, ob mein Bauträger für die Gleitsicherheit verantwortlich ist und ob er da jetzt konstruktiv noch was unternehmen muss z.Bsp. Dämmung incl. Bodenplatte in eine Schotterwanne bringen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Weingarten
    Beruf
    Statiker
    Beiträge
    67
    Hallo faktorx,

    der Bauträger ist gegenüber dem Erwerber für eine einwandfreie Ausführung verantwortlich. Er ist dein Ansprechpartner und muss dafür sorgen, dass die Gleitsicherheit des Gebäudes auch dann gewährleistet ist, wenn laut Zulassung durch die Untersohlendämmung keine Horizontalkräfte übertragen werden dürfen.

    Fordere ihn schriftlich dazu auf, dir mitzuteilen, durch welche Maßnahmen die Gleitsicherheit des Gebäudes nachweislich sichergestellt wurde oder durch ihn noch sicherzustellen ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Niederorschel
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    7
    Hallo Baucon,

    eine letzte Frage, um dem Bauträger auch mit fundiertem Wissen gegenüber zu stehen. Wie lautet die Vorschrift (DIN oder so) wo steht, dass der Nachweis gegen Gleiten gefordert wird und er in der Statik auch so nachweisen muss. Danke vorab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Weingarten
    Beruf
    Statiker
    Beiträge
    67
    Hallo faktorx,

    Nachweis gegen Gleiten nach DIN 1054 (Baugrund - Sicherheitsnachweise im Erd- und Grundbau), Abschnitt 7.5.3 und 7.6.2.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Niederorschel
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    7
    Hallo Baucon,

    ich weiß, ich frage zu viel aber was wäre im jetzt fertigen Zustand eine geeignete Maßnahme zur Absicherung gegen Gleiten?
    In meinem Vertrag steht nach neuester VOB Teil B und Teil C, ist dort die von Dir genannte DIN-Norm 1054 inbegriffen? Danke nochmals.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Ist in den LTB enthalten. Gilt immer.

    LTB = Liste der technischen Baubestimmungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Weingarten
    Beruf
    Statiker
    Beiträge
    67
    Hallo faktorx,

    die VOB Teil B beinhaltet „nur“ die Allgemeinen Vertragsbedingungen, der Teil C „nur“ die Allgemeinen technischen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen. Die hier maßgebende DIN 1054 beinhaltet die Grundsätze und Regeln für die Nachweise. Sie gilt, wie PeMu schon ausführte, immer und muss daher nicht gesondert vereinbart werden.

    Eine geeignete Maßnahme im derzeitigen Zustand soll dir dein Bauträger vorschlagen. Er wird sich hierzu an seinen Statiker wenden, der letztendlich dafür auch verantwortlich ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Niederorschel
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    7
    Hallo,

    mein Bauträger wehrt sich mit Händen und Füßen. Er sagt, dass die genannte Norm nicht für Einfamilienhäuser gilt. Mit welchen Argumenten kann ich da kontern?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    siehe Beitrag 12.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen