Ergebnis 1 bis 10 von 10

schon wieder ein Wandaufbau ..

Diskutiere schon wieder ein Wandaufbau .. im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Weißenberg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    6

    schon wieder ein Wandaufbau ..

    Hallo Experten,
    ich plane gerade ein Ferienaus in HRB und brauche einfach nur ein paar negative oder positive Meinungen zu folgendem Wandaufbau von innen nach außen.

    - 4 mm Lehmputz
    - 25 mm Lehmbauplatte
    - 10 mm OSB
    - 60 mm Installationsebene Vollgedämmt
    - 15 mm OSB Luftdicht ausgeführt und als Dampfbremse wirkend
    - 160 mm Vollgedämmt
    - 20 mm Gutex Multitherm sd 0,06 Winddicht ausgeführt
    - 30 mm Lattung
    - 30 mm Konterlattung
    - 21 mm Profilholz Lärche

    schonmal danke für die konstruktiven Äußerungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. schon wieder ein Wandaufbau ..

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ned schlecht

    befass dich mal mit dem kostenunterschied 160 -> 240 ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Weißenberg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    6
    erstmal danke.
    hört sich ja schonmal positiv an.
    - ich hab nur ein schlechtes Gefühl bei der Installationsebene weil die zwischen 2 OSB "eingesperrt" ist
    - gleich noch eine Frage: was sagt die DIN zu so einem Aufbau zwecks Feuchteschutznachweis, ist dieser notwendig oder kann entfallen wegen der Hinterlüftung?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Weißenberg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    6
    sorry aber was meinen Sie mit 160 auf 240 Kostenersparnis?
    240 Stiele? bestimmt nicht oder?
    Ich steh voll auf dem Schlauch denk ich ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    hab ich was von ersparnis geschrieben?

    dem mehr an preis steht ein mehr an wert gegenüber - und die 20%-regel
    (dämmung raumseits der luft/dampfdichten ebene) wäre bedient.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Weißenberg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    6
    jetzt klingelts

    da geb ich ihnen recht, wird aber eine ganz schöne monsterwand von 37,5 auf 45,5
    und wenn ich auf 2o er Stiele gehe und 4cm Dämmung in der Installationsebene plus 2cm luft ?
    da kommen für mein befinden immer noch super werte raus, und 4 cm gewonnen.

    weitere anmerkungen bitte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    jetzt wird´s subjektiv - oder objektbezogene einzelberatung
    ersteres ist nicht diskutabel, zweiteres spar ich mir, weil es sowieso
    eine fachplanung geben muss.
    vielleicht helfen diese holzbaulinks weiter ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Weißenberg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    6
    erstmal besten Dank.
    Ich versuche das Haus gerade zu planen in Form einer Projektarbeit weil ich mich in den letzten Zügen meiner Technikerausbildung befinde.

    Eine kurze Beschreibung zu dem Objekt.

    - Ferienhaus 1 Geschossig ohne Keller
    - rechteckiger Grundriss 12 * 7 m
    - Streifenfundament
    - Stahlbetonplatte
    - Dielung
    - HRB wie oben beschrieben
    - Decke hinterlüftet
    - Belüftungsebene
    - Flachdach 3° geneigt als Gründach ausgeführt

    fiktives Projekt ohne finanziellen hintergrund

    und dafür der Wandaufbau. Bei dem ich mir noch nicht ganz sicher bin.

    Meinungen bitte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Weißenberg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    6
    erstmal besten Dank.
    Ich versuche das Haus gerade zu planen in Form einer Projektarbeit weil ich mich in den letzten Zügen meiner Technikerausbildung befinde.

    Eine kurze Beschreibung zu dem Objekt.

    - Ferienhaus 1 Geschossig ohne Keller
    - rechteckiger Grundriss 12 * 7 m
    - Streifenfundament
    - Stahlbetonplatte
    - Dielung
    - HRB wie oben beschrieben
    - Decke hinterlüftet
    - Belüftungsebene
    - Flachdach 3° geneigt als Gründach ausgeführt

    fiktives Projekt ohne finanziellen hintergrund

    und dafür der Wandaufbau. Bei dem ich mir noch nicht ganz sicher bin.

    Meinungen bitte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt und Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    Beiträge
    222
    ........du hast installationsebenen angesprochen........was planste denn als ennergieträger??????solar,wind und erdwärme
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen