Ergebnis 1 bis 3 von 3

estrich/parkettboden

Diskutiere estrich/parkettboden im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    BW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    5

    estrich/parkettboden

    hallo, habe folgendes problem: möchte auf eine unebene rohdecke im 1.OG eine fussbodenheizung verlegen und anschliessend fertigparkett aufbringen. jetzt habe ich das problem, dass mir nur 6cm insegsamt zur verfügung stehen.ich habe gelesen es gibt einen dünnbetnivilierestrich von knauf, hat mit dem schon mal jemand gearbeitet? würde dann 17mm heizrohr verlegen und anschliessend den estrich 20mm über rohr ,geht das? und muss ich den estrich mit eingeschalteter heizung unterstützend trocknen oder kann ich die auch später anschliessen und den estrich natürlich trocknen lassen, der ist ja anscheinend nach 5 stunden begebar.

    danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. estrich/parkettboden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Estrichleger
    Beiträge
    98
    Zitat Zitat von holzkopf Beitrag anzeigen
    hallo, habe folgendes problem: möchte auf eine unebene rohdecke im 1.OG eine fussbodenheizung verlegen und anschliessend fertigparkett aufbringen. jetzt habe ich das problem, dass mir nur 6cm insegsamt zur verfügung stehen.ich habe gelesen es gibt einen dünnbetnivilierestrich von knauf, hat mit dem schon mal jemand gearbeitet? würde dann 17mm heizrohr verlegen und anschliessend den estrich 20mm über rohr ,geht das? und muss ich den estrich mit eingeschalteter heizung unterstützend trocknen oder kann ich die auch später anschliessen und den estrich natürlich trocknen lassen, der ist ja anscheinend nach 5 stunden begebar.

    danke.
    Knauf veröffentlicht, wie die meisten Hersteller, auf seiner Internetseite Technische Datenblätter zu all seinen Produkten. Dort steht in der Regel bis ins letzte Detail beschrieben, welche Untergrundvorbereitungen und sonstige Nebenbedingungen nötig sind. Die Konstruktion mit 20 mm Rohrüberdeckung ist in jedem Fall eine Sonderlösung, welche in der DIN 18560 (estriche im Bauwesen) nicht vorgesehen ist. Daher muss der Hersteller die Gewährleistung dafür übernehmen und festlegen welche Randbedingen geschaffen werden müssen.

    In der Regel benötigen diese dünnschichtigen Heizsysteme einen sehr ebenen Untergrund. Das heißt es muss auf der unebenen Decke vorher ein Feinspachtel ausgeführt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    BW
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    5
    ich dachte ehr an erfahrungswerte, den beipackzettel hab ich schon gelesen, aber das sind ja oft zwei verschiedene dinge.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen