Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Dachüberstand traufseitig - durchlaufende Sparren als Kältebrücke?

Diskutiere Dachüberstand traufseitig - durchlaufende Sparren als Kältebrücke? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436

    Dachüberstand traufseitig - durchlaufende Sparren als Kältebrücke?

    Hallo,

    wir wollen zur Verschattung der Fenster einen Dachüberstand von etwa 1 m an der Traufe realisieren. Der Statiker möchte dazu die Sparren ohne Unterbrechung durchlaufen lassen. Diese würden dann die Wärmedämmung durchdringen. Angeblich kennt er keine andere Möglichkeit, die bei 1 m Überstand stabil genug wäre und die Sparren unterbrechen würde.

    Hat hier vielleicht jemand eine Idee, wie man sowas machen könnte? Oder ist die Wärmebrücke tatsächlich vernachlässigbar, weil die Sparren ja noch von der Zwischensparrendämmung eingepackt sind? das meint der Statiker nämlich uahc.

    Vielen Dank,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachüberstand traufseitig - durchlaufende Sparren als Kältebrücke?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ich kenne eine Möglichkeit:

    Den Dachüberstand als eigenes Dach auf Stützen vor die Wand stellen.

    Mehrkosten: 20.000 € Energieersparniss in 100 Jahren: 1.000 €

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    ManfredH
    Gast
    Wird Zeit, dass endlich der Isokorb für Sparren erfunden wird ! :-)

    Und für Holz-Fensterrahmen gleich mit dazu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    Ist denn eine Aufsparrendämmung vorhanden, und wenn nicht, ist die Lattenzwischenebene des Ausbaus gedämmt? Ansonsten brauchen Sie sich über die neu entstehende Wärmebrücke keine Gedanken machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436
    Hallo,

    aus den Beiträgen schließe ich jetzt messerscharf, dass die Wärmebrücke vernachlässigbar ist ;-) Wir werden eine Zwischensparrendämmung machen.

    Vielen Dank,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen