Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30

Gute Finanzierung?

Diskutiere Gute Finanzierung? im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Nds
    Beruf
    Staatsdienst
    Beiträge
    93

    Gute Finanzierung?

    Moin,

    ich bin der neue und habe eine Frage zu der Finanzierung unseres Trauhauses:

    Wir haben über einen Finanzdienstleister mit der örtlichen Sparkasse folgende Konditionen ausgehandelt:

    Summe: 240.000 € ohne Eigenkapital
    davon sind
    190.000 € bei der Sparkasse zu 3,80% und 1% Tilgung
    und
    50.000 € über KfW 3,05% und 2,1% Tilgung.

    Zuerst hatte ich die 190.000 € zu 3,89% vereinbart, zuletzt gab der Markt aber sehr nach und ich fragte ob 3,80% möglich seien. Nach kurzer Überlegung wurde dem zugestimmt.
    Im Nachhinein ging das recht schnell, daher frage ich mich nun, ob da nicht mehr drin gesewen wäre...

    Was meint Ihr?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gute Finanzierung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Laufzeit bzw. Zinsfestschreibung?
    Sondertilgungsvereinbarung?

    Bei 1% Tilgung kannst Du Dir mal ausrechnen, wie hoch die Restschuld nach xx Jahren noch sein wird.

    Darlehen kann man nicht nur anhand der Zinssätze vergleichen, denn jede Finanzierung ist individuell, und niemand kennt Eure Randparameter so genau. Du müsstest jetzt mit Deinen Daten verschiedene Angebote einholen und dann vergleichen.

    Pi*Daumen sollte der Zinssatz passen, aber wie gesagt, das ist schwer zu vergleichen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Nds
    Beruf
    Staatsdienst
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Laufzeit bzw. Zinsfestschreibung?
    Sondertilgungsvereinbarung?

    Bei 1% Tilgung kannst Du Dir mal ausrechnen, wie hoch die Restschuld nach xx Jahren noch sein wird.

    Gruß
    Ralf
    Sorry, hier die Daten:

    10 Jahre fest, Laufzeit zunächst 40 Jahre. 5% Sondertilgung, 1 Jahr keine Bereitstellungszinsen und bis zu 5% der Summe können kostenlos zurückgegeben werden.

    Ich weiß die Laufzeit ist sehr lang, aber wir werden regelmäßig sondertilgen. Mehr ist aber zunächst nicht drin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Also der Zinssatz sollte in etwa passen. Unter den genannten Bedingungen wirst Du den Super-Online-Hammer-Topzins sowieso nicht bekommen.

    Ob die ganze Konstruktion von der Belastung etc. her passt (Stichwort: Kapitaldienstfähigkeit) hat die Bank sicherlich geprüft. Versuche auf jeden Fall SoTi zu leisten, denn nichts ist frustrierender, als ein Kontoauszug des Darlehens für das man ein Jahr lang gezahlt hat, und bei dem sich an der Restschuld nichts oder kaum etwas ändert.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Nds
    Beruf
    Staatsdienst
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Also der Zinssatz sollte in etwa passen. Unter den genannten Bedingungen wirst Du den Super-Online-Hammer-Topzins sowieso nicht bekommen.


    Gruß
    Ralf

    Finden den Zinssatz auch Super, aber noch nicht Hammer... Jetzt ist eh egal da schon im Sparkassen-System eingebucht und geprüft. Wir hatten halt Glück, daß die Bauzinsen in dieser Woche um 0,1% gefallen sind, das sind bei unserer Finanzierung rund 15 Euro im Monat. Hatte nur jetzt im Nachhinein gedacht, daß da nochmal so 0,05% drin wären. Wir sind halt nicht die solventesten und tilgen nicht sehr noch. Daher bekommen wir nicht den "Super-Online-Hammer-Topzins".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Meine persönliche Meinung, es lohnt nicht um die letzten Hundertstel zu kämpfen. Eine gute Beziehung zu Deiner Bank und eine saubere Finanzierung sind wichtiger, denn in den nächsten Jahren gibt es sicher noch genügend Möglichkeiten, wo Dir diese gute Beziehung Geld spart.

    Die Bank will und muss mit Dir Geld verdienen. Das muss man einfach akzeptieren. Findet man dann einen Kompromiss der beide Interessen berücksichtigt, dann haben auch beide etwas davon.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Nds
    Beruf
    Staatsdienst
    Beiträge
    93
    Das stimmt. Nach 5 Jahren können wir uns schon um ein Forwarddarlehen kümmern. Weiß zwar nicht wie das bei anderen Banken ist, aber da ist die Sparkasse sehr kulant gewesen.

    P.S.: Und das meine Frau und ich im Staatsdienst bzw. im öffentlichen Dienst sind, hat die Bank gar nicht so sehr interessiert. Da hieß es nur: Verheiratet+1 Kind= pauschal 1500 Euro an Lebenskosten wech (wurde gerade von 1350 auf 1500 Euro erhöht.), dazu 2 Autos macht 450 Euro anteilig weg. Außerdem abzüglich Versicherungen und der Rate fürs Haus und wenn DANN noch was übrig bleibt, NUR DANN bekommst Du nen Kredit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von wolkentreiber Beitrag anzeigen
    .....und wenn DANN noch was übrig bleibt, NUR DANN bekommst Du nen Kredit.
    und irgendwie ist das auch richtig so, denn mit aller Gewalt ein Haus finanzieren, das muss nicht sein. Eine Finanzierung sollte dauerhaft tragfähig sein, sonst verlieren BEIDE (Bank und Kreditnehmer).

    Es gibt Ereignisse die kann man nicht vorhersehen oder bereits im Vorfeld einplanen, aber man kann das Risiko minimieren. Dazu ist es hilfreich wenn man eine ext. Meinung hört. Ich bespreche alle größeren Investitionen mit meinem StB. und er hat mich schon manches Mal auf Punkte hingewiesen, an die ich zuerst gar nicht gedacht hatte.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Wipperfürth
    Beruf
    Sped.kaufmann
    Beiträge
    402
    3,8% bei 10 Jahre fest und 100% Finanzierung ist doch großartig.

    Das bei <60% Beleihung mehr drin ist, soll dich nicht ablenken. Das ist nicht eure Baustelle.

    1% Tilgung bei 3,8% bedeutet nach 10 Jahre übrigens eine hohe Restschuld. Zu "etwas" Diziplin beim SoTi ist dringend zu raten. Mindestens 2000€/Jahr sollten es schon sein.
    Alternativ wäre 15 Jahre fest, aber wie ich verstanden habe, ist alles schon unterschrieben und durch.


    Huisje
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Nds
    Beruf
    Staatsdienst
    Beiträge
    93
    bin ja auch zufrieden, es ist halt nur das gefühl nicht das letzte rausgekitzelt zu haben... soll halt so sein und Ralf hat es ja oben schon beschrieben. Es soll ja auch beiderseits vertrauensvoll sein.
    Mein Bankberater meinte 15 Jahre wäre nicht so sinnvoll, da die Zinsen höher sind und ich so weniger Geld über hätte um SoTi zu machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Nds
    Beruf
    Staatsdienst
    Beiträge
    93
    Mal ein wenig

    Das Grundstück kostet vollerschlossen 62.450€ und das Haus 150.000€. Dazu kommen noch die Baunebenkosten sodaß sich 240.000€ Finanzierungssumme ergeben. Wie hoch werden denn die Kosten beim Notar ca. werden? Einmal geht es doch um den Grunstückserwerb und andererseits um die Grundschuld.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Köln
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    52
    Hallo Wolkentreiber,
    mich würde interessieren wie hoch euer Nettoeinkommen beträgt.Ich war in einer ähnlichen Situation d.h. wir wollten auch 240.000 Euro ohne Eigenkapital finanzieren.Die Sparkasse hatte das abgelehnt.Den günstigsten Zinssatz bot mir die Commerzbank mit 4,6% an.
    Muss dabei sagen das wir eine 5 köpfige Familie mit (vorerst) nur einem Einkommen sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Nds
    Beruf
    Staatsdienst
    Beiträge
    93
    2 Personen mit 3550 Euro Einkommen und einem Kind. Beide sind wir im öffentlichen Dienst, meine Frau bei der Kirche, ich Beamter auf Lebenszeit bis 55 Jahre. Wir sind beide 35 Jahre alt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Durion
    Gast
    Hi,

    kaufst du oder baust Du?
    Wenn Du baust, wieso holst Du dir dann 190000 von der Spaßkasse und nicht noch weitere 80.000 von der KfW?

    Über das Program 124 gibt es 30% des Bauvolumens bis zu 100000 von der KfW.
    Die 50000, die Du Dir holst, kommen aus dem Programm 154 oder 153 wie ich vermute.

    Und überleg Dir mal, ob du die guten Konditionen nicht ausnutzt, um den Zins auf 15 Jahre festzuschreiben. Auch wenn das ein paar Zehntel kostet. Ob die zinsen nochmal so tief fallen, ist fraglich und falls doch hast Du nach 10 Jahren ein Sonderkündigungsrecht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Durion Beitrag anzeigen

    Über das Program 124 gibt es 30% des Bauvolumens bis zu 100000 von der KfW.
    Dann schau Dir mal die Konditionen an. Bei 10 Jahren Zinsbindung und ca. 1% Tilg. sind das 4% eff, bei der Hausbank 3,8%. SoTi gibt´s bei dem KfW Programm auch nicht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen