Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    im Süden Hamburgs
    Beruf
    gelernter Elektroinstallateur/Dipl.Ing(FH)
    Beiträge
    7

    ist das in eigenleistung machbar?

    hallo zusammen,

    ich habe mir ein älteres haus (1970) zugelegt, welches ich jetzt erweitern und energetisch sanieren möchte.

    die statik von tragwerksplaner ist fertig und der bauantrag genemigt

    jetzt gehts an die umsetzung und da habe ich mal eine frage zur durchführung folgender arbeit:

    es soll ein neues stb.-streifenfundament in den nicht unterkellerten teil des altbaus eingebracht werden. dieses ist für eine neue tragende wand, welche dann die neue deckenlast mit aufnehmen soll.

    kann man so eine arbeit in eigenleistung durchführen? oder wäre das zu gewagt?

    die vorhandene bodenplatte ist konstruktiv und wahrscheinlich um die 15cm dick. ich dachte daran sie entsprechend der nötigen maße aufzuschneiden (motortennjäger). so hätte ich diesen teil schon einmal vibrationsarm erledigt. und dann müsste ich nur noch den erdaushub raus und die schalung rein bringen. wenn ich denn eine schalung brauche!

    ist das ok, naiv oder völlig falsch?

    was sagt ihr?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. ist das in eigenleistung machbar?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Auch ohne solche Geschichten gibts an so einem Haus genug an Dingen,
    die den Urlaub auffressen ...
    Was hast Du den bisher an Mauer- und Betonarbeiten gemacht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    im Süden Hamburgs
    Beruf
    gelernter Elektroinstallateur/Dipl.Ing(FH)
    Beiträge
    7
    moin, du bist ja früh unterwegs

    beton ist nicht mein thema auch die bewehrung ist nicht mein törf!!
    das sollen die maurer machen bzw. mache ich da als hiwi mit!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,793
    ist das ok, naiv oder völlig falsch?
    nö, aber dumm...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    im Süden Hamburgs
    Beruf
    gelernter Elektroinstallateur/Dipl.Ing(FH)
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Gipser
    nö, aber dumm...
    mal ehrlich, konstruktive kritik wäre ja ok, aber so ein blödsinn kannst du dir einfach mal sparen. bist du 12 oder einfach nur einfach?

    egal...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,793
    offensichtlich verträgst du ehrliche Kritik nicht.
    Stell dir mal vor, ein Schuster, Metzger, Bäcker, KFZ Mech. (alles ehrenwerte Berufe, ohne Frage) kämen auf die Idee Elektroinst. selber zu verlegen, Steckdosen und Schalter zu verklemmen und am Ende auch noch den Sicherungskasten verdrahten.
    Was würdest du als gelernetr E Installateur dazu sagen?
    Um auf so eine Idee zu kommen, bin ich lieber nur "einfach"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    im Süden Hamburgs
    Beruf
    gelernter Elektroinstallateur/Dipl.Ing(FH)
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    Stell dir mal vor, ein Schuster, Metzger, Bäcker, KFZ Mech. (alles ehrenwerte Berufe, ohne Frage) kämen auf die Idee Elektroinst. selber zu verlegen, Steckdosen und Schalter zu verklemmen und am Ende auch noch den Sicherungskasten verdrahten.
    Was würdest du als gelernetr E Installateur dazu sagen?
    das muss ich mir nicht vorstelle, so habe ich das früher immer mit bauherren gemacht, welche mit hand anlegen wollten. natürlich habe die bauherren keine leitungen verlegt, geschweige denn verklemmt.
    aber die stemmarbeiten und auch die gipsarbeiten (schalterdosen usw.) konnten sie gut erledigen. und auch so manche zuleitung kann ein bauherr mit ansage selbst verlegen, wenn er denn möchte.

    nichts anderes habe ich vor! wie schon geschrieben:
    ich möchte nur einiges an vorarbeiten übernehemen, nicht alles.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    nähe Bremen
    Beruf
    Dipl.Ing. (FH)
    Beiträge
    891
    Zitat Zitat von baumann500 Beitrag anzeigen
    ...kann ein bauherr mit ansage selbst...
    Richtig und so verhält es sich bei Deinem Vorhaben jetzt auch. Ein Fachmann
    macht vor Ort die Ansage und Du kannst dann selbst Vorarbeiten erledigen.

    Gruß Stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von baumann500 Beitrag anzeigen

    nichts anderes habe ich vor! wie schon geschrieben:
    ich möchte nur einiges an vorarbeiten übernehemen, nicht alles.
    Na dann ist ja alles gut. Einfach den fragen der die Hauptarbeiten übernimmt, was Du wo und wie vorbereiten kannst. Wenn Du mit einem Bauherr die E-Installation machst, dann sagst doch DU ihm was er wo und wie schlitzen/fräsen soll.

    Den größten Fehler den DU machen kannst, einfach drauflos werkeln, egal ob mit oder ohne Hilfe eines Forums. Im schlimmsten Fall produzierst Du Schäden oder gehörige Mehrarbeiten für die nachfolgenden Gewerke. Das gilt es zu vermeiden.

    Deswegen alle Schritte miteinander absprechen und aufeinander abstimmen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,793
    es soll ein neues stb.-streifenfundament in den nicht unterkellerten teil des altbaus eingebracht werden. dieses ist für eine neue tragende wand, welche dann die neue deckenlast mit aufnehmen soll.

    kann man so eine arbeit in eigenleistung durchführen?
    sollte ich da was falsch verstanden haben, ich glaube nicht...
    aber lassen wir das
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen