Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Telekom Angebot Anschluss umverlegen

Diskutiere Telekom Angebot Anschluss umverlegen im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Handwerksmeister
    Beiträge
    2

    Telekom Angebot Anschluss umverlegen

    Hallo allerseits !

    Bei der Sanierung unseres Bauernhauses muss auch der Anschluss der Telekom umverlegt werden. Aus einem ehemaligen Anbau muss er ca 1,5m ins Haus reinverlegt werden. Da alles offen ist und die Kabeldurchführung ins Haus auch schon existiert ist der Zeitaufwand für den Monteur sehr gering und wurde auf ca 20-30min Arbeitszeit geschätzt. Also er muss nur 2m Kabel an das existierende anmuffen und im Haus die neue Dose anklemmen.

    Jetzt haben wir das Angebot der Telekom dazu erhalten die über fünf Stunden dafür veranschlagt hat. dementsprechend hoch ist auch die Angebotssumme. Da steht zwar das die Stunden auch den Aufwand im Innendienst mit beinhalten aber uns hauts aus den Socken. Eine halbe Stunde Monteursarbeit und 6 Euro Material ( Muffe und 3m Kabel ) bleiben ja FÜNF Stunden Verwaltungsarbeit ......... Nen Angebot schreiben... den Anschluss in den Plänen neu einzeichnen und die ausführene Firma beauftragen soll also 5 Stunden brauchen ?

    Dazu kommt diese "friss oder stirb" Taktik also wenn man das Angebot nicht annimmt bezahlt man es mit einem entsprechend unverschämten Honorar.

    Nun zur eigentlichen Frage: Ist das gerechtfertigt ? Kann man das Angebot überarbeiten lassen oder Transparenz fordern ? Müssen die einem darlegen wofür die 5 Stunden für den Innendienst brauchen ?
    Erfahrungen ? Hinweise ? Tips ?

    Danke im Voraus

    mfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Telekom Angebot Anschluss umverlegen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Wer hat die 30 Minuten und die 6 Euro geschätzt?
    Wird der Monteur per Laserstrahl auf die Baustelle gebeamt und hinterher per DSL zurückgemailt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Handwerksmeister
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Wer hat die 30 Minuten und die 6 Euro geschätzt?
    Wird der Monteur per Laserstrahl auf die Baustelle gebeamt und hinterher per DSL zurückgemailt?
    Die Arbeitszeit zum anmuffen des 2m Stückes und dem wiederanschließen der Dose im Haus. Ohne irgendwelche Nebenarbeiten ( Graben offen, Hausdurchbruch besteht, keine Stemmarbeiten oÄ. )
    Ohne Anfahrt wobei die ortsansässigen Vertragsfirmen welche die Arbeiten dann durchführen alle hier um die Ecke sitzen und die Anfahrtskosten im Angebot extra ausgewiesen sind. Die 6 Euro Material sind auch im Angebot ausgewiesen.

    PS: Bitte vernünftige Antworten. Wobei ich denke es ist eh schwer inhaltloser und unnützer zu antworten als ThomasMD /clap diesem morgentlichen Brainlag.


    mfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Lübeck
    Beruf
    IT-Systemelektroniker
    Beiträge
    39
    Warum rufst Du denn nicht einfach die Rufnummer an, die auf dem Angebot steht und fragst den entsprechenden Mitarbeiter der Telekom, wie genau es zu der Zeitschätzung kommt?

    Davon mal abgesehen hast Du die Frage, wer die 30 Minuten geschätzt hat, nicht beantwortet. Ich persönlich halte 20-30 Minuten auch unter den beschriebenen Voraussetzungen für sehr knapp bemessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ich halte jene 30 Minuten sogar für völlig unrealistisch. Je nach Typ des vorhandenen Erdkabels (muffe Du z.B. mal ne antike, papierisolierte Bleimantelleitung, auch Messungen sind erforderlich, evtl. sogar Schalthandlungen in der Vermittlungsstelle oder einem Kabelverzweiger) würde ich mindestens das Doppelte ansetzen.

    Im Übrigen verstehe ich nicht, wie das Angebot genau aussieht (im Hinblick auf durchgereichte Fremdkosten etc.).
    Kannst Du es bitte mal (anonymisiert) hier einstellen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Riemer Beitrag anzeigen

    PS: Bitte vernünftige Antworten. Wobei ich denke es ist eh schwer inhaltloser und unnützer zu antworten als ThomasMD /clap diesem morgentlichen Brainlag.

    Ich fänd es sehr angenehm, wenn Du bitte so tun könntest, als hättest Du ne gute Kinderstube gehabt.

    Danke!

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Frage Vergessen:

    Ist es denn pauschaliert oder ein Einheitspreisangebot (also Abrechnung nach tatsächlichem Aufwand)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und:

    Den Satz
    Dazu kommt diese "friss oder stirb" Taktik also wenn man das Angebot nicht annimmt bezahlt man es mit einem entsprechend unverschämten Honorar.
    verstehe ich leider nicht.
    Soll das etwa bedeuten, daß die DTAG im Falle der Nichtausführung ein Entgelt verlangt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Lübeck
    Beruf
    IT-Systemelektroniker
    Beiträge
    39
    Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Aber vielleicht kommen ja vom TS nochmal ein paar Infos.

    Als Ergänzung zu den geschätzen 20-30 Minuten:
    Nicht nur, dass wie Julius beschrieben eine Muffe nicht in 5 Minuten gesetzt ist, muss ja auch der ApL an neuer Stelle montiert und verdrahtet werden. Das alleine dauert schnell mal 20 Minuten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen