Ergebnis 1 bis 14 von 14

2 * 87° Verbindungsstücke

Diskutiere 2 * 87° Verbindungsstücke im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658

    2 * 87° Verbindungsstücke

    Hi Leute!

    Ist in einem innenliegenden Abwasserfallrohr (100-er) ein Aneinandersetzen zweier 87° Verbindungsstücke zulässig?
    Hier soll ein Mauerversatz zw. EG und Keller umgangen werden.

    Wenn es nicht zulässig ist, bitte ich um Angabe der DIN.

    Dankeschön
    Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 2 * 87° Verbindungsstücke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Grundsätzlich zulässig, bei den Fallstranglängen im EFH.
    Empfehlenswert ist was anderes.
    Verzüge sollten möglichst schlank ausgeführt werden.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Hi !

    Dankeschön - auch wenn die Antwort nicht die ist, die ich erhofft hatte

    Hinzu kommt noch, dass direkt oberhalb des ersten Knickes das Abwasserrohr der Toilette rechtwinklig einmündet.
    Der Weg des Abwassers beschreibt also ein gekipptes U, bevor es wieder nach unten fällt.
    M.E. sind Verstopfungen hier vorprogrammiert ...

    Werde ich wohl mit Leben müssen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Würde ich so keinesfalls in meinem Haus haben wollen!
    Kann man nicht zumindest den Übergang von senkrecht nach waagerecht (in Fließrichtung) mit 2x45° ausführen?
    Die umgekehrten sind dagegen unkritisch.

    Eine gesonderte Anbindung des WCs direkt nach unten (mit separatem Deckendurchbruch) geht nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Der Anschluß 87° Fallstrang --> WC ist 100% ok, wenn ein Abriss von 10 cm in der Anbindeleitug gegeben ist.

    Nur der 87° Verzug im Fallstrang ist etwas ungünstig - aber zulässig.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Hi!

    @Julius
    Will ich ja auch nicht - nur der Installteur (über GU bestellt) will es nicht ändern ...
    Ihren/Deinen Vorschlag hatte ich schon unterbreitet.

    @Achim Kaiser
    Was bedeutet "ein Abriss von 10 cm" ?

    Danke
    Olaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    |.............. 0 (die Punkte sind nur drin, damits den Anschluß nicht verschiebt)
    |_________/ <---10 cm (Mitte-Mitte)
    |

    Sieht im Schema so aus

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    #am Kopf kratz#

    Hatte das Bild schon mal reingestellt, jedoch sind wir da auf ein anderes Thema eingegangen ...

    http://s10.directupload.net/file/d/2...eyzi8x_jpg.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wie oft noch:

    Es ist unschön, aber zulässig

    Punkt. Daran ändern weder Bild noch Worte irgendwas.

    Oder soll das nach dem Motto - Ich frage solange, bis ich die gewünschte Antwort lese - gehen.
    Ich hoffe nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ich gehe davon aus, daß der Fragesteller das längst begriffen hat.
    Aber die prinzipielle Zulässigkeit sagt ja noch lange nichts darüber aus, daß er das so akzeptieren muß!

    Da GU, ist der Fragesteller Bauherr. Also bestimmt ER (und nicht etwa der Installateur) letzendlich, ob diese oder eine andere (ebenfalls zulässige) Version zur Ausführung kommt.

    Nach Lage der Dinge wird ein Umbau allerdings Mehrkosten hervorrufen, welche der Fragesteller zu tragen hätte.

    Was das Foto angeht:
    Für mich sieht das nach 2x67° aus, nicht nach 2x87°.
    Das wäre für mich dann akzeptabel.

    Abgesehen davon hätte man das elegant ganz anders lösen können (WC senkrecht angebunden, den weiterführenden Strang über einen 45°-Abzweig), wenn der Installateur etwas mitgedacht hätte. Auch eine solche Änderung wäre noch möglich (zu Kosten siehe oben).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    68
    Wow! Der hat hier gefehlt. Das ist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Häschen!

    Etwas mehr Substanz würde nicht schaden.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Sorry Herr Dühlmeyer - Ihr Kommentar war unnütz in seiner Formulierung.

    Vielleicht haben Sie als Fachmann ein wenig Verständnis für meine Unsicherheit als Laie.
    Ich kann leider nicht wissen, wann wo was unter welchen Vorraussetzungen sinnvoll und zulässig ist. Genau wie in meinem eigenen Beruf wird es auch in Ihrem Gewerk sicherlich Fallunterscheidungen en mas geben.

    Trotzdem ein herzliches Dankeschön.

    @Lukas
    Etwas mehr Substanz würde nicht schaden.
    Der war gut!
    Ihre Alternativen schwirrten mir natürlich auch durch den Kopf ...
    Bei meinem Schwager wurde es so (ähnlich) gemacht.

    Nochmals ein Danke an alle.

    Resumé:
    Werde ich wohl mit Leben müssen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Nein, mußt Du nicht.
    Nur müßtest Du die Änderung eben bezahlen.
    (sowas nennt man Lehrgeld für ungenügende Planung)
    Anscheinend ist das aber nicht gewollt.
    Also bleibt es so, bis oft genug verstopft war...
    Wenn Du Glück hast, ist bis dahin die Gewährleistung abgelaufen und dann löhnst Du richtig satt!

    Bitte nicht falsch verstehen:
    Es kann durchaus gutgehen, auch dauerhaft. Aber es ist eben nicht der sichere Weg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen