Ergebnis 1 bis 6 von 6

Hanghaus - Aufbau Bodenplatte

Diskutiere Hanghaus - Aufbau Bodenplatte im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Chris
    Gast

    Frage Hanghaus - Aufbau Bodenplatte

    Hallo miteinander!

    Wir planen gerade ein Hanghaus in Niedrigenergieausführung. Ohne Keller, d.h. das Ergeschoss befindet sich auf der Hangseite im Erdreich. An den erdberührenden Wänden wird die Wand in Beton ausgeführt. Diese Betonwände werden mit XPS gedämmt. Von der Bodenplatte zur Betonwand besteht damit eine Kälterbrücke die wir vermeiden möchten.
    Zur Vermeidung dieser Kältebrücke schlägt uns der Baumeister vor, unter der Bodenplatte eine Perimeterdämmung mit XPS einzubauen. Die Frostschürze soll mit Schaumglas von der Bodenplatte thermisch getrennt werden und soll nicht weiter isoliert werden.
    Was ist bei solch einer Konstruktion zu beachten? Hat diese Konstruktion Nachteile bzw. gibt es bessere Alternativen?

    Danke für alle Tips!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hanghaus - Aufbau Bodenplatte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    vergiss das! ist nicht zulassungskonform, verstösst gegen rdt und ich hab selbst schon e. schaden gesehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Chris
    Gast

    Ups - das klingt sehr klar

    Wo sind genau die Problempunkte: Dämmung unter der Bodenplatte überhaupt, Abkoppelung Frostschürze mit Schaumglas, nicht isolierte Frostschürze???

    Wie führt man sowas ohne Kältebrücke dann exakt aus? Es gibts doch nicht daß es dafür keine vernünftige Lösung gibt!?

    Architekt hatte den Vorschlag auf der Hangseite die Dämmung aus XPS von der Wand bis ca. 1,5 m unter die Bodenplatte zu führen...wär das besser?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    du gehst hier an konstruktive kernfragen der tragwerksplanung.
    da kann zwar jeder reingackern - aber die verantwortung hat dein tragwerksplaner (du hast doch einen, oder?)
    von dem solltest du dir ein paar varianten aufzeigen und sowohl bauphysikalisch als auch statisch bewerten lassen.
    am ende kommt eine kompromisslösung - aber du weisst dann wenigstens, wo kompromisse notwendig sind und wo kompromisslosigkeit notwendig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Chris
    Gast
    Tragwerksplaner wofür denn den?

    Nein - Spaß beiseite - wir bauen in Österreich. Der Architekt hat das Haus von der Statik aus sehr einfach ausgelegt und es ist vorgesehen die Statik vom Bauunternehmer berechnen zu lassen (weiß nicht ob der es extern vergibt - kenne auch keinen Statiker meines Vertrauens). Der Vorschlag mit der Dämmung unter der Bodenplatte kommt vom Bauunternehmer und der beurteilt seinen Vorschlag naturgemäß äußerst positiv.

    Eigentlich sollte doch jedes Hanghaus ohne Keller die Problematik mit der hinteren Stützmauer haben - deswegen mein Gedanke daß da eine vernünftige Lösung bezüglich der Dämmung in diesem Bereich bekannt sein müsste. Jetzt habe ich den Architekten, einen befreundeten Architekten, mehrere Baumeister (mit Statiker) gefragt und eben die oberen zwei Varianten bekommen (bzw. Variante 3: eh kein Problem das mit der Kältebrücke und Variante 4: da muß ich mal nachfragen).
    Deswegen die Frage ans Forum - um unserem Baumeister vielleich eine bessere Variante zum Rechnen zu geben!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Chris
    Gast
    Nach Beratung bei unserer Energiebedarfsrechnung haben wir einstweilen folgenden Aufbau gewählt: unter der Bodenplatte 6 cm XPS-Platten; die Frostschürzen sind thermisch nicht entkoppelt, werden vorne mit 10cm XPS isoliert; bilden zwar Kältebrücken, aber die wären zum vernachlässigen.
    Hoffe dass dieser Aufbau o.k. ist!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Risse in der Bodenplatte
    Von Alex im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.02.2015, 15:43
  2. Aufbau der Bodenplatte
    Von tressi im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 16:33
  3. Bodenplatte nach Bodengutachten 90% Teurer
    Von ezkimo im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 17:48
  4. Aufbau einer nachträglich eingebrachten Bodenplatte
    Von home1 im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 01:07
  5. Aufbau Bodenplatte
    Von Peter im Forum Tiefbau
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 06.09.2004, 10:34