Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Unsicher bzgl. event. Mängel Außenanlage

Diskutiere Unsicher bzgl. event. Mängel Außenanlage im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    nördliches Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Fernmelder/Dipl. Soz-Päd
    Beiträge
    247

    Unsicher bzgl. event. Mängel Außenanlage

    Wir haben unsere Außenanlagen nach Einholung von 3 Angeboten an eine Pflasterfirma/Straßenbaufirma vergeben. Der Chef machte einen kompetenten Eindruck, die Firma seit 1935 Meisterbetrieb.

    Nun ist eine Kolonne seit ein paar Tagen ums Haus unterwegs und führt die Arbeiten aus. Bei ein paar Dingen läuft es nicht so toll und ich möchte gerne dazu ein paar Rückmeldungen aus dem Forum einholen.

    Wir haben ca. 170 qm zu pflastern (Terrasse, Zuwegung, Garageneinfahrt) ein paar Mauern zu setzen (Mauerscheiben, Gabionen)

    Zu folgenden Dingen habe ich Fragen (wenn Euch noch andere Dinge auffallen, bitte melden):

    Bei der Mauerscheibe ist vermutlich der Radlader gegen gefahren. Wie kann man das instandsetzen? Austausch scheint mir nicht möglich.

    2-3 Fugen der Mauerscheiben sind zwischen 5-10 mm groß. Ist das Produktbedingt oder kann man die auch fast fugenlos setzen. Die Steine scheinen mir sehr maßhaltig zu sein. Vielleicht ist hier beim Versetzen geschlampt worden.

    Vorgabe bei dem Weg war ein Läuferverband, mit gleichmäßigen Bild (ich hatte extra vier Steine hingelegt). Der rechte Pflasterrand war noch nicht (!!!) gesetzt. Am Freitagabend komme ich nach Hause und sehe dieses Ergebnis. Hier bin ich geneigt, den Rückbau und Korrektur zu verlangen (ca. 5 lfm).

    Wäre nett, wenn die ein oder andere Rückmeldung kommt.

    Die Kolonne vor Ort hätte gerne, dass wir die Probleme mit ihnen besprechen, statt "immer" den Chef anzurufen. Der lässt sich allerdings auch nicht so oft blicken. Der "Bauüberwacher" sind wir.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unsicher bzgl. event. Mängel Außenanlage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    die masshaltigkeit von mauerscheiben ist mit sicherheit so , wie du meinst, ausserdem ist ein cm fuge im system eingebaut.

    den mauerscheibenkopf kann man spachteln .

    das mit dem pflaster ist schlampigkeit , das hätte man mit richtig messen hinbekommen . so kann man aber 5m schnitt mehr abrechnen .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    nördliches Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Fernmelder/Dipl. Soz-Päd
    Beiträge
    247

    muss ich das akzeptieren?

    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen

    das mit dem pflaster ist schlampigkeit , das hätte man mit richtig messen hinbekommen . so kann man aber 5m schnitt mehr abrechnen .
    danke für die rückmeldung.
    muss ich das hinnehmen oder kann ich eine änderung verlangen? sprich 5lfm pflasterreihe entfernen und neu setzen ( die scheinen mir auch nicht im betonbett fest geworden zu sein. meinem sohn haben sie gesagt, er soll ab und zu mal den beton wässern, dass er nicht so schnell abbindet. steine sind aber teils lose)
    der versatz im übergang terrasse weg gefällt uns auch nicht.

    und wenn kein rückbau, muss ich mir den zusätzlichen schnitt an die backe binden?
    dabei noch folgende frage: bei 5 lfm rechts und links. wird dann 10 m schnitt gerechnet oder 5. werden die schnittflächen addiert oder über alles gemessen?

    gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    der beton braucht seine teit , bis er fest wird .

    ich hätte es ohne irgendwelche zwänge nicht so gemacht , und würde auf rückbau plädieren.

    links wird nur die hälfte geschnitten ......... also 2,5 m
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Polier, Landschaftsgärtner
    Benutzertitelzusatz
    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    das mit dem pflaster ist schlampigkeit , das hätte man mit richtig messen hinbekommen.
    Genau!

    Mich würde auch mal intressieren, wie die Jungs die Fuge mit Splitt verfüllen wollen? Sieht ziemlich eng aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    gibt es die steine nur in einem format ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    ziehe meine frage zurück , euer ehren...........

    es gibt sie nur in einer grösse...........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    ein Pflaster welches es nur in einer Größe gibt?????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    bei klinker ist das so.........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    nördliches Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Fernmelder/Dipl. Soz-Päd
    Beiträge
    247

    Rückbau und Korrektur...

    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    der beton braucht seine teit , bis er fest wird .

    ich hätte es ohne irgendwelche zwänge nicht so gemacht , und würde auf rückbau plädieren.

    links wird nur die hälfte geschnitten ......... also 2,5 m
    ...ist erfolgt. War wohl ein Messfehler (?)

    Also wird die Abrechnung beim Schneiden über die tatsächlichen Längen gerechnet? Sprich Addition aller Schneidelängen?

    Wie werden Pflasterflächen üblicherweise berechnet, wenn Lichtkästen mit in der Fläche sind. Beim Putz werden ja z.B. Kleinflächen übermessen. Ist das bei Aussenanlagen auch so?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    übermessen werden Einbauten. Lichtschächte sind i.d.R. aber keine Einbauten sondern da wird dran gebaut die gehören zum Rand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    nördliches Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Fernmelder/Dipl. Soz-Päd
    Beiträge
    247

    mmmh, danke, ...

    Zitat Zitat von alex2008 Beitrag anzeigen
    übermessen werden Einbauten. Lichtschächte sind i.d.R. aber keine Einbauten sondern da wird dran gebaut die gehören zum Rand.
    ....dass bedeutet, ich messe meine komplette Fläche und kann die Lichtkästen von der Fläche abziehen. Richtig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    so isses. Denn mal viel Spaß beim aufmessen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Also, üblicherweise misst nicht der AG auf, sondern die ausführende Firma! Die wollen doch Geld.
    Dass der AG das Aufmaß dann prüft ist eine andere Sache.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen