Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    31

    Idee Elektroleitung

    Hallo Liebe Experten,
    der Elektriker war bei uns und hat die Kabelkanäle gefrässt. dabei ist mir aufgefallen, dass die Kabel der Steckdosen nicht nach oben gehen, sondern Richtung Fußboden. Ist das zulässig? Mir war so als ob die Kabel immer nach oben zur Verteilung müssen. Sieht also so aus als ob die Kabel auf dem Rohfussboden verlegt werden.
    Wenn ich mir die Position nicht merke, bohre ich beim montieren der Scheuerleisten das Stromkabel an.


    Gruß Steve
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Elektroleitung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast
    Gast
    Hallo,

    Die Positionen brauchen Sie sich doch eigentlich gar nicht merken.

    Der Elektriker darf von Verteilerdosen, Schaltern und Steckdosen immer nur im 90 Grad Winkel (senkrecht oder waagerecht)seine Leitungen legen. (keinesfallls darf er, diagonal quer über die Wand, die kürzeste Strecke nehmen.)


    Für Sie heißt das, das Sie bei den Leisten unterhalb der Steckdosen je 10 cm. links&rechts senkrecht schlicht nicht bohren dürfen.

    Genauso bei Türen und Schaltern in der Senkrechte,
    bei Verteilerdosen senkrecht und waagerecht.
    Den da könnte je eine Leitung liegen.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Profi Benutzer Avatar von Markus Gräfe
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    427
    Elektroleitungen werden oft über den Rohfußboden gelegt, da hat es der Elektriker einfacher. Ansonsten, jede Wand fotografieren. Dann hat man es im Zweifel später einfacher zu beurteilen, wo in der Wand ein Kabel läuft und wo nicht.

    Gruß, Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    31

    Idee Danke

    Danke für die Antworten.

    Gruß Steve
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast
    Gast
    Und nicht vergessen bei den ganzen Photoaufnahmen
    von den Leitungen und ähnlichen einen Zollstock/unveränderliche Gegebenheiten
    als Anhaltspunkt zu benutzen.
    Wenn der Putz dran oder Estrich drin, sieht das
    alles anders aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Elektriker
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr + Stromer
    Beiträge
    416

    Installationszonen

    Hallo
    DIN 18015
    regelt die Leitungsführung. An Wänden gelten Installationszonen senkrecht und waagrecht (egal ob u.P. oder Hohlwand) mit genau definierten Maßen. Die bevorzugten Zonen (waagrecht) befinden sich von 15 bis 45cm unter der fertigen Deckenfläche, von 15 bis 45cm über FFB und von 90 bis 120cm über FFB (Küche). Die senkrechten Zonen befinden sich von 10 bis 30cm neben den Rohbaukanten von Türen, Fenstern und Wandecken.
    An der Decke und Fussboden sind keine Zonen vorgeschrieben. Hier dürfen Leitungen auf dem küzesten Weg verlegt werden. Gemäß DIN-Aussage sollte hiervon jedoch nur möglichst wenig Gebrauch gemacht werden.
    Für ne ordentliche Leitungsverlegung sollte der Leitungsverlauf (anhand Abzweigdosen etc) später nachvollzogen werden können (wg. Gefahr von anbohren)
    - http://www.isis.de/members/~jdamaske...rlegregeln.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Elektroleitung auf Rohdecke
    Von Gast im Forum Elektro 1
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.08.2003, 00:26