Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Wolfsburg
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    7

    Anbindung Kellertreppe und "Weiße Wanne"

    Hallo zusammen,

    wir stehen derzeit vor folgendem Problem: Laut Bodengutachten benötigen wir eine Abdichtung der Bodenplatte und der Kelleraußenwände nach DIN 18195-6. Es soll ein separater Eingang in den Keller führen, da dort die Einliegerwohnung legt. Nach dem Plan von unserem Architekten wird die "weiße Wanne" um den Bereich der Kellertreppe erweitert. Auf meine Frage hin, dass diese Lösung eine ziemlich große Wärmebrücke darstellt, wurde uns mitgeteilt, dass dies billigend in Kauf genommen wird.

    Da unser Haus jedoch als Passivhaus geplant und ausgeführt werden soll, und ich hier schon (ernsthaft?) kritische Diskussionen zu viel kleineren Wärmebrücken, z. B. einer Katzenklappe verfolgt habe, stellt sich die Frage, ob es wirklich keine Lösungansätze zum wärmebrückenfreien Anschluss einer Kellertreppe gibt?

    Oder betrachte ich die Sache viel zu kritisch, und die Wärmebrücke ist zu vernachlässigen?

    Hier sind noch die Bilder zum Gundriss KG


    und die Nordansicht



    Viele Grüße
    Matthias
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anbindung Kellertreppe und "Weiße Wanne"

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Teltow
    Beruf
    IT
    Beiträge
    146
    dieselbe Bauausführung wurde bei uns realisiert, die Frage heisst hier: "Ersaufen oder Erfrieren" , wobei das geringere Übel das "Erfrieren" sein dürfte. Ich würde in jedem Fall den Kellereingang in die wasserdichte Hülle integrieren. Spätestens beim Überbauen des Niedergangs (Ihr wollt ja nicht, daß der Regen Euch den Keller vollspült) wird dem Wärmeschutz wieder nachgeholfen.....

    gruß wolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    wir haben was ähnliches, aber die Wände der Kellertreppe, die auf das Haus stoßen schlicht mitgedämmt! Die paar m² sind kaum der Rede wert!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Wolfsburg
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Uwe! Beitrag anzeigen
    wir haben was ähnliches, aber die Wände der Kellertreppe, die auf das Haus stoßen schlicht mitgedämmt! Die paar m² sind kaum der Rede wert!
    Die Dämmung der Treppenwände, sowie des Bodens ist natürlich auch in unserem Fall vorgesehen. Ich schließe daraus, dass es wohl "Stand der Technik" ist und bedanke mich für alle Antworten. Mein "AWG"-Pegel ist wieder okay

    Viele Grüße
    Matthias
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
    .. Mein "AWG"-Pegel ist wieder okay
    schön. dann lies nicht weiter

    für alle anderen:

    natürlich ist das hochkantiger murks - aus mehreren gründen.
    aber schön, wenn das genau so geplant wird

    natürlich kann man e. aussenkellertreppe dicht und wärmegedämmt
    anschliessen. ist halt keine daskannjederdepp-lösung.

    natürlich kann man ein ph mit kellerwohnung hinlügen. mehr aber nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Teltow
    Beruf
    IT
    Beiträge
    146
    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen
    schön. dann lies nicht weiter

    natürlich kann man e. aussenkellertreppe dicht und wärmegedämmt
    anschliessen. ist halt keine daskannjederdepp-lösung.
    ...Oh, lass uns teilhaben an Deiner Weisheit, sprich nicht in Orakeln

    gruß wolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Teningen
    Beruf
    Dipl-Ing.
    Beiträge
    2
    Hallo,

    leider endet der Thread hier, bevor die Lösung präsentiert wurde.
    Könnten Sie uns beschreiben, wie Sie die Anbindung der Treppe realisieren würden? Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    seit wann präsentiere ich hier fremdprojektbezogene lösungen?
    mir geht´s drum
    • die grundsätzliche (nicht)machbarkeit darzustellen
    • die notwendigkeit einer kompletten planung hervorzuheben
    • zum nachdenken, welcher planer wofür zuständig ist, anzuregen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Wieland
    Gast
    Die Einbindung des Kellerabgang in die WW, ist absolut Korrekt, zu erst muß der ganze
    Keller samt Abgang Druckwasserdicht sein, danach kommt die Planung der Dämmung.

    Und dann gibts die Lösungen zur Verhinderung der Wärmebrücken in Ihrem
    Fall würde ich zur Außendämmung auch die ganze Innenseite im Berreich Kellerabgang
    dämmen. Das lässt sich rechnen. (Kellerabgangentwässerung Anschluss an Hebeanlage)?



    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    Zitat Zitat von simantra Beitrag anzeigen
    Hallo,

    leider endet der Thread hier, bevor die Lösung präsentiert wurde.
    Könnten Sie uns beschreiben, wie Sie die Anbindung der Treppe realisieren würden? Danke!
    garnicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Äußere WW, die die Kellertreppe umfasst außerhalb der thermischen Hülle.

    Dann innere WW (dazwischen Styrodur...) innerhalb der WW.

    Mann kann auch auf die innere WW verzichten und den Keller einfach mauern,
    wenn aber Risse auftreten, dann wird's lustig...

    Gruß, Dirk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen