Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27

Wechsel der Architektin ...

Diskutiere Wechsel der Architektin ... im Forum Bauen mit Architekten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    17

    Wechsel der Architektin ...

    Unsere Pläne für ein EFH hängen im Moment ungefähr in LP3. Wenn wir die Architektin wechseln - dürfen wir dann die bisherigen Entwürfe/Pläne uneingeschränkt bei einem anderen Büro weiterverwenden und auch modifizieren/weiterentwickeln - oder gibt es da irgendwelche (rechtlichen) Hindernisse?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wechsel der Architektin ...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) Warum wechseln?
    Stress mit der Architektin
    Ausfall der Architektin
    Architektin macht nur bis LP 4

    Die Pläne dürfen verwandt werden, wenn sie bezahlt wurden und vertraglich dem nichts entgegen steht.
    Weiterentwickeln ebenso.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    17
    Warum?

    Im Prinzip ist es keiner der drei Punkte. Bei der Planung gibt es einige Lösungen, die uns wirklich gut gefallen, bei anderen ist es offensichtlich schwer unsere Bedürfnisse so "rüberzubringen", dass Lösungen dafür erarbeitet werden (können) - leider auch bei ein Paar konzeptionellen Dingen... und da sind wir uns derzeit nicht sicher, ob die Architektin nicht etwas "ermüdet" (sprich nicht mehr so motiviert) ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Habt Ihr einen schriftlichen Vertrag - wenn ja, über welche LP?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    ob die Architektin nicht etwas "ermüdet" (sprich nicht mehr so motiviert) ist
    Bevor man hier alle Brücken abbricht würde ich hier aber erstmal das gespräch suchen. Es mag verschiedenste Gründe geben warum die Kollegin ermüdet wirkt. Nicht daß man da Dinge hineininterpretiert, die einfach gar nicht so sind....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Habt Ihr einen schriftlichen Vertrag - wenn ja, über welche LP?
    Ein Vertrag existiert über ein angenommenes Honorarangebot über entsprechende Leistungsphasen (HOAI) LP1-3 (ggf. LP4). Die Vergütung ist aber (noch?) nicht das Problem.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Bevor man hier alle Brücken abbricht würde ich hier aber erstmal das gespräch suchen.
    Ja, das liegt auf der Hand. Allerdings ist solch ein Gespräch dann natürlich nicht gerade einfach, denn fehlende Motivation anzudeuten ist in aller Regel kein gutes Motivationsinstrument per se ... und endet höchstwahrscheinlich nicht in einem Motivationsschub... :-)


    Wie "gerne" mögen das denn Architekten im allgemeinen, wenn man mit "angefangener" Planung (also irgendwo in LP3) bei ihnen ankommt? Ok, sicher unterschiedlich - aber gibt es da irgendwelche prinzipiellen Hindernisse?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    319
    Zitat Zitat von syskolo Beitrag anzeigen
    wenn man mit "angefangener" Planung (also irgendwo in LP3) bei ihnen ankommt? Ok, sicher unterschiedlich - aber gibt es da irgendwelche prinzipiellen Hindernisse?
    ..zunächst einmal würde ich die Architektin die L.-Ph. 3 beenden lassen, wenn ein Vertrag bis einschl. L.-Ph 3 existiert. Ansonsten müßten Sie die Architektin aus wichtigem Grund fristlos kündigen. Sowas kann in endlosen Rechtsstreitigkeiten enden....

    Unabhängig davon könnte ein Problem wegen Urheberrecht entstehen. Das wird bei einem Einfamilienhaus aber eher nicht der Fall sein, es sei denn, der Entwurf stellt eine außerordentliche künstlerische Qualität dar und die Handschrift der Architektin ist zweifelsfrei ablesbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    ManfredH
    Gast
    Zitat Zitat von syskolo Beitrag anzeigen
    Wie "gerne" mögen das denn Architekten im allgemeinen, wenn man mit "angefangener" Planung (also irgendwo in LP3) bei ihnen ankommt?
    Das kommt sicher sehr darauf an, wieviel die angefangene Planung taugt - sowohl hinsichtlich der Entwurfsqualität als auch der Brauchbarkeit der zeichnerischen bzw. CAD-Vorleistungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von syskolo Beitrag anzeigen
    Wie "gerne" mögen das denn Architekten im allgemeinen, wenn man mit "angefangener" Planung (also irgendwo in LP3) bei ihnen ankommt? Ok, sicher unterschiedlich - aber gibt es da irgendwelche prinzipiellen Hindernisse?
    Nein, aber realativ sinnvolle Zeitpunkte gibt es schon und zwar jeweils nach Abschluß der LP 4, 5 und eingeschränkt auch nach LP 7. Zu diesen Zeitpunkten lässt sich nämlich ein Arbeitsstand jeweils einigermaßen als Paket weitergeben. Ganz so chronologisch sauber wie in der HOAI beschrieben, lassen sich die einzelnen LP nämlich in der Praxis nicht sauber trennen.

    Wenn's denn mit der Architektin überhaupt nicht mehr weiter gehen sollte, sollte die Trennung aus wichtigem Grunde sofort erfolgen. Wenn Du nach einer solchen Vertragsauflösung mitten in der LP 3 zur mir kämest, solltest Du nicht erwarten, dass wir an genau der selben Stelle weitermachen können. Für mich würde die Arbeit praktisch wieder mit der LP 1 (oder 0) anfangen und das würde ich mir auch honorieren lassen - möglicherweise nicht voll. Anders sähe es beim Wechsel zu den o.g. Zeitpunkten aus, da könntest Du je nach konkretem Fall vielleicht ohne Doppelhonorierung auskommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von syskolo Beitrag anzeigen
    Ja, das liegt auf der Hand. Allerdings ist solch ein Gespräch dann natürlich nicht gerade einfach, denn fehlende Motivation anzudeuten ist in aller Regel kein gutes Motivationsinstrument per se ... und endet höchstwahrscheinlich nicht in einem Motivationsschub... :-)
    Abhängig von der Persönlichkeit des Kollegin und der Art des Vortragens sind auch noch andere Szenarien denkbar:
    • Die Kollegin erklärt den "Hänger". Ich hab auch schon wochenlang an einem Grundriss "gedoktert", ohne wirklich vom Fleck zu kommen, weil ich irgendwie feststeckte. Manchmal brauchst etwas, um einen GUTEN Grundriss hinzukriegen
    • Die Kollegin hat wirklich entspannt gearbeitet und bekommt durch das Gespräch ein schlechtes Gewissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    @ syskolo:

    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    .. sinnvolle Zeitpunkte gibt es
    schon und zwar jeweils nach Abschluß der LP 4..
    da steht "4" .. nicht "3"
    ich meine, aus gutem grund
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Baufuchs
    Gast
    Zitat Zitat von ralf
    Manchmal brauchst etwas, um einen GUTEN Grundriss hinzukriegen
    Rotwein kann helfen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    ...oder Bier. Ich hatte einmal die zündende Idee in einer Kneipe...wurde dann fix auf den Bierdeckel gezeichnet. So wurde es dann auch! (BH war der Kneipier!).

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    bluecher
    Gast
    meist hilft der bautheologe,
    oft auch der psychologe -- es menschelt
    psychiater wollen nur was verschreiben ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen