Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Müssen die Unterspanbahnen verklebt sein?

Diskutiere Müssen die Unterspanbahnen verklebt sein? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    151

    Frage Müssen die Unterspanbahnen verklebt sein?

    Bei unserem Satteldach (45°, Neubau in NRW) sind die Unterspannbahnen aus einer grünen (angeblich diffusionsoffenen) Folie horizontal angeordnet. Mich wundert folgendes: Manche Überlappungen der Bahnen sind zugeklebt, andere nicht. Weitere waren zugeklebt, aber der Kleber hat sich schon gelöst. Im Spitzboden bläst deswegen der Wind zwischen den Dachpfannen durch.

    Ist Frage, ob die Spannbahnen geklebt sein sollen, irgendwie genormt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Müssen die Unterspanbahnen verklebt sein?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    usb müssen (bis jetzt) nicht (winddicht) abgeklebt werden... zumindest
    wäre der anspruch nur durch besondere vertragliche/werkplanerische
    vereinbarung zu stellen, dann müsste aber die frage auftreten, ob frei
    gespannte folien überhaupt dauerhaft verklebt werden können.

    ausblick:
    für andere bauteile mag es in der nächsten 4108-7 endlich eindeutigere forderungen
    geben (die auch dann kaum jemanden interessieren) - ob die zügel
    aber bei usb oder udb angezogen werden, bezweifle ich aus gutem grund.
    winddicht (wie selbstverständlich luftdicht) ausgeführte bauteile halte ich
    persönlich und als privatamüsement aufgeklärter bauherren für unverzichtbar,
    aber es wird auch in zukunft so sein, dass mehrheitlich über den preis
    resp. über qualitätsabschläge verkauft werden wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    südpfalz
    Beruf
    Zimmerermeister
    Beiträge
    374
    möchte die ausführungen von mls mal ergänzen:
    sollte bei Ihnen trockenes, nicht imprägniertes bau- oder konstruktionsholz eingesetzt worden sein, dann liegt sehr wahrscheinlich eine einstufung in Gk0 vor. Diese setzt eine allseitig "geschlossene" Konstruktion vorraus. weitere überlegungen erübrigen sich dann.

    warum manche stösse kleben und andere nicht? beim freien spannen über die Felder liegen die bahnen niemals zu 100% faltenfrei übereinander. da kann es schon mal vorkommen, dass in manchen freien feldern die verklebung nicht dauerhaft verbindet.
    ausserdem gibt es "folien" und es gibt "folien".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    132
    Ich greife das hier mal auf.

    Wie sieht das denn mittlerweile aus?

    Ich habe ähnliches bei mir festgestellt, wie der TE damals.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Nö, nicht in diesem Fall
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen