Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Welzheim
    Beruf
    Lebensmitteltechniker
    Beiträge
    35

    Belag Aussentreppe

    Hallo zusammen,

    mein Hausbau ist nun bald abgeschlossen, was u.a. noch fehlt ist der Belag der Aussentreppe welche zur Haustür führt. Diese ist aus einem Betonfertigteil mit Scheibe aus Ortbeton davor. Drüber ist ein Balkon welcher ca. 30cm über die Treppe hinaussteht.
    Nun haben wir uns (über Archi) bei verschiedenen Natursteinverlegern Granitbeläge anbieten lassen. Die ca. 10qm (inkl. Abdeckung für die Scheibe) sollen um die 4500€ brutto kosten. In der Kostenschätzung hat der Archi aber mit 2000 gerechnet und ehrlich gesagt sind mir die 4,5 auch zu viel. Eine günstigere Alternative wäre die Treppe zu fliesen, was aber von Archi und Fliesenleger kritisch betrachtet wird.
    Was gibt es noch für Alternativen, bzw. taugen Fliesen echt nix?
    Schonmal vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Belag Aussentreppe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt und Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    Beiträge
    222
    ..........was haben denn der archi und der fliesenleger daran auszusetzen????? also kurzum: wenn eine kostengünstigere lösung - hier fliesen - warum nicht???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Welzheim
    Beruf
    Lebensmitteltechniker
    Beiträge
    35
    Die beiden meinen durch den höheren Fugenanteil kann leichter Wasser eindringen und das ganze könnte im Winter dann hochfrieren. Wenn ich mich aber so umschaue sehe ich viele Hauseingänge, Treppen und Balkone, zum Teil auch nicht überdacht, die gefliest sind. Es gibt doch für solch einen Fall spezielles Fugenmaterial und Versiegelungen. Sorry bin kein Experte, will aber einfach mehr Meinungen hören bevor ich viel Geld ausgebe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt und Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    Beiträge
    222
    .............den höheren fugenanteil bekommt man durch die wahl eines größeren fliesenformates weg, alles andere material gibt es von pci und wie die nicht alle heißen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Welzheim
    Beruf
    Lebensmitteltechniker
    Beiträge
    35
    Ok, dann werd ich mit den beiden wohl nochmal intensiv diskutieren! Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von stefanSmi
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    BW
    Beruf
    PL IT
    Benutzertitelzusatz
    mit gefährlichem Halbwissen
    Beiträge
    387
    Zum einen gibt es jakeine Notwendigkeit das sofort zu machen, oder (viele warten damit) so bleibt auch etwas Zeit um das Geld anzusparen.
    Oder einfach mal selber bei Steinhändlern nachfragen, da fab es bei und schon saftige Preisunterschiede (selber verlegen spart überigends auch Geld).
    Fliesen finde ich persönlich nicht der Bringer, da ich nur wenige Häuser gesehen habe wo ich die Aussführung gut aussehend fand. Geh mal durch etwas ältere Baugebiete und schau Dir geflieste Treppen an..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    1
    Hallo zusammen,
    ich möchte mich bei dem Thema einklinken. Es steht eine Sanierung einer Betonaußentreppe an. Die Stufen sind zum Teil deutlich abgebröselt und müßten repariert werden. Dann soll ein neuer Belag drauf.
    Als Erstes habe ich hier an Fliesen gedacht. Allgemein wird davor aber gewarnt, weil sowas wegen Feuchtigkeit und Frost nicht lange halten soll.
    Meine Frage an die Experten:
    Wenn bei Fliesen im Außenbereich gute Materialien (Adurit?) verwendet und sorgfältig gearbeitet wird, sind Problem dann wirklich unausweichlich?
    Als Alternative fielen mit jetzt nur Legestufen ein. Die sollten dann aber möglichst dünn sein, also nicht dicker als 3cm. Diesbezüglich fehlen mir aber eingentlich noch alle Infos zu Materielien, Bezugquellen und siochtiges.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Wenn gewissenhaft und nach Angabe der Bauchemiehersteller gearbeitet wird, gehen Fliesen auch im Aussenbereich. Sicherlich ist die Art Belag anfälliger für Baumängel, die aber wie gesagt ausgeschlossen werden können, wenn man es richtig machen lässt. Ewig wird es aber nicht halten, solls aber imho auch nicht....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Ich sehe Fliesenbeläge im Aussenbereich in unseren klimatischen Breiten äusserst kritisch.

    Operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen