Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Außenwand aus Unipor oderr Poroton

Diskutiere Außenwand aus Unipor oderr Poroton im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Birkenwerder
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3

    Außenwand aus Unipor oderr Poroton

    Hallo,

    ich möchte in diesem Jahr mit dem Hausbau beginnen und beschäftige mich derzeit mit verschiedenen Wandsystemen. Mein Haus soll 180m² Wohnfläche haben. Ich plane mit Architekt und werde nach Möglichkeit auch wenig durch Eigenleistungen machen. Um bei der Planung mitreden zu können will ich mir aber das nötigen Hintergrundwissen aneignen.

    Um die Wirtschaftlichkeit eines Wandsystems beurteilen zu können habe ich mir mal die Folgekosten ausgerechnet und denke ich habe einen Rechenfehler drin. Ich brauchte mal jemanden der sich mit sowas auskennt.

    Ich bin davon ausgegangen, dass mein Haus nur aus Steinen besteht ohne Fenster Türen und Dach. Ich habe eine Gesamtfläche von 287m². Meine Heizperiode ist 5088 Stunden lang. Während dieser Zeit muß ich Temperaturdifferenzen von 18,14 Kelvin überwinden.

    Ich will 4 Steine miteinander vergleichen.

    Unipor W11 Wm²/K 0,11
    Unipor W9 Wm²/K 0,09
    Poroton T9 Wm²/K 0,09
    Poroton T8 Wm²/K 0,08

    Die Angebe Wm²/K habe ich so verstanden das ich 0,11 W je m² je Stunde benötige um 1 Grad Temperaturdif. zu erreichen. Also habe ich diesen Wert 0,11 x Gesamtfläche 287m² mal Heizstunden 5088h x Kelvin 18,14 und durch 1000 dann hab ich den KW Bedarf während der Heizperiode.
    Anschließend hab ich diesen Wert mit dem geschätzten Gaspreis multipliziert 0,09 Euro/KWh
    Habe auf den aktuellen Gaspreis noch einen Faktor für Steigerungen aufgeschlagen. Damit ergeben sich folgende Kosten in 30 Jahren.

    Unipor W11 = 2914 KW = 7867 Euro
    Unipor W9 = 2384 KW = 6437 Euro
    Poroton T9 = 2384 KW = 6437 Euro
    Poroton T8 = 2119 KW = 5722 Euro

    Das hieße das der Unipor W11 in 30 Jahren nur 1430 Euro mehr Heizkosten benötigt wie der Unipor W9 bzw. der Poroton T9. Und da denke ich hab ich einen rechenfehler das erscheint mir sehr gering. Ich hätte erwartet das die Kosten deutlicher auseinander liegen.

    Würde mich über eure Hilfe sehr freuen.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Außenwand aus Unipor oderr Poroton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Deine Beschreibung ist voller Fehler, daher nur mit unnötig großen Aufwand nachvollziehbar. Beispiel

    Zitat Zitat von brain Beitrag anzeigen
    Unipor W11 Wm²/K 0,11
    Unipor W9 Wm²/K 0,09
    Poroton T9 Wm²/K 0,09
    Poroton T8 Wm²/K 0,08
    Der numerische Wert entspricht den lambda-Werten, die Einheit ist aber völlig falsch. Korrekt wäre z.B. für den T8: lamba von 0,08 [W/mK], für Deine weiteren Berechnungen benötigst Du aber den U-Wert - beim T8 36,5cm ist er 0,21 [W/m²K].

    Bei Deiner Kostenberechnung hast Du u.a. die unterschiedlichen Putzkosten nicht beachtet. Das Thema wurde hier mehrfach schon behandelt...

    BTW: einen Stein sucht man sich nicht nur nach der Amortisation aus; u.a. der TWP hat da auch noch andere Kriterien...

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen