Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Montagefehler bei Dachdämmung

Diskutiere Montagefehler bei Dachdämmung im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dessau
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    7

    Montagefehler bei Dachdämmung

    Guten Tag,

    ich bin händeringend auf der Suche nach gebündelten Informationen zu typischen Montagefehlern bei der Dachgeschossdämmung mit Klemmfilz im Zwischensparrenbereich.
    Mein Dachdecker hat schon munter gedämmt und zB. überall da wo 140er Sparren mit z.b. 100 Bohlen aufgedoppelt worden sind die Wolle nicht um die Dicke der Bohlen schmaler gemacht, sondern so gelassen wie sonst Zwischen den Sparren ausgemessen. Dadurch wird die Wolle an den Bohlen stark gestaucht, gequetscht und damit verdichtet. Meiner Ansicht nach kann das so nicht richtig sein und führt zu Wärmebrücken etc.
    Kann hier jemand helfen? Gibt es irgendwo Verlegerichtlinien? Hinweise auf Baumurks?

    Ich bin für jeden Hinweis dankbar
    Grüße
    Hannes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Montagefehler bei Dachdämmung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Hannes Hansen Beitrag anzeigen
    Gibt es irgendwo Verlegerichtlinien?
    Beim Hersteller Deiner Dämmung!

    Was sagen denn Planer und Bauleiter dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dessau
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    7
    Hersteller ist Ursa, ber Wolle ist doch sicher fast gleich Wolle und Fehler sind immer gleich!? Leider bin ich Planer und Bauleiter in einem und kann nur nach meinem Verständnis urteilen und ggf. zweifeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    wie dick issn der sparren und wie dick die aufdopplung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dessau
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    7
    Die Sparren sind 14cm dick und die Aufdopplung 10cm. Aber an anderer Stelle hat der "Fachmann" Löcher mit Wolle ausgestopft. Das meint richtig fest zusammengedrückt eingestopft. Ich hätte erwartet, dass der Dämmeffekt insbesondere duch die eingeschlossene Luft im lockeren Gewebe erzielt wird.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dessau
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    7
    Hallo, hier mal noch ein Bild aus dem Netz, das im Grunde ähnliche Mängel wie bei mir beschreibt, nur dass bei mir die Stauchungen massiver sind.
    (Leidere nur als Link: http://www.rowad.de/html/mineralwolle_einbau.html )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    vom Fach
    Beiträge
    163
    Nicht die Glasfaser dämmt, sondern die darin eingeschlossene Luft. Alles zusammen in der Kombination.

    Beim Hineinpressen ist die Dämmwirkung nicht mehr 100% gegeben.
    Wärmebrücken, so wie du es beschreibst, wird es kaum/nicht geben.

    Bilder wären schön...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen