Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    donauwörth
    Beruf
    ingenieur
    Beiträge
    54

    Montiert man eine Dampfbremse so ????

    Hallo Forum, nach dem die Sanierungsarbeiten meines Dachgeschosses jetzt von außen abgeschlossen sind geht es an den Innenausbau.
    Mein Dachaufbau ist von außen nach innen.
    Dachziegel-Lattung-Konterlattung-60mm Pavatherm Plus-Sparren mit 180mm Rochwool Dämmung.
    Der Spitzboden ist ebenfalls gedämmt und soll als Wohnraum benutzt werden.

    Jetzt streite ich mich mit meinem Zimmerer, wie die Dampfbremse von ihm angebracht werden soll!!!! Die Dampfbremse ist auf den Fotos in roter Farbe dargestellt.

    Er meint wie auf diesem Foto:

    Also Dachgeschoss extra und Spitzboden extra. Ist das überhaupt zulässig ??

    Ich meine nach meinem Kenntnisstand wie auf dem Foto:
    Also nur die Verbindung nach außen mit Dampfbremse verkleiden.
    Seine Bedenken sind wegen der Zangen, da diese dann sehr sauber verklebt werden müssen.

    Was ist Eure Meinung ?? Soll ich mir lieber einen anderen Handwerker suchen oder ist das so zulässig ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Montiert man eine Dampfbremse so ????

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Wenn man jetzt wüsste, was das Raumgebilde oberhalb der Balkenlage sein soll....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MoRüBe
    Gast

    Hat er doch gesagt...

    ...

    Zitat:

    Der Spitzboden ist ebenfalls gedämmt und soll als Wohnraum benutzt werden

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beruf
    Dachdecker
    Beiträge
    25
    ich würde dem Zimmerman recht geben. Die Zangen der Kehlbalkenlage anzuarbeiten ist Abklebewahnsinn. Da muss man schon sehr optimistisch bezüglich üder handwerklichen Fertigkeiten und der (Dauer)Haftfähigkeit vom verwendeten Klebeband sein.
    Mitunter gehts ja nicht anders .. aber hier ist ja die Möglichkeit zu einer Alternative gegeben. Die würde ich nutzen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    donauwörth
    Beruf
    ingenieur
    Beiträge
    54
    Danke mal soweit.

    Also keine Bedenken ??
    Die Luftfeuchte wird beim Vorschlag von meinem Zimmerer regelgerecht abgeleitet ?
    Es gibt doch dann einen Bereich der nicht durch die Dampfbremse abgedeckt wird. Nämlich die Verbindung im Bereich Mittelpfette über den Holzboden des Spitzbodens. Oder muss auf den Boden auch noch Folie ??



    Er meinte außerdem noch dass Tackerklammern nicht verklebt werden müssten und dass ich für die Unterkonstruktion mit Justierschrauben keine Konterlattung bräuchte.

    Doch dadurch hat die Folie doch leichte Löcher ???

    Seine Begründung ist, dass es sich um einen diffusionsoffenen Dachaufbau handelt und dies vernachlässigbar wäre, weil ich ja eine Außenschalung mit Pavatherm habe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    die begründung von dem zimmerer kannst du getrost in die tonne treten.

    ursprungsfrage, bild 2 - richtig!
    wie kompliziert das wird, hängt extrem von der planerischen kompetenz ab.

    in der rubrik "besser bauen", entweder beim jurahaus oder bei "so gehts"
    sind richtige und handwerklich beherrschbare lösungen für die
    kehlbalkenebene aufgezeigt.

    vor 6 oder 8 jahren haben wurde das schon thematisiert .. damals, als die foren
    laufen lernten . inzwischen funktionieren foren sehr gut - aber irl wirds
    immer schlimmer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beruf
    Dachdecker
    Beiträge
    25
    ah sry .. das Loch hatte ich nicht gesehen ... ich würde die Dampfbremse dort senkrecht herunterführen und vor den Zangen mit der Dampfbremse unter den Kehlbalken verkleben.


    Klammern abkleben imho.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Kleine Frage: Was ist das für eine Dampfbremse?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Kleine Frage: Was ist das für eine Dampfbremse?
    ist doch einfach, eine , die für diesen Aufbau berechnet und geeignet ist.

    für die Unterkonstruktion mit Justierschrauben keine Konterlattung bräuchte.
    wenn jede Schraube sauber abgedichtet wird, in der Praxis bastelwastel.

    zumindest würde ich auf einen BT Test bestehen.

    Herbert´s Lexikon der Luftdichte




    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    @Peeder: Optimist!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    donauwörth
    Beruf
    ingenieur
    Beiträge
    54
    danke für die antworten !!!

    @mls: das dachte ich auch, dass der Vorschlag des Zimmerers eher die schlechtere Alternative ist.

    Aber ein Arbeitskollege von mir hat vor kurzem ein neues Haus gebaut und erzählt, dass bei ihm die Dampfbremse genauso verlegt wurde !!!! (Nein es war nicht der gleiche Zimmerer )

    Die Zimmerer erklären dies jeweils so, dass eine Verklebung der Dampfbremse an den Zangen eh nicht 100% dicht zu kriegen ist.

    Zum anderen müsste ich mit dieser Lösung auch mit meinen Antennenleitungen /Netzwerkanschlüssen, die vom Spitzboden kommen, irgendwie durch die Dampfbremse durch.

    Das geht zwar mit Verkleben ist aber wahrscheinlich auch nur zweitbeste Lösung oder ?????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen