Ergebnis 1 bis 12 von 12

Bauschäden an Putzfassade durch zu geringen Dachüberstand

Diskutiere Bauschäden an Putzfassade durch zu geringen Dachüberstand im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Student
    Beiträge
    2

    Icon1 Bauschäden an Putzfassade durch zu geringen Dachüberstand

    Hallo allerseits,
    dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum, hoffe, dass mir geholfen werden kann .

    Schreibe momentan eine Arbeit über das im Titel genannte Problem, finde jedoch zu wenig Literatur über das Thema.

    Das Thema umfasst sowohl Flachdächer (Mit Attika) ,alsauch Schrägdächer. Dabei geht es konkret um Schäden, die durch das Regenwasser an Putzfassaden verursacht werden können und wie man sie vermeidet bzw. behebt.

    Was ich bis jetzt recherchiert habe:

    Algenbefall
    - Gibt es da bestimmt Putze, die Allgenbefall reduzieren bzw verhindern können?
    - Wie entfernt man den Allgenbefall und sorgt dafür, dass er nicht wieder auftreten kann?

    Schmutzspuren durch runterlaufenden Schmutz vom Dach auf die Fassade
    - Kann dies als Punkt aufgeführt werden?

    Leider habe ich keine weiteren Schäden gefunden, die durch diesen Baumangel auftreten können.

    Was darüberhinaus wichtig wäre, wären die rechtlichen Fragen.

    Wer haftet für solche Schäden? Was sind die gesetzlichen Vorgaben?


    Habe bereits im Forum nach diesem Problem gesucht, bin aber nicht fündig geworden. Falls es dieses Thema als schon gab, wäre ein Linkverweis nett.

    Vielen Dank im Vorraus!

    PfostenRiegel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bauschäden an Putzfassade durch zu geringen Dachüberstand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum
    ...bestimmt auch Dein letzter. Hier ist doch nicht hausaufgabe.de !

    Meinste etwa wir machen Deine Hausaufgaben, oder biste etwa zu blöd, Dich über Google erst mal ins Thema einzulesen ? Oder doch nur faul ?

    Google-Stichwörter haste ja schon z.T. fett angelegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Student
    Beiträge
    2
    Wenn die Baufrau keine Literaturtips (oder Forumlinks) diesbezüglich kennt - um die ich ja gebeten habe, und NICHT eine fertige Ausarbeitung - dann kann sie diesen Beitrag ja freundlich ignorieren.

    Aus dem Beitrag lässt sich eigentlich schliessen DASS ich bereits nach diesem Thema recherchiert habe. Da ich jedoch im Internet zu genau diesem Thema bei Google und Co (so gut wie) NICHTS gefunden habe, habe ich hier um Hilfe bei der Recherche gebeten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Ja, hm, komisch....ich finde bei google eine ganze Menge zu Ursachen von Algenwachstum.

    Und man findet auch was, wie man - selbst bei geringem Dachüberstand - so ausführt, dass das Wasser ordentlich abtropft.

    Selbst die Putzindustrie hat inzwischen darauf reagiert, dass der saure Regen leider weg ist.

    Es ist wie immer beim Bauen - halte einfach das Wasser fern...

    ...und versuche nicht, geringe Dachüberstände zum Grundmangel zu erheben.
    Die sind meist vom Gestalter gewünscht - ob's nun der Bauherr ist, oder der Architekt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,322
    Woran liegts-
    dass mir susannedes Beiträge immer mehr gefallen?

    Ich habs auch nicht so mit der Rechtschreibung,
    aber von einem Hochschüler erwarte ich ehrlich gesagt schon,
    dass er Alge fehlerfrei mit einem l rüberbringt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    wären die rechtlichen Fragen.
    Wer haftet für solche Schäden? Was sind die gesetzlichen Vorgaben?
    Wer soll denn da haften? Der Verursacher, wenn er gegen irgendwelche technischen Regeln verstoßen hat. Sonst keiner. Geringer Dachüberstand ist zwar naja, aber nicht verboten. Das Dachdeckerhandwerk kennt gerade mal 4cm Ausladung über eine Wandfläche.
    Gesetzliche Vorgaben wofür?
    Leider habe ich keine weiteren Schäden gefunden, die durch diesen Baumangel auftreten könne
    Öhm, könnte daran liegen dass Wasser primär die von Dir bereits angesprochenen Dinge anrichtet, und darüber hinaus nichts. Und jetzt rate mal warum einer Putzfassade das Wasser sonst nix ausmacht? Richtig, weilse ebent doch genau für diesen Einsatzbereich gedacht ist, der immer mit mehr oder weniger ablaufendem Wasser verbunden ist.

    Ist doch gar nicht so schwer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    vor allem baumangel ist ein geringer dachüberstand nur , wenn im plan ein meter eingezeichnet ist und 10 , 25 , oder 50 cm gebaut wurden oder so.........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    vor allem baumangel ist ein geringer dachüberstand nur , wenn im plan ein meter eingezeichnet ist und 10 , 25 , oder 50 cm gebaut wurden oder so.........
    Entschuldige, aber so einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Lies doch nochmal den Beitrag von Herr Nilsson und versuche ihn zu verstehen bevor du wieder so einen Schmarrn daherschreibst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zum Thema:

    Zu unterscheiden ist zwischen konstruktivem und chemischem Schutz der Fassade. Konstruktiv geeignet sind alle Maßnahmen die Wasser von der Fassade fern halten. Wo kein Wasser, da keine Algen. Dazu gehören geeignete Ausladungen von Dachüberständen, geeignete Fensterbleche usw.

    Mit chemischem Schutz ist die Ausrüstung der Fassadenbeschichtung gemeint. Dazu gehört die hydrophobe Ausrüstung der Fassadenputze und -Farben, aber auch die Ausstattung mit filmkonservierenden Mitteln, also Algiziden, d.h. Zusatzstoffe die eine Algenwachstum verhindern. Die Algizide sind in dem Beschichtungsstoff verteilt und werden durch Feuchtigkeit herausgelöst. Die Algen nehmen die Algizide auf und können kein Wasser mehr speichern.

    Mittlerweile gibt es auch Putzhersteller die versuchen, ihre Putze so einzustellen, das sie das Wasser von der Oberfläche nach innen wegsaugen (hydrophile Einstellung) und dieses nach und nach durch Verdunstung wieder abzugeben. Allerdings können hier keine Algizide eingesetzt werden, da sich diese mit der Alkalität des Putzes nicht vertragen würden.

    Mehr Infos z.B. unter www.farbe.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    marktredwitz
    Beruf
    handwerker
    Beiträge
    242
    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber so einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Lies doch nochmal den Beitrag von Herr Nilsson und versuche ihn zu verstehen bevor du wieder so einen Schmarrn daherschreibst.
    Da ist nichts mehr hinzuzufügen !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    nana..... nicht so schnell aufregen!
    der wasweissich meinte damit, daß ein ausführungsfehler vorliegt, wenn im plan 1 m überstand geplant und nur 20cm ausgeführt wurden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    wasweissich
    Gast
    ihr solltet nicht hinein deuten , was nicht drinsteht .

    ich bezog mich auf den ausdruck BAUMANGEL - ausführungsfehler .

    ausserdem bin ich durchaus ein freund von konstuktivem fassadenschutz ,sprich:ausreichend dachüberstand.
    wenn aber durch vollständige ausnutzung der knappen baufenster gerade der dachüberstand zu kurz kommt und die fassaade leidet , ist es trotzdem kein baumangel .

    und den beitrag von herr nilsson habe ich gelesen und verstanden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen