Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Thema: Polygonalplatten als Mauerabdeckung

  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Köln

    Beruf
    Informatikkauffrau

    Beiträge
    10

    Polygonalplatten als Mauerabdeckung

    Hallo Zusammen,

    wir haben letzte Woche im Garten unsere Mauer und unsere Pfeiler aus Pflasterklinker fertiggestellt. Nun stehen wir vor dem Problem wie wir die Pfeiler bzw. Mauerabdeckung gestalten. Also mit den Pfeilerabdeckplatten die es im Handel gibt kann ich leben. Allerdings möchte ich knseine Abdeckplatten für die Mauerabdeckung. Am liebsten möchte ich die Mauer so lassen wie Sie ist. Im Internet habe ich gelesen dass es im Internet eine Nanno impregnierung gibt. Nun ist meine Frage: Bringt das was ? Alternativ würde ich gerne Polygonalplatten verwenden, ist dies möglich?

    LG

    Floeckchenshila
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt

    Beruf
    Maurer

    Beiträge
    517
    Morgen @Floeckchenshila !

    Ich Denke mal mit Pflasterklinker meinst Du Vormauerziegel,also Klinkermauerwerk ?
    Wenn dieses fachgerecht erstellt worden ist,könnte man eine Rollschicht aus den gleichen Ziegel´n als Abschluß aufbringen.
    Passt Optisch gut zu solch einer Mauer.Meiner Meinung nach.

    Gruß Helge2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Köln

    Beruf
    Informatikkauffrau

    Beiträge
    10
    Guten Morgen Helge,

    also wie die Steine noch genau heißen, kann ich dir leider nicht genau sagen. Es handelt sich um massive Steine, welche auch zum Pflaster geeignet sind.ink rein. Setzte mal einen Link rein wo diese abgebildet sind.

    http://cgi.ebay.de/Belgisches-Pflast...item5d292e7b1c

    Leider kann ich zur Zeit kein Photo von der Mauer machen, da Kamera defekt ist. Also die Mauer, wenn man überhaupt davon sprechen besteht am höchsten Punkt aus 7 Reihen besteht. Die Mauer wurde erstellt, da unser Garten höher liegt zur Straße.

    Also ich habe gesehen, dass viele die letzte Reihe anders setzen, allerdings finde ich das nicht so schön und möchte die Mauer nicht noch viel höher machen. Ich gehe mal davon aus dass du dies als Rollschicht meinst. Also am liebsten würde ich Sie so lassen wie sie ist. Aber ich habe eben bedenken, dass dieser im Winter beschädigt wird durch eindringendes Wasser. Daher würde ich gerne wissen, ob jemand Erfahrungen gemacht hat mit der Nanoimprägnierung. Hast du die Imprägnierung vielleicht schon mal verwendet ?
    l

    LG

    Floeckchenshila
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    HATTINGEN

    Beruf
    vorarbeiter galabau

    Benutzertitelzusatz
    schwimmteiche/naturstein =>schöne gärten

    Beiträge
    15,579
    warum nur heissen pflasterklinker pflasterklinker ??
    willst du einen tag glücklich sein......betrinke dich
    willst du drei tage glücklich sein ......heirate
    willst du alle tage glücklich sein ......werde gärtner (chinesische weisheit)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #5

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt

    Beruf
    Maurer

    Beiträge
    517
    Hallo @Floeckchenshila !

    Danke für den Link,jetzt weiß ich was Du meinst.
    Wenn diese Ziegel Frostsicher sind-wovon ich ausgehe und das Mauerwerk mit Zementmörtel errichtet und ordendlich verfugt ist,incl.der Oberseite kannst Du die Mauer lassen wie sie ist.Da passiert nix im Winter.

    Bzgl.der Versiegelung mit sog.Nanaoprodukten habe ich keinerlei Erfahrung.

    Gruß Helge 2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Köln

    Beruf
    Informatikkauffrau

    Beiträge
    10
    Hallo Helge,

    danke nochmal für deine Antwort. Also die Mauer ist ordentlich verfugt worden. Allerdings mit Putz und Mauermörtel und kein Zementmörtel. Also wenn es geregnet hat sieht man schon, dass die oberen 2 Reihen nass werden. Wäre dies bei Zementmörtel auch der Fall ? Ich habe mich ein wenig verunsichern lassen von unserem Nachbarn. Beim letzten Streit meinte er nebenbei dass die Mauer sowieso nicht lange halten würde. Naja, und da er Maurer ist macht man sich ja schon seine Gedanken.

    Wäre denn eine Abdeckung aus Polygonalplatten möglich?

    LG

    Floeckchenshila
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #7

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt

    Beruf
    Maurer

    Beiträge
    517
    Hallo @Floeckchenshila !

    Soll jetzt kein vorwurf sein.
    Solch ein Mauerwerk hätte ich in Sichtoptik ausgeführt.
    Wenn die Wand verputzt wurde,muß eine Abdeckung drauf mit entspr Überstand als Tropfkannte,sonst plättert Dir nach 1-2 Wintern wirklich der Putz ab.
    Da hilft auch keine Versiegelung der letzten Schicht.
    Die Polygonalplatten sehen auch gut aus,hab ich aber selbst auch noch nie verarbeitet.

    Gruß Helge2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    HATTINGEN

    Beruf
    vorarbeiter galabau

    Benutzertitelzusatz
    schwimmteiche/naturstein =>schöne gärten

    Beiträge
    15,579
    wisst ihr eigentlich was ihr da schreibt ?

    und wie polygonalplatten aussehen ?

    ich bin sicher , nein , ihr wisst es nicht .

    es gibt nichts , was wegen seiner form ungeeigneter wäre als mauerabdeckung http://www.google.de/images?q=polygo...og&sa=N&tab=wi

    j.p.

    und lesen soll auch helfen...die mauer ist nicht verputzt und putz und mauermörtel in der tüte ist ein zementmörtel
    willst du einen tag glücklich sein......betrinke dich
    willst du drei tage glücklich sein ......heirate
    willst du alle tage glücklich sein ......werde gärtner (chinesische weisheit)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #9
    Gast
    Gast
    und putz und mauermörtel in der tüte ist ein zementmörtel

    ????? seit wann das denn
    erst mal überlegen!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #10

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt

    Beruf
    Maurer

    Beiträge
    517
    Hallo @wasweissich !

    Ich kenne diese Platten,schrieb aber auch dazu,das ich solche noch nie Verarbeitet habe.
    Mache doch bitte mal einen Vorschlag wie man den Mauerabschluß machen könnte.

    Putz entfernern bringt ja nun auch nichts mehr-die Wand wird beschädigt an der Oberfläche.Abdeckung mit Alu-Blechen/Dachziegeln bringt bei der geringen Höhe nichts-sieht nach gar nichts aus.
    Nachträglich ne Rollschicht bringt auch nicht viel,wegen dem dann fast gar nicht vorhandenen Überstand-Tropfkannte.

    Gruß Helge2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #11

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    HATTINGEN

    Beruf
    vorarbeiter galabau

    Benutzertitelzusatz
    schwimmteiche/naturstein =>schöne gärten

    Beiträge
    15,579
    Zitat Zitat von Werner Haan Beitrag anzeigen
    ????? seit wann das denn
    schon immer....
    willst du einen tag glücklich sein......betrinke dich
    willst du drei tage glücklich sein ......heirate
    willst du alle tage glücklich sein ......werde gärtner (chinesische weisheit)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #12
    Gast
    Gast
    sehr komisch,
    und warum gibt es denn Zementmörtel ??

    Putz und Mauermörtel ist auf Kalk-Zement-Basis und hat eine andere Festigkeitsklasse.

    Google hilft oder der Baustoffhändler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #13

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    HATTINGEN

    Beruf
    vorarbeiter galabau

    Benutzertitelzusatz
    schwimmteiche/naturstein =>schöne gärten

    Beiträge
    15,579
    Zitat Zitat von helge2 Beitrag anzeigen
    Putz entfernern bringt ja nun auch nichts mehr-die Wand wird beschädigt an der Oberfläche.
    welchen putz ? da ist doch keiner drauf

    aber eigentlich .......... wer aus retropflasterklinker mauern baut , der pappt da auch polygon drauf ........

    ich hätte in richtung mauerabdeckplatten gedacht , weil , die heissen so wie sie heissen , weil sie für das gedacht sind , wie sie heissen .....

    und die gibt es aus naturstein , beton und und ........
    willst du einen tag glücklich sein......betrinke dich
    willst du drei tage glücklich sein ......heirate
    willst du alle tage glücklich sein ......werde gärtner (chinesische weisheit)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #14

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt

    Beruf
    Maurer

    Beiträge
    517
    Hallo@wasweissich !
    Lies doch bitte mal Beitrag 6 in diesem Thema.

    Ich Denke Nachträglich Natursteinabdeckung ist das einzig mögliche noch.
    Und diese gibt es eben auch als Polygon-zugeschnittene Platten.

    Retropflaster als kleine Mauer finde ich persönlich gar nicht mal so schlecht wenn als Verblender ausgeführt.Von der Optik her.

    Gruß Helge2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Köln

    Beruf
    Informatikkauffrau

    Beiträge
    10
    Guten Morgen,

    also ich habe mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt. Also die Mauer ist natürlich nicht nachträglich verputz worden, sondern die "PFLASTERKLINKER" sind sichbar. Also dort wo wir die Klinker gekauft haben, hat man uns ausdrücklich gesagt, dass die Pflasterklinker sehrwohl als Pflaster als auch für Mauer und Pfeiler verwenden kann. Genau deswegen haben wir uns dafür entschieden, da wir eben mit dem gleichen Pflasterklinker auch Pflastern wollen.

    Also ich habe nun auch gelesen, dass bei Putz und Mauermörtel zusätzlich Kalk enthalten ist der nach der Zeit verwittern kann und ausblühen kann.

    Naja, wie auch immer.

    Worauf müsste ich den genau achten bei der Mauerabdeckung: Auf einen ausreichenden Überstand: Wir habe bei uns am Haus eine sehr alte Mauer aus alten Feldbrandsteinen, diese ist auch mit einer Rollschicht gemauert worden, allerdings ohne Überstand. Und diese hält seit 50 Jahren. Woran liegt der Vorteil dieser Rollschicht? Wasser kann doch trotzdem in die Fuge eindringen, egal wie ist die Steine setzte.

    WASWEISICH:
    Vielleicht auch einen konstruktiven Vorschlag: Also mir ist bewusst, dass es Mauerabdeckungen gibt und wofür die gut sind, allerdings möchte ich auch etwas, was mir optisch gefällt und zu den Steinen passt. Am liebsten möchte ich es eben so lassen und es gerne mit der Nannoversiegelung probieren. Vielleicht schon Erfahrungen damit gemacht und vielleicht einen Erfahrungsbericht zur Hand.

    Gibt es eventuell einen Zusatz den man vielleicht dem Mörtel beifügen kann, damit dieser unduchlässig ist. Wenn die Nannoversiegelung nichts bringt würde ich gerne eben Polyganplatten nehmen, allerdings keine durchgehende Platte, sondern Bruch. Also Alternative würden mir eventuell auch Dachziegel gefallen. Alllerdings ist eben das Problem, das ich dann wieder ein ganzen Stück höher komme und die Zaunelemente dann alle angepasst werden müssen, damit ich die 2 Meter zur Straße nicht überschreite.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •