Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    mannheim
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5

    Boden im Badezimmer Altbau 1926

    Hallo

    ich habe in meinem Altbau Bj. 1926 durch einen Wasserschaden den kompletten Holzboden entfernen müssen, was nun übrig geblieben ist sind nur die tragenden Balken sowie die Bretter die die Decke im Stock tiefer bilden.
    Jetzt stellt sich mir die Frage welchen Boden mache ich in das Badezimmer um darauf gescheit fliesen zu können?
    Wäre für Tipps über einen sinnvollen Bodenaufbau sehr dankbar.
    Auch falls jemand eine Firma im Raum Mannheim kennt die solch eine Arbeit ausführt nehme ich diese Empfehlung gerne an.
    vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Boden im Badezimmer Altbau 1926

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Welche Aufbauhöhe ist denn möglich?
    Was befindet sich im Raum darunter?
    Sind die Balken noch ausreichend tragfähig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    mannheim
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5
    Die Balken sind durch den Wasserschaden zum Glück nicht angegriffen, somit hat sich an der Tragfähigkeit nichts verändert.
    Darunter ist momentan ebenfalls eine Baustelle, das Zimmer gibt nach der Sanierung eine Küche.
    Die Aufbauhöhe ist zweitrangig. Über den Balken habe ich so ca. 3 cm um auf gleiche Ebene mit den andern Räumen zu kommen, aber ich hab auch kein Problem, wenn ich eine kleine Stufe ins Bad bekomme.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    mannheim
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5
    Schade, hat keiner eine kleine Hilfe für mich?

    gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    mannheim
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5
    immernoch keine der sich in dieser Sache auskennt?

    hab schon so viele Firmen angerufen und keiner traut sich da wirklich ran.
    das kann doch nicht sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Hallo. Hat es denn noch kein Handwerker zu Dir geschafft. Da bekommt man ja regelrecht Mitleid. Aufbau im Altbau ist mit OSB Ausbauplatten sinnvoll, kann es zumindest sein . Mehrlagig im Kreuzgang verlegt. Vorher die Sparren ausgleichen lassen. Dann hast Du den tragfähigen Boden den du brauchst. WEr traut sich denn da nicht ran? Sieht es vllt doch viel schlimmer aus , als du beschreibst. Mal den Tischler von nebenan oder den Zimmerer fragen. Ist an einem Tag erledigt....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    mannheim
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    5
    bisher habe ich mich eher über Estrich informiert. da mit von Holz oder Trockenestrich abgeraten wurde und in dieser richtung find ich keine Firma die das ausführt.
    sind halt auch nur paar qm und das ist den meisten wohl zu viel Aufwand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Auch für Estrich oder TEE brauchst Du eine Grundlage. Und die ist mit OSB im Altbau relativ zügig zu erstellen. Fachlich i.O. tragfähig und den ganzen anderen Mist... Also Tischler anrufen oder Zimmerer, die richten das. Wenn die Aufbaustärke entsprechend Deiner Sparren gewählt wird, kannst Du aus Estrich etc verzichten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen