Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Glatte Wände, Malervlies, wie mach´ ich es richtig?

  1. #1
    Krako
    Gast

    Glatte Wände, Malervlies, wie mach´ ich es richtig?

    Wir haben ein Haus von 1982 erworben und möchten sämtliche Wände renovieren.
    Jetzt sind auf den massiven Wänden Vliestapeten verklebt. Einlagig.
    Diese sollen komplett entfernt werden und hinterher, möchten wir schöne, glatte Wände ohne Tapete.
    Welche Schritte müssen gemacht werden? Als Laie stell´ ich mir das so vor:

    1. Tapeten entfernen 2. Grundierung?!? Wenn ja was? 3. Spachteln und schleifen 4. Malervlies ( Rapidvlies 1525 vorgrundiert oder Creaglas vorgrundiert ) mit Glasgewebekleber ELF377 auf die Wand kleben ) 4. Mit Dispersionsfarbe anmalen.

    Meine Fragen: Umfasst meine Reihenfolge alle nötigen Arbeiten und Schritte in der richtigen Reihenfolge?
    Ist das mit dem Malervlies eine gute Lösung? Es geht auch darum, einige Verteilerdosen, zu kaschieren, die jetzt übertapeziert sind. Wenn man den Anstrich ohne Malervlies macht, hätte man überall diese Plastikabdeckungen an den Wänden. Gerne auch konkrete Materialtips. Danke Euch!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #2
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Baufrau

    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt

    Beiträge
    5,366
    http://www.brillux.de/produkte/kat1/.../de/pm1525.pdf
    http://www.brillux.de/aktuelles/news...=wrmvmscioimok

    Es geht auch darum, einige Verteilerdosen, zu kaschieren, die jetzt übertapeziert sind.
    Geht so nicht. Die Verteilerdosen-Deckel sind fies sichtbar.

    Außerdem habe ich den leichten Verdacht, Du verwechselst Vlies mit Glasgewebe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #3
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern

    Beruf
    Baufrau

    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt

    Beiträge
    5,366
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #4
    Krako
    Gast
    Außerdem habe ich den leichten Verdacht, Du verwechselst Vlies mit Glasgewebe.
    Hab ich verstanden: Rapidvlies=Zellstoff-Textilbasis
    Creglas=Glas
    Ja ist denn das dann das richtige?:
    Rapidvlies 1525
    Stabiles Anstrichvlies für glatte und gleichmäßige Wand- und Deckenflächen im Innenbereich. individuell beschichtbar hohes Flächengewicht mit 160 g/m² dimensionsstabil rissüberbrückend gute Untergrundabdeckung glatte Oberfläche ohne hochstehende Fasern schwer entflammbar B1 leicht verarbeitbar auch als Untertapete geeignet 1525 / Rollenmaß: ca. 25 x 0,75 m

    Geht so nicht. Die Verteilerdosen-Deckel sind fies sichtbar.
    Was kann ich alternativ machen? Sind sie ja jetzt bei der Tapete auch...

    Danke für den Link zu den Verarbeitungshinweisen, das Haus ist aus Poroton gebaut, findet man da gewöhnlich einen Kalkzementputz oder Gipsputz.
    Nachschauen kann ich noch nicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •