Ergebnis 1 bis 5 von 5

Kellerdecke "Gewölbe" dämmen

Diskutiere Kellerdecke "Gewölbe" dämmen im Forum Hilfestellung für Neulinge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    2

    Kellerdecke "Gewölbe" dämmen

    Hallo an alle Bauexperten...


    Wir wohnen im Erdgeschoss eines Altbau-Mietshauses. Leider ist unsere Wohnung dermaßen fußkalt, dass wir eigentlich mit unseren Kindern nicht noch einen Winter hier bleiben wollen.

    Frage: habe im Netz gelesen, dass man Kellerdecken dämmen kann. Unsere Decke ist aber gewölbeartig und hat dadurch mehrere "Wellen", wie in einer alten Kirche... die man bestimmt nicht einfach mit Platten abdämmen kann. Oder doch? ist sowas bezahlbar? Muss der Vermieter sowas richten lassen? (evtl. Kosten auf alle MIeter umlegen)

    Wer weiß sowas?

    VIelen Dank im Voraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerdecke "Gewölbe" dämmen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Dämmen kann man das schon, man muss ja nicht immer Styroporplatten verwenden. Ist halt etwas aufwendiger. Ich wüßte aber keinen Grund warum er das machen "müsste". Er kann modernisieren und die Kosten umlegen, dabei sind aber ein paar Dinge zu beachten (Bsp. max. mögliche Mieterhöhung).

    Wenn Du mit der Wohnung aufgrund des aktuellen Zustands nicht zufrieden bist, dann kannst Du zwar mit dem Vermieter reden, ich würde aber ehrlich gesagt nicht auf Besserung hoffen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    2
    klingt, als obs teuer wird... was muss man denn pro qm rechnen, kann man das so aus der ferne ungefähr angeben??

    danke für die antwort!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von 321Kellerassel Beitrag anzeigen
    was muss man denn pro qm rechnen,
    für eine wohnung die nicht so fusskalt ist ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von 321Kellerassel Beitrag anzeigen
    klingt, als obs teuer wird... was muss man denn pro qm rechnen, kann man das so aus der ferne ungefähr angeben??
    Dazu sage ich ohne meinen Anwalt nichts.

    Sorry, aber aus der Ferne unmöglich zu beantworten, zumindest wenn man seriös bleiben möchte.
    Also jemanden holen der sich die Sache anschaut und dann die Kosten abschätzt. Alles andere ist sinnlos.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen