Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Lippe
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    28

    Finanzierung vernünftig???

    Hallo allerseits,

    ich bin zufällig auf dieses Forum gestoßen und möchte gleich mal an euch mein Herz ausschütten!

    Meine Frau (25) und ich (30) möchten bauen. Wir sind verheiratet und schwanger (Frau!).

    Uns liegt ein Angebot vor über ein Massivhaus (KFW 70) von ABCDE über 138.000 €. Hinzu kommen ca. 40.000 € Nebenkosten.

    Unsere finanziellen Verhältnisse werden bei Hausbau wie folgt sein:

    Ich Beamter, netto inkl. private KV: 2.420 €
    Sie 1 Jahr Elterngeld: ca. 1.000 €, danach mindestens 400 €
    Kindergeld: 184 €
    Eigenkapital: 30.000 €
    Grundstück ist bereits unsers (Wert: 24.000 €).

    Werden insgesamt 77.000 € zu den Konditionen 0,5 % Bearbeitungsgeb. + 1 % Tilgung von der WFA bekommen.

    Riester-Verträge sind vorhanden allerdings erst in 9 Jahren zuteilungsreif. Könnte aus meiner Sicht daher gut als Ablösung nach Zinsbindung von z.B. KFW-Darlehen genutzt werden oder durch Zwischenfinanzierung (Angebot: 120 € mtl. für 40.000 €) direkt einbezogen werden.

    Wie seht ihr die Geschichte? Ist es vernünftig bei unseren Verhältnissen zu bauen? Falls jemand es positiv sieht, wie würde die beste Finanzierung aussehen?
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (31.05.2010 um 14:47 Uhr) Grund: Namen gelöscht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Finanzierung vernünftig???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    BW
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    144
    Wo baut Ihr denn, bei dem Grundstückspreis?

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Lippe
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von Eliott Beitrag anzeigen
    Wo baut Ihr denn, bei dem Grundstückspreis?

    Grüße
    Ländlich
    Grundstück ist sozusagen geerbt.

    Gruß und vielen Dank für eine Einschätzung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Hautameki Beitrag anzeigen
    Ich Beamter, netto inkl. private KV: 2.420 €
    Also PKV schon abgezogen?

    Bei 150-180T€ (je nach EK Einsatz) liegt Deine Rate selbst bei üppiger Tilgung unter 1.000,- € im Monat. Durch Einbindung von Fördermitteln sogar deutlich darunter. Selbst bei bei nur einem Einkommen sollten die Lebenshaltungskosten für eine 3 köpfige Familie gesichert sein.

    Man muss die monatliche Belastung jetzt genauer ermitteln, aber da gibt es so viele Randparameter, das kann man aus der Ferne nur unzureichend machen.

    Auf jeden Fall unseren Standardtipp Nr. 1 beachten, Kosten über min. 1 Jahr ermitteln, denn pauschale Sätze der Banken zu den Lebenshaltungskosten sind nur ein Orientierungswert.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Lippe
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    28
    Ja, die private KV ist bereits mit eingerechnet.
    Die Banken sprechen alle von einer "Traumfinanzierung". Ich traue den Brüdern aber nicht über den Weg. Schließlich müssen 2 Autos unterhalten werden und hoch finde ich unser Einkommen bei weitem nicht.

    Über weitere Einschätzungen wäre ich dankbar...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Hautameki Beitrag anzeigen
    ......Schließlich müssen 2 Autos unterhalten werden und ....
    Deswegen meinte ich ja eigene "Kostenaufstellung" anfertigen.

    Ich würde zwar nicht von "Traumfinanzierung" sprechen, aber es sieht zumindest mal realistisch und machbar aus. Hohe Lebenshaltungskosten und Ansprüche könnten natürlich auch diese Einschätzung zunichte machen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Über das Hausangebot hat schon mal jemand einen Blick geworfen, der
    sich damit auskennt? Nicht, daß da noch größere Risiken stecken bzw.
    nicht so ist, wie Ihr Euch das vorstellt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von Hautameki Beitrag anzeigen
    Riester-Verträge sind vorhanden allerdings erst in 9 Jahren zuteilungsreif. Könnte aus meiner Sicht daher gut als Ablösung nach Zinsbindung von z.B. KFW-Darlehen genutzt werden oder durch Zwischenfinanzierung (Angebot: 120 € mtl. für 40.000 €) direkt einbezogen werden.

    Soweit mir bekannt ist, können Wohn-Riester nicht komplett für die Umschuldung verwendet werden (zumindest nicht der Guthaben-Teil, wohl aber der Darlehens-Teil).

    Grüße
    Clou
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Haßfurt
    Beruf
    IT
    Beiträge
    75
    Hi!

    Ich verstehs gerade nicht

    Ein Massivhaus KFW 70 für 138.000 € ??
    Bei 30.000 € Eigenkapital, 77.000 € fast zinslosem Darlehen und dann vermutlich 50.000 € von der KFW Bank braucht man doch über eine sinnvolle Finanzierung kaum mehr reden, oder?

    Stimmt der Preis für das Haus? Unsere Angebote waren bisher immer so ca. beim Doppelten gelegen... :-(
    Natürlich ist das vom Haus abhängig - aber 138.000 € ist für mich schwer vorstellbar?

    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von Iceman Beitrag anzeigen
    Hi!

    Ich verstehs gerade nicht

    Ein Massivhaus KFW 70 für 138.000 € ??

    Stimmt der Preis für das Haus? Unsere Angebote waren bisher immer so ca. beim Doppelten gelegen... :-(
    Natürlich ist das vom Haus abhängig - aber 138.000 € ist für mich schwer vorstellbar?

    Viele Grüße
    Für den Preis gibt's aber höchstens 100 qm ohne Keller.
    Jedenfalls in unserer Gegend.

    Ich kann auch nicht glauben, dass da alles mit drin sein soll!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Lippe
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von baubau Beitrag anzeigen
    Für den Preis gibt's aber höchstens 100 qm ohne Keller.
    Jedenfalls in unserer Gegend.

    Ich kann auch nicht glauben, dass da alles mit drin sein soll!
    140 qm, kein Keller. In dem Preis fehlen Bodenbeläge, Maler- und Tapezierarbeiten, Küche, Carport und natürlich alle Außenanlagen.
    Daher haben wir die Nebenkosten mit 40.000 € hoch angesetzt.
    Aber ihr macht mich stutzig. Lasse da mal nen "Experten" zur Vorsicht drübergucken.

    Bzgl. Finanzierung: Die öffentliche Mittel sind zwar günstig, aber zurückzahlen muss man sie ja nun auch. Daher bin ich sehr zurückhaltend in der Sache...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Hautameki Beitrag anzeigen
    Aber ihr macht mich stutzig. Lasse da mal nen "Experten" zur Vorsicht drübergucken.
    Auf jeden Fall.
    Nicht nur darauf achten was in der Leistungsbeschreibung steht, sondern vor allen Dingen darauf, was dort NICHT steht. Der Billigste ist meist derjenige der am meisten vergisst.

    Ich wollte jetzt keine Diskussion über den Preis anstoßen und bin daher einfach mal davon ausgegangen, dass dieser schon geprüft war. Ist das nicht der Fall, dann schleunigst nachholen.

    Zitat Zitat von Hautameki Beitrag anzeigen
    Bzgl. Finanzierung: Die öffentliche Mittel sind zwar günstig, aber zurückzahlen muss man sie ja nun auch. Daher bin ich sehr zurückhaltend in der Sache...
    Die Einstellung gefällt mir.

    Schulden waren, sind und bleiben Schulden, egal wie teuer oder billig man den Kredit bekommt. Das predigen wir hier schon seit Ewigkeiten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Wipperfürth
    Beruf
    Sped.kaufmann
    Beiträge
    402
    Zitat Zitat von ReihenhausMax Beitrag anzeigen
    Über das Hausangebot hat schon mal jemand einen Blick geworfen, der
    sich damit auskennt? Nicht, daß da noch größere Risiken stecken bzw.
    nicht so ist, wie Ihr Euch das vorstellt.

    Einen Blick habe ich drauf geworfen, auskennen tue ich mich leider nicht gut genug etwas sinnvolles zu sagen, ausser: "Ich finde es erstaunlich günstig, vor allem wegen KFW70."

    Der Firma ABCDE sollte den Foren-Experten aus Niedersachsen evt. bekannt sein. Vielleicht können die etwas dazu schreiben.

    @Hautameki: Wollt ihr das Haus KS140 mit Plus-Paket bauen?



    Huisje
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Lippe
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von Huisje Beitrag anzeigen

    @Hautameki: Wollt ihr das Haus KS140 mit Plus-Paket bauen?

    Jetzt bin ich baff. Genau das ist unser Plan. Kannst Du mir dazu etwas sagen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Wipperfürth
    Beruf
    Sped.kaufmann
    Beiträge
    402
    Zitat Zitat von Hautameki Beitrag anzeigen
    Kannst Du mir dazu etwas sagen?

    Leider nicht alzuviel.

    Googel spückt auch nicht gerade viel nützliches zu ABCDE aus. (einige Threads in andere Foren aus '08 und '09 hab ich gefunden, jedoch mit viel "Vertriebs-Bla-Bla" und wenig "Bauherren-Erfahrungen")

    Lass auf jeden Fall der Leistungsbeschreibung prüfen.
    Mit 40T€ Nebenkosten, wobei deine Grundstücksbezogene Kosten eher niedrig ausfallen werden, bist du schon einigermaßen gewappnet.
    Ob du damit hinkommst kann ich nicht beurteilen.

    Dein Finanzierung sollte mit ~150T€ und reichlich Wfa-Geld eigentlich kein Probleme geben. (wenn die 2 Pkw nicht zu teuer im Unterhalt sind)
    Etwas Luft nach oben wäre imho noch drin. (wenn das BV doch etwas teurer wird.)



    Huisje
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen