Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Schnuffi
    Gast

    Frage Was Kostet Holz fürs Dach

    Hallo Zusammen,

    eine Frage mal wieder.
    Gibt es Faustformeln für qm Preise für "Dach"-Holz?

    Es soll ein Sichtgebälk werden.

    Danke schon mal für Tipps
    Matthias
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Was Kostet Holz fürs Dach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Umkreis Bonn
    Beruf
    GF eines Holzbauunternehmens
    Beiträge
    834

    Geld !!!

    Also Holz wird nach m³ berechnet. Insofern geht die Statik mit den erforderlichen Dimensionen ganz entscheiden in den m²-Preis ein.

    Hier einige Preise:

    KVH si, Vorratsquerschnitte ca. 315,-- €/m³ zzgl. MwSt.
    BS 11, Wintergartenqualität ca 510,-- €/m³ zzgl. MwSt.

    Eine Sichtschalung ist in erforderlicher Stärke (ca. 24 mm) ist in etwa doppelt so teuer wie Softline Profilschalung 14x121 mm in B-Sortierung.

    Hoffe es hilft Ihnen, obwohl ich eigentlich sicher bin, daß Sie jetzt auch nicht mehr wissen als vorher
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Schnuffi
    Gast

    Frage

    Hallo,

    richtig, jetzt weis ich immer noch nicht wirklich mehr.

    Verstehe ich richtig, dass man bei einem Sichtdachstuhl KVH benötigt?

    Kann es sein, dass bei einem 150 QM dach der Mehrpreis für die Balken bei über 2000 Euro liegt?

    Um wieviel % ist den ein Sichtbarer Dachstuhl mit Aufdachdämmung teurer als ein Zwischensparrengedämmter?
    Gibt es da eine Faustformel?

    Gruß
    Matthias
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Umkreis Bonn
    Beruf
    GF eines Holzbauunternehmens
    Beiträge
    834

    Holz

    Mal überschlägig gerechnet:

    Sparrenabstand ca 60 cm. Sparrendimension 8/20 cm

    Fußpfetten, ca 13 m, Diemsion 14/20 cm

    Mittelpfetten, ca 13 m, Dimension 14/28 cm

    Firstholz, ca 13 m, Dimension 12/12 cm

    ergibt:

    1,02 m³ BSH - Mehrpreis ca. 55,-- €
    4,92 m² KVH si - Mehrpreis ca. 200,-- €

    alles zzgl. MwsT.

    Der Mehrpreis ist deswegen nicht so hoch, weil seit 2000 die neue DIN 18334 ("Zimmerarbeiten") gilt, die Holzfeuchten von 18% fordert. Das ist nur mit technisch getrocknetem Holz möglich. Halbtrockenes Bauholz, wie es früher meist für einen normalen Dachstuhl verwendet wurde ist nicht mehr zulässig.
    Das Hobeln der Sparren- und Pfettenkopfe entfällt bei KVH.

    M.E. ist ein Sichtdachstuhl - für denjenigen der Holz und Konstruktion mag - ein besonderes Schmankerl, auf das er nicht verzichten sollte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Freiberufler Baubranche
    Benutzertitelzusatz
    BHMarkus
    Beiträge
    284
    kann ich nur bestätigen.
    der sichtbare dachstuhl mit aufsparrendämmung ist in der summe kaum teurer und wenn man holz mag, ist es ein traum. bringt viel wärme und gemütlichkeit ins haus.
    allerdings ist meiner meinung nach brettschichtholz pflicht, da sich das vollholz extrem verzieht und reisst. da kann es passieren, das du nach gewisser zeit nen daumen reinstecken kannst. das knacken und bewegen ist auch zu bedenken.
    dies ist eine reine laienbeurteilung, allerdings ist das meine erfahrung.

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Cand. Architekt
    Beiträge
    55
    Nach "Baukosten 2002 Instandsetzung / Sarnierung / Modernisierung / Umnutzung" vom Verlag für Wirtschaft und Verwaltung Hubert Wingen in Essen, sind die Kosten für Dacharbeiten wie folgend einzuschätzen:

    > Sparren-, Pfetten-, Kehlbalkendächer aufstellen und verzimmern, incl. Stützen, Streben, Pfetten, Windverbänden, Zangen und Imprägnierung (m² Dachfläche als Hüllfläche):

    1. Sattel und Pultdächer aufstellen und verzimmern- Mittelpreis 54 Euro Preisspanne von 43 Euro bis 73 Euro (/m²)
    2. Walm-, Mansard-, und Turmdächer aufstellen und verzimmern- Mittelpreis 97 Euro, Preisspanne von 86 Euro bis 115 Euro (/m²)
    3. Dächer mit Aufbauten aufstellen und verzimmern- Mittelpreis 130 Euro, Preisspanne von 116 bis 164 Euro (/m²). <

    Die Preise gelten für Bauholz, verstehen sich ohne Mwst., und sind außerdem von 2002. Die Preisspanne berücksichtigt u.a. regionale Unterschiede. Eine genauere und umfangreiche Erläuterung findet sich dazu im Buch.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    bauworsch
    Gast
    Original geschrieben von BHMarkus
    ist meiner meinung nach brettschichtholz pflicht, da sich das vollholz extrem verzieht und reisst. da kann es passieren, das du nach gewisser zeit nen daumen reinstecken kannst.
    Hallo Markus, das halte ich bei KVH für ein Gerücht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Umkreis Bonn
    Beruf
    GF eines Holzbauunternehmens
    Beiträge
    834

    @Johannes

    Es gibt einige Werke, die sich mit Einheitspreisen befassen (z.B. Heinze oder sirados).

    Letztendlich wird der Wert umso ungenauer, je mehr unter einer Grobposition zusammengefasst wird.

    Eine derartige Aussage hilft allenfalls einem Architekten, der eine Grobkalkulation damit macht. Wenn Bauherren diese Preise für ihre Finanzierungsermittlung benutzen, werden sie grausam auf die Nase fallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Cand. Architekt
    Beiträge
    55
    Hallo NBasque

    Ihren Einwand zum Schutze des Bauherren in allen Ehren, aber was wollen Sie eigentlich?

    Zunächst einmal habe ich nicht behauptet ein Bauherr solle seine Kostenkalkulation selber unter zu Hilfenahme eines solchen Werkes erstellen, lediglich habe ich die Quelle genannt, aus der ich guten Gewissens zitierte.

    Und außerdem, wieso erachten Sie Kenntnisse über "einige Werke" als ausreichend genug, um ein Ihnen völlig unbekanntes Werk nicht nur zu bewerten, sondern gar zu schmähen?

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Freiberufler Baubranche
    Benutzertitelzusatz
    BHMarkus
    Beiträge
    284
    @ NBASQUE
    ich habs bei 2 Nachbarn gesehen, deshalb bin ich hellhörig geworden und wir haben uns für Brettschicht entschieden.

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Umkreis Bonn
    Beruf
    GF eines Holzbauunternehmens
    Beiträge
    834

    @Johannes

    Ich will dem Bauherren klarmachen, daß eine - wie auch immer geartete Preisaussage - für seine Kostenermittlungen sinnlos sind.

    Wie Sie aus der Fragestellung haben ersehen können ist ein Sichtdachstuhl geplant. Darauf treffen die meisten Preisermittlungen eh nicht zu. Genausowenig ist eine Preisspanne von ca. 70% (73,-- €/m² zu 43,-- €/m²) geeignet eine Grobkalkulation zu machen. Denken Sie sich diese Spannen fortgesetzt über alle Gewerke. Wollen Sie dem Bauherren dann einen Mittelwert vorschlagen?

    Um eine Grobkalkulation machen zu können, sollte er sich besser an den Normalherstellungskosten für seinen Haustyp orientieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.07.2005, 13:27
  2. belüftetes oder unbelüftetes Dach
    Von Heike im Forum Dach
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 03:43
  3. Wärmebrücke am Dach?
    Von Tigerman im Forum Dach
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.01.2004, 08:36
  4. Nasses Dach nach Dämmung
    Von schlumpi im Forum Spezialthema: Wärmebrücken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.2003, 10:03
  5. Holz- oder Massivbauweise
    Von SchwarzesSchaf im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.12.2003, 18:54