Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655

    Energieberater vs. gesunden Menschenverstand?

    Hallo Bauprofis,

    unser sanierender Freund steht kurz vor der Beantragung eines KfW-Kredites (Effizienzhaus, Programm 151). Dafür hat er einen Energieberater mit der Ausarbeitung des Konzeptes betraut.

    Jetzt kam heraus, daß er die Förderbedingungen nur erfüllt, wenn er eine WP, einen Pelletofen, KWL und solare Brauchwassererwärmung installiert!
    (der Energieberater verkauft keine der Produkte).

    Keine Ahnung, was sich in den vergangenen Jahren, seit ich meine Förderung beantragt habe alles geändert hat, aber das erscheint mir etwas zu fett!
    Das Haus ist mittlerweile komplett entkernt und bekommt ein WDVS, neue Fenster, eine gedämmte Bopla und einen neuen Dachstuhl nebst Aufsparrendämmung vom Fachmann.

    Ich habe ihm erstmal empfohlen, sich dringend einen neuen Energieberater zu suchen - ich hoffe, daß das nicht voreilig war.

    Danke für Eure Kommentare!

    Gruß,
    Erdferkel
    Geändert von Erdferkel (10.06.2010 um 15:26 Uhr) Grund: Schreipfuhler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Energieberater vs. gesunden Menschenverstand?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Erdferkel Beitrag anzeigen
    .. eine WP, einen Pelletofen, KWL und solare Brauchwassererwärmung installiert! ..




    ich überlege, was ich falsch mache .. hmm .. ich könnte anfangen, meine
    alten sicherheitsschuhe teuer zu verkaufen?
    weil .. a bissl sicherheit möcht´ scho´ sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Haarsträubend!

    Dem Kerl würde ich keinen Cent Honorar zahlen!
    Und wenn er rumzickt, dann würde ich seine 'Berechnung ' an die dena schicken(oder halt an den Verein mit dem er sich schmückt)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von sk8goat Beitrag anzeigen
    Haarsträubend! ..
    nach deinem avatar kein problem
    .. und was sagst du, wenn so n ....... *rechnerisch* richtig ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Wer mit so einem Konzept daherkommt und es dann auch noch dem Kunden so präsentiert als ob er die Förderbedingungen nur so erfüllen könne . . .
    Sorry, aber das ist entweder sehr Inkompetent oder sehr Faul oder beides.
    Es gibt nie niemals nur eine einzige Möglichkeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    ... es hieß aber schon "und" und nicht "oder" - oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    @mls

    beim nächsten Baustellenbesuch dann bitte:
    Sicherheitsstiefel S5
    Helm mit Sichtschutz
    Gehörschutz
    Ellenbogen und Knieschützer
    Rückenprotektor
    feuerfeste Kleidung
    Atemschutz
    was hab ich noch vergessen?

    wennst magst kannst optional noch nen Feuerlöscher mitbringen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    Sicherlich kann alles Mögliche passieren - aber die Wahrscheinlichkeit , daß die Randbedingungen diesen Overkill erfordern ist also relativ gering.

    Mal anders gefragt: bei einem WDVS (035) in zumutbarer Stärke (<20cm), ordentlichen Fenstern (Dreifachverglasung) etc. plus Einsatz einer WP (vermutlich mit Tiefenbohrung), eventuell wird noch ein Kachelofen (ohne Wassertasche) angeschafft - ist damit das Niveau KfW-Effizienzhaus 85 nach der ENEV 2009 erreichbar?

    Ich weiß, daß hierbei viele Randbedingungen eine Rolle spielen, aber ich will nur wissen, ob es sich lohnt, hier weiterzumachen oder ob ein völlig neues Konzept bzw. Förderprogramm her muß.

    Danke & Gruß,
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Mal anders gefragt: bei einem WDVS (035) in zumutbarer Stärke (<20cm), ordentlichen Fenstern (Dreifachverglasung) etc. plus Einsatz einer WP (vermutlich mit Tiefenbohrung), eventuell wird noch ein Kachelofen (ohne Wassertasche) angeschafft - ist damit das Niveau KfW-Effizienzhaus 85 nach der ENEV 2009 erreichbar?
    Ich würde sagen: Locker!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Hausfrau
    Benutzertitelzusatz
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Beiträge
    1,813
    Zieh dir die EXCEL tabellen der GHS-<Kassel aus dem Netrz und rechne es selbst.
    Bei der aktuellen Form von 2009 ist allerdings kein Pelletofen mehr in der Tabelle.

    Aber auch ohne sowas sind Kfw unte 100 zu erreichen.

    pauline
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen