Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Kauffrau
    Beiträge
    19

    Wann verjährt?

    Moin!
    Wir sind im Dezember 2006 in unseren Neubau eingezogen, im Vertrag steht, das unsere Rechte bei Mängeln lt. § 634 BGB geregelt sind. (Das sind also, soweit ich weiß, 5 Jahre)
    Nun ist uns am Spülkasten eine Abdeckplatte (zur Betätigung der Spülung) kaputtgegangen - ist im inneren etwas abgebrochen, was die Sparfunktion unterdrückt hat.
    Das stellt ja nun keinen Mangel dar, denn das Teil war ja bei Einbau heil.
    Andererseits wüßte ich gerne, wie lange auf irgendetwas Garantie (Gewährleistung) besteht. Denn der Klempner, der das Bauteil hergeschickt hat (einbauen kann man das ja allein) meinte, das er das über "Kulanz?" versuchen wolle (angeblich bekomme ich auf eingebaute Teile nur 2 Jahre?!) - und jetzt bekomme ich plötzlich wortlos eine Rechnung...!?
    Ist das ein Gegenstand, auf den ich nur die üblichen 2 Jahre erhalte? Oder, weil mit dem Haus fest verbunden, länger?
    Ich will die Rechnung ja gerne bezahlen - aber vorher möchte ich wissen, ob das überhaupt seine Richtigkeit hat?

    Danke und LG
    Anja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wann verjährt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Das...

    er sich überhaupt ohne großes Gemecker gezuckt hat ist ja schon mal was.
    Ein gewährleistungspflichtiger Mangel setzt voraus, dass das Ding schon am Anfang ne Macke hatte, die sich jetzt äußert. Und die Beweispflicht dafür liegt bei Dir! Also kann er nur aus Kulanz handeln - und da war wohl nix.

    Mal im Ernst - über wieviel Millionen reden wir??? Das ist übrigens der kleine aber feine Unterschied zwischen Mieter und Eigentümer. Mieter kann einfach sagen: putt, E. muss sich halt selber kümmern und die Rubel auf den Tisch legen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen