Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Wie plane ich meine Keller

Diskutiere Wie plane ich meine Keller im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von Caliosthro
    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Halle a.d. Saale
    Beruf
    BEng Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Lebe dein Leben nicht als hättest du 1000 Jahre!
    Beiträge
    57

    Wie plane ich meine Keller

    Hallo auch hier...

    Ich plane wie schon andernorts beschrieben einen Keller unters Haus. Ziel soll sein darin einen HWR und evtl. einen Wohnraum unterzubringen. Der Hauptteil soll allerdings in Richtung Partykeller/Sportgeräte gehen.
    Genauer gesagt soll eine kleine Bar und ein Billardtisch (irgendwan, wenn dann mal bissl Geld übrig ist) hinein. Und wie gesagt, von vornherein die Sportgeräte.

    Brauche ich dazu einen Wohnkeller?

    Wenn ich richtig informiert bin, dann gehört ja zu einem WK einiges mehr an Aufwand als zu einem Standardkeller.

    Reicht es einen "normalen" Keller zu bauen und später vielleicht von innen etwas wohnlicher getalten?
    Im Idealfall liegt im EG eine FBH. Da wäre ein kalter Keller bestimmt kontraproduktiv, oder?
    Kenne leider niemanden mit Keller den ich fragen könnte, daher diese totale Planlosigkeit. (gut, die bezieht sich eigentlich aufs ganze Haus )

    MfG
    Caliosthro
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie plane ich meine Keller

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    600
    Wohnkeller bedeutet bzw. kann bedeuten
    • höhere Anforderungen an Elektroausstattung
    • ggf. WC/ Bad mit notwendiger Sani-Installation
    • höhere Dämmanforderungen
    • FBH oder Heizkörper
    • ggf. größer dimensionierte Heizung notwendig
    • bessere Fenster (Ug)
    • hübsche Bodenbeläge
    • hübsche Wandbeläge
    • hochwertigere Türen
    • evtl. größere Raumhöhe
    • usw. usf

    Was Du davon brauchst oder willst, wird hier niemand beantworten können. Aber dass das alles Geld kostet, ist wohl offensichtlich. Und nur ein Teil der Mehrkosten lässt sich (sinnvoll) nach hinten schieben.

    Aber Du zäumst das Pferd meiner Meinung nach vom Schwanz her auf. Lass doch bspw. erst einmal ein Bodengutachten zu Deinem Baugrund anfertigen. Je nachdem, was da rauskommt, ist der Mehraufwand für Deinen Wohnkeller das kleinste Problem.

    Am Ende hilft alles nix. Du musst Deine Anforderungen sammeln und Dir bei einem Archi/GU/GÜ vor Ort eine erste Kostenabschätzung machen lassen, wenn Du belastbare Aussagen haben willst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Caliosthro
    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Halle a.d. Saale
    Beruf
    BEng Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Lebe dein Leben nicht als hättest du 1000 Jahre!
    Beiträge
    57
    Is nich so einfach wie gedacht, was?
    Hach ne is das alles kompliziert.

    Na ja...zu ner Bar gehört ja auch ne Spüle...Mist
    Ich glaub der Gast schläft dann oben, da zieh ich mir lieber ne Jacke zum Billard an.
    Obwohl... ... ... da wäre ja noch die Bar.

    Aber ist schonmal ne Orientierung...
    Mal gucken wo sich sparen lässt.

    MfG
    Caliosthro
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Teltow
    Beruf
    IT
    Beiträge
    146
    Mal gucken, womit Du anfangen kannst, es muß nicht alles gleich gemacht werden!

    Wir haben die Fußbodenheizung reinlegen lassen, bis auf den Kellerbereich für Wurst und Bier..
    Die Fenster sind groß (es ist ein Hochkeller, der 1m aus der Erde ragt...
    Die Aussenwand ist gedämmt. Sämtliche Wände sind aus KS.

    Die Schlitze für Elektro haben wir selbst gemacht, Eli legte nur rein und klemmte...
    Innenputz kam von unseren Vätern. Klar, daß wir ein Bad mit ebenerdiger Dusche (2*1m ) momentan noch mit Plastevorhang im Kellerbad haben, und der Wäscheschacht endet auch hier (beginnt 2 Stockwerke höher)...
    Türen hatten wir erst 1,5 Jahre nach Einzug im Keller, bis auf die Brandschutztür zur (Erdwärme)-Heizung

    Klima ist gut, Wohnkellerexperiment ohne große Mehrkosten gelungen...

    gruß wolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Billiardtisch ist ein weites Feld:

    Billigpooltisch in Kinderabmessungen - keine Anforderungen
    Turniertische bei Pool, Caramboulage und Snooker hingegen erzeugen ne Menge Anforderungen:
    Gleichmäßige Temperatur
    Halbwegs stabile, nicht zu hohe Luftfeuchte
    Punktlasten auf dem Estrich
    Möglichst unverwinkelten Zugang
    Raumhöhe (Lampen)
    Freiraum um den Tisch
    ggf. Schallschutzmaßnahmen (was meinst, wie so ein Automatentisch rumpelt, wenn der die Kugeln wieder ausspuckt)

    Also erstmal überlegen, wie hoch die Anforderungen an den Tisch sein werden. Und damit dann den Planer konfrontieren (schriftlich).
    Und dann sehen, wie der reagiert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    557
    Ui, das is doch mal was neues, ein Haus, das um den Billiardtisch rum entsteht, und nicht wie sonst immer um den Fernseher oder das Sofa

    @Caliosthro: wie schon geschrieben geh doch erstmal zu nem Planer, erstell ein grobes Konzept und lass dir die groben Kosten geben, in vielen Fällen hat sich der Billiardtisch/das priv. Fitnessstudio/die Wellnessoase dann eh erstmal erledigt


    Aber zumindest mal Grundvoraussetzungen schaffen kann nicht schaden, ich bin auch immer noch stark am Überlegen ob ich im Keller FBH machen soll, nen Schwedenofen reinstelle oder doch nur ab und an mal ein paar Stunden nen elektrischen Heizlüfter reinstelle.
    Bei nem Billiardtisch wär natürlich FBH angenehmer, wenn es doch nur ein Luftgewehrstand oder ne Kegelbahn wird, reicht evtl. weniger Heizung, schwierige Entscheidung, hoffentlich hab ich bald keine Zeit mehr für so bescheuerte Ideen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter
    Avatar von Caliosthro
    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Halle a.d. Saale
    Beruf
    BEng Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Lebe dein Leben nicht als hättest du 1000 Jahre!
    Beiträge
    57
    Wo steht, dass die FBH in den Keller soll, bitteschön?
    Im EG steht doch oben.
    Wenn es darunter ständig kühl ist, dann wäre das doch (Achtung: Wortspiel)
    uncool.
    @all
    Das mit dem Planer hab ich jetzt gerafft!
    Ehrlich.
    Ich will doch keine Aufschlüsselungen von Euch.
    Nur Ansätze und Gedankengänge austauschen.

    Was ich nicht verstehe:
    Kommt man in ein Forum und will über Vorstellungen reden wird man ob seiner hochtrabenden Fantasien zerrissen.
    Spart man sich das und macht einfach, fällt dann aufs Maul und kommt ins Forum wird man zerlegt, weil man vorher nicht gefragt hat.
    Also ehrlich...
    Was wollt ihr???

    @Ralf
    Klima ist sicher ein guter Ansatz.
    Turniertisch wird es schon aus Platzgründen nicht. Höchstens ein 7-er.
    Ein Automatentisch wid es sicher nicht! *Ledertaschenverfechterbin*
    Die punktuelle Belastung ist aber ein guter Tip!

    @Headhunter
    na ja...alles gesagt denke ich

    @wolf
    Wäscheschacht find ich cool!
    Was hat euch das gekostet?
    Wie passt das ins Hausklima? (Ziehts?)

    MfG
    Caliosthro
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Teltow
    Beruf
    IT
    Beiträge
    146
    ...Wäscheschacht ist ein 30cm-Wasser-Rohr von OG zu Keller, das hat nur Nerven beim Einlochen gekostet, weil der liebe Klempner, der´s besorgen wollte, erst nach dem Estrich damit rankam. 1m nach dem Bund abgeschnitten, in EG-Loch gesteckt, Bund verhindert Durchfallen in Keller, Rest (4m) auf Bund gesteckt, passt ....

    Wir haben eine offene Treppe über 3 Etagen und durchgehende FB-Heizung, da zieht nix, das Rohr ist gleichzeitig Haustelefon von Kellerbad zu OG-Bad. Auf eine Klamottenschleuse im EG haben wir zunächst verzichtet...

    300€ + Nerven

    gruß wolf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen