Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Teil-Verblendung reine Geschmackssache?

Diskutiere Teil-Verblendung reine Geschmackssache? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    bei Bremen (NDS)
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    127

    Frage Teil-Verblendung reine Geschmackssache?

    Wir überlegen schon etwas länger, ob wir aus optischen Gründen nur eine Teil-Verblendung/-Verklinkerung vornehmen, statt einer kompletten Verblendung/Verklinkerung.

    Bspw. so an den Giebelseiten:
    Anhang 20628

    Wir hatten da schon mit unserem BT drüber gesprochen. Preislich käme es tatsächlich völlig gleich. Er meinte, es wäre letztlich reine Geschmackssache. Und der Putzanteil müsste eben alle paar Jahre gestrichen werden und bräuchte wesentlich mehr Pflegeaufwand als der verklinkerte Teil.

    Wie seht ihr das? Mir ist es fast egal, ich tendiere aber aus eben genannten Gründen eher zur Vollverblendung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Teil-Verblendung reine Geschmackssache?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    bei Bremen (NDS)
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    127
    *räusper*

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Wem´s gefällt, warum nicht.
    Der Optik wegen würde ich das aber erstmal schön auf Papier malen, da lässt sich vieles gestalten.
    Ich hatte mein Haus lediglich an den Südecken mit entsprechenden Versprüngen verklinkern lassen. Sah auch gut aus - zumindest für mich und meine Familie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ganz SO einfach ist es nicht.

    Preis:
    Hängt auch am Verblendstein. Einen echten Torfbrandklinker (
    Schööööööööööööööön
    ) macht der nicht mehr preisneutral. Preisneutral gibts nur den Allerwelts-roten-Holländer-Handform-Verblender (gepresster Seesand )

    Dämmung
    Mehr als 16 cm Dämmung sind mit Verblendung schwer bis gar nicht realisierbar. Und da Hartschaumdämmungen bei Verblendung schlecht einsetzbar sind, ist der Dämmwert automatisch begrenzt!

    Übergänge
    Fachgerecht ausgeführt sind die Übergänge zwischen Putz und Verblender nicht unaufwändig.

    Fazit:
    Machbar, aber nur bedingt kostenneutral und nicht ohne Tücken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    bei Bremen (NDS)
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    127
    Ralf, ein echter Torfbrandklinker wird wohl preislich leider nicht drin sein...

    Zitat Zitat von Bauleistungsbeschreibung unseres BT
    Der Steinpreis ist mit
    450,- EUR / pro 1000 in DF ( 64 St. / m² )
    und mit
    565,- EUR / pro 1000 in NF ( 48 St. / m² )
    inkl. MwSt. frei Baustelle kalkuliert.
    Aber da sollte sich etwas finden lassen. Uns schwebt aktuell etwas in der Art vor, sowohl von der neutralen Farbgebung, als auch von der Form und Art der Steine:

    Anhang 20688
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    vom Fach
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ganz SO einfach ist es nicht.

    .....

    Übergänge
    Fachgerecht ausgeführt sind die Übergänge zwischen Putz und Verblender nicht unaufwändig.
    ....
    Das ist richtig, doch wenn ein guter Planer die Details kennt, auch nicht schwer.

    Dann kommt noch die Sache des "Geschmacks" hinzu...
    Es gibt sie, die Beispiele von gebauten Häusern, die nur teilverblendet sind.

    Dein dargestelltes Beispiel ist eher eines der unschönen, nach meinem Geschmack...

    Ein weiterer Punkt ist der Pflegeaufwand einer Putzfasade. Wenn die Putzflächen so angeordnet sind, dass sie später mit geringem Aufwand gestrichen werden können (ca. alle 5-10 Jahre), ist das sicher ein Vorteil.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Max. Dämmung bei zweischalenMauerwerk
    18 cm + 2 cm Fingerspalt (und den Toleranzen). Natürlich nur mit Zulassung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen