Ergebnis 1 bis 13 von 13

geringe Luftfeuchtigkeit bei Vaillant Reco Vair 275

Diskutiere geringe Luftfeuchtigkeit bei Vaillant Reco Vair 275 im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Bargteheide
    Beruf
    Projekt Manager
    Beiträge
    28

    geringe Luftfeuchtigkeit bei Vaillant Reco Vair 275

    Hallo,

    wohne seit Nov. 2009 in meinem Neubau mit der Vaillant Lüftungsanlage RecoVair 275. Leider musste ich immer wieder feststellen, das die Luftfeuchtigkeit sehr gering ist. Im Winter um die 25% und im Juni um die 30 - 35%.
    Zur Zeit habe ich den Sommerbypass auf und eine Wechselrat von ca. 0,28.
    Kann mir jemand sagen, wieso die Luftfeuchtigkeit so schlecht ist?
    Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. geringe Luftfeuchtigkeit bei Vaillant Reco Vair 275

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Weil es im Sommer draußen heiß ist...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Womit wird denn die relative Luftfeuchte gemessen? Welche Hausbauart? Woher kommt der Wert des Luftwechsels?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Bargteheide
    Beruf
    Projekt Manager
    Beiträge
    28
    Hallo,

    ich messe die Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer.
    Die Luftwechselrate habe ich errechnet.
    Das Volumen meines Hauses beträgt ca. 390m³.
    Es handelt sich hierbei um einen Massivbau nach KfW 60 Standard.

    Hat jemand eine Idee, wieso ich diese gerine Luftfeuchtigkeit im Haus habe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Osthessen
    Beruf
    Kommunikationselektroniker
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von IamAurelius Beitrag anzeigen
    ich messe die Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer.
    Super

    Zitat Zitat von IamAurelius Beitrag anzeigen
    Die Luftwechselrate habe ich errechnet.
    Klasse - und wie hoch ist die?

    Zitat Zitat von IamAurelius Beitrag anzeigen
    Das Volumen meines Hauses beträgt ca. 390m³.
    Aha

    Zitat Zitat von IamAurelius Beitrag anzeigen
    Es handelt sich hierbei um einen Massivbau nach KfW 60 Standard.
    Alles klar

    Zitat Zitat von IamAurelius Beitrag anzeigen
    Hat jemand eine Idee, wieso ich diese gerine Luftfeuchtigkeit im Haus habe?
    Welche denn?

    In anderen Worten: Ich vermute (bin Laie!) man kann mit deinen Angaben wenig anfangen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Zitat Zitat von IamAurelius Beitrag anzeigen
    ich messe die Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer.
    Welche Genauigkeit hat das Hygrometer vom Hersteller spezifiziert? I.allg. sind die Teile gerne Schätzmeter...

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Angestellter
    Benutzertitelzusatz
    Immobiliengutachter
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von loennermo Beitrag anzeigen
    Super

    Klasse - und wie hoch ist die?

    Aha

    Alles klar

    Welche denn?

    In anderen Worten: Ich vermute (bin Laie!) man kann mit deinen Angaben wenig anfangen...
    was soll das denn, steht doch alles in #1
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Bargteheide
    Beruf
    Projekt Manager
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von rueckseil Beitrag anzeigen
    was soll das denn, steht doch alles in #1
    Vielen Dank Rückseil, wer lesen kann ist klar im Vorteil...

    Wenn ich die Lüftung mit max. Wert laufen lassen, aslo 275 m³/h, geht die RLF nach unten. Die genauigkeit des Hygrometers kann ich leider nicht angeben, aber man merkt die schlecht RFL, da die Schleimhäute sehr trocken sind.
    Ich dachte eigentlich, dass im Sommer, habe den Sommerbypass offen, die Luft mit der gleichen RLF ins Haus kommt, da der Wärmetauscher ja umgangen wird.

    Wie kann es als sein, das die RFL zu draussen so unterschiedlich ist????
    Hat jemand eine Idee?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Im Winter kann ich mir die Werte ja ganz gut vorstellen. Für den Sommer sind sie eigentlich ungewöhnlich niedrig (andererseits ist das Wetter im Juni im Norden bisher deutlich trockener gewesen als bei uns im Süden).

    Sommerbypass oder nicht ist eigentlich egal, da scheidet sich normalerweise bei der Zuluft nichts ab. Aber hast Du einen Erdwärmetauscher? Dann erklärt sich die niedrigere rel. LF, denn dann kondensiert da ein größerer Teil aus.

    Das Volumen meines Hauses beträgt ca. 390m³
    Das kommt mir aber sehr klein vor...
    Also 275 m³/h braucht's eigentlich nur bei einem SEHR großen EFH oder mit ständig vielen Bewohnern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Osthessen
    Beruf
    Kommunikationselektroniker
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von rueckseil Beitrag anzeigen
    was soll das denn, steht doch alles in #1

    Jetzt ja.
    In meinem Posting habe ich den Originaltext gequotet - und der ist absolut unverständlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Angestellter
    Benutzertitelzusatz
    Immobiliengutachter
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von loennermo Beitrag anzeigen

    Jetzt ja.
    In meinem Posting habe ich den Originaltext gequotet - und der ist absolut unverständlich.
    ja, aber den Originaltext von #4 und nicht von #1
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Bargteheide
    Beruf
    Projekt Manager
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von Bauwahn Beitrag anzeigen
    Im Winter kann ich mir die Werte ja ganz gut vorstellen. Für den Sommer sind sie eigentlich ungewöhnlich niedrig (andererseits ist das Wetter im Juni im Norden bisher deutlich trockener gewesen als bei uns im Süden).

    Sommerbypass oder nicht ist eigentlich egal, da scheidet sich normalerweise bei der Zuluft nichts ab. Aber hast Du einen Erdwärmetauscher? Dann erklärt sich die niedrigere rel. LF, denn dann kondensiert da ein größerer Teil aus.


    Das kommt mir aber sehr klein vor...
    Also 275 m³/h braucht's eigentlich nur bei einem SEHR großen EFH oder mit ständig vielen Bewohnern.
    Hallo Bauwahn,
    das Haus hat 160 m² und eine Deckenhöhe von 2,5m.
    Aktuell habe ich 25% rfl.
    Einen Erdwärmetauscher habe ich nicht.
    Kann das eventuell mit einem zu hohen Luuftwechsel zusammen hängen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,134
    Was mißt Du denn draußen für eine Luftfeuchte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen