Ergebnis 1 bis 11 von 11

WDVS "nass" dübeln?

Diskutiere WDVS "nass" dübeln? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Colonia Agrippinensis
    Beruf
    Verkäufer
    Beiträge
    27

    WDVS "nass" dübeln?

    Tach zusammen,

    eigentlich alle Anbieter schreiben ja vor dass die Styro-Platten nach dem kleben erst einige Tage trocknen sollen. Dann wird aber natürlich beim dübleln der Kleber wieder gebrochen.

    Ist es nicht besser sofort nach dem kleben zu dübeln?

    Danke für euer Feedback!

    Egon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. WDVS "nass" dübeln?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,323
    Da quetscht du jede Platte verschieden stark an die Wand!
    Und dann kannst du dich totschleifen! Viel Spaß dabei!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von egon9 Beitrag anzeigen
    Dann wird aber natürlich beim dübleln der Kleber wieder gebrochen.
    Schlägst Du die Dübel mit dem Vorschlaghammer rein?
    Oder wieso bricht der Kleber "natürlich" bei Dübeln?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Colonia Agrippinensis
    Beruf
    Verkäufer
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Schlägst Du die Dübel mit dem Vorschlaghammer rein?
    Oder wieso bricht der Kleber "natürlich" bei Dübeln?
    Nee, aber ich bohre mit dem Bohrhammer und natürlich teilweise durch den Kleber...

    Viele Grüsse

    Egon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Stand der Technik ist eine Verdübelung nach ca. 3 Tagen. Da bricht auch nicht der Kleber zusammen. Alternativ gibt es Systeme die mit PU Schaum geklebt werden, da kann nach ca. 2 Stunden schon gedübelt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301

    wenn

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Colonia Agrippinensis
    Beruf
    Verkäufer
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    Stand der Technik ist eine Verdübelung nach ca. 3 Tagen. Da bricht auch nicht der Kleber zusammen. Alternativ gibt es Systeme die mit PU Schaum geklebt werden, da kann nach ca. 2 Stunden schon gedübelt werden.
    OK, aber "passiert etwas" etwas wenn man direkt dübelt?

    Viele Grüsse

    Egon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    siehe Beitrag #2 von Netzer

    möglicherweise erfüllt dann auch der Kleber nicht mehr seine Funktion wenn er während der Trocknungsphase bewegt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,323
    Mensch was ist das für eine Welt?
    Nicht mal dem Kleber gibt man die Zeit anständig zu trocknen!
    Und dann war wieder das Material der Firma Soundso scheiße, der Verarbeiter zu blöd, oder heutzutage will jeder nur verkaufen oder bescheissen, oder ...

    Ich klink mich hier aus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Hi Netzer!

    Die Frage von Egon finde ich gar nicht mal so blöde.
    Bei mir wurde das WDVS im (wie nennt sich das doch gleich?) Punktwulstverfahren aufgebracht und die untersten 2 Reihen sofort verdübelt.

    Du selbst hast geantwortet:
    "Da quetscht du jede Platte verschieden stark an die Wand!"

    Tja - genau das ist passiert.
    Es sind regelrechte "Löcher" entstanden im Bereich der Leisten für die Gebäudetrennfuge.

    Dass so etwas nicht sein "muss", erkennt man an den Handwerkern hier im Forum, die sich nicht nur aufopfern um uns Bauherren zu unterstützen, sondern in erster Linie sich hier austauschen um ihre eigene Arbeiten zu optimieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Colonia Agrippinensis
    Beruf
    Verkäufer
    Beiträge
    27
    Tach Zusammen,

    also eigentlich wollte ich nur "verstehen" warum man 3 Tage warten muss, dass weiss ich jetzt (entweder sofort mit den bekannten Risiken (schiefe Platten) oder wenn alles ganz trocken ist (3 Tage)).

    Danke allen für die Hilfe und das Feedback. Das hier ist ein tolles Forum in dem auch "Halbdummen" geholfen wird!

    Viele Grüsse

    Egon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen