Ergebnis 1 bis 12 von 12

Finanzierung

Diskutiere Finanzierung im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Opf
    Beruf
    Logistiker
    Beiträge
    9

    Finanzierung

    hallo

    wir d.h. ein elternteil und ich haben uns überlegt zusammen ein generationenhaus zu bauen. ein grundstück mit bereits einem gebäude der großeltern wäre vorhanden sprich kein baugrund nötig. dieses grundstück ist allerdings mit ca 20000€ grundschuld beliehen aktuell. wert des grundstücks is ca 150000€. unser neues eigenheim kostet als fertighaus ca 180000€ dazu rechnen wir noch ca 20000€ für küche und möbel....

    finanzieren wollten wir das ganze über unsere hausbank. eine monatliche tilgung mit 900-1100€ schwebte uns vor. da wir im moment kein eigenkapital haben wollten wir eventuell das grundstück als eigenkapital angeben das vorher auf mich überschrieben wird.

    wie stehen die chancen unter diesen umständen die finanzierung zu bekommen?


    viele grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Finanzierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Das Grundstück kann schon als Eigenkapital bewertet werden, aber ohne Liquidität würde ich kein Haus bauen. Bei einem Hausbau können noch mehr als genug unerwartete Kosten auf Dich zukommen, wenn´s auch nur Kleinigkeiten sind. Dafür solltest Du ein paar Euro in der Rückhand haben.

    Ein weiteres Problem kann sich durch die eingetragene Grundschuld ergeben, zumindest wenn sich der Gläubiger nicht bereit erklärt im Nachrang zu gehen. Die Bank die das Haus finanziert wird mit Sicherheit die erstrangige Grundschuld fordern.

    d.h. man sollte überlegen wie man die 20T€ aus dem Grundbuch löschen kann.

    Ob die genannten 150T€ realistisch sind, kann ich nicht sagen. Das lässt sich aber anhand der lokalen Grundstückspreise überprüfen. Die Banken vor Ort kennen die Preise sehr genau, ansonsten über Gemeinde-/Stadtverwaltung erfragen.

    Es wären dann für Haus und Inventar noch 200T€ zu finanzieren.

    Jetzt stellt sich also die Frage, wie die 200T€ finanziert werden können. Neben dem typ. Annuitätendarlehen gibt es noch Förderprogramme die man evtl. in Anspruch nehmen kann. Landesprogramme oder Programme der KfW sollte man einmal genauer durchforsten. Details findet man auf deren Webseiten.

    Dabei sind aber bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen (Bsp. ämmstandard/Primärenergieverbrauch des Gebäudes). Es gibt aber viele verschiedene Programme. Welche Fördermittel für Dich interessant sein könnten, kann man aus der Ferne nicht sagen. Dazu bräuchte man mehr Details. Ein Fachmann vor Ort kann das leichter beurteilen.

    eine monatliche tilgung mit 900-1100€ schwebte uns vor.
    Du meinst sicherlich eine monatliche Rate (Zins und Tilgung). Ob das machbar ist, kann man nur anhand Eures Einkommens klären. Unterstellen wir mal 4% Zins und 2% anf. Tilgung, dann wäre das eine monatliche Rate von 1.000,- €. So weit so gut. Jetzt wäre aber noch zu klären, ob Euch vom Einkommen noch genug verbleibt um die Lebenshaltungskosten zu bestreiten.
    Die Banken verwenden dafür pauschale Richtwerte die sie entsprechend der persönlichen Verhältnisse anpassen.

    Im Prinzip wäre das machbar, aber es gibt noch viele Details die man austüfteln muss. Du solltest mal ein erstes Informationsgespräch mit Deiner Hausbank führen. Da siehst Du schnell in welche Richtung der Zug fährt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Opf
    Beruf
    Logistiker
    Beiträge
    9
    guten morgen und danke für die antwort.

    unser einkommen liegt zusammen bei ca 3300€ netto im monat. in 1 jahren kommt noch ein drittes kleines einkommen der schwester dazu. wir haben auch überlegt uns ein ausbauhaus zu kaufen da mein onkel elektriker ist, malern und fußboden legen könnten wir selbst... aber das müsste man denke ich erst durchrechnen in wieweit sich das rentieren könnte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Opf
    Beruf
    Logistiker
    Beiträge
    9
    die hausbank und die bank die die 20t noch beliehen hat ist die selbe bank. habe leider keinen edit button gefunden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von TeemitRum Beitrag anzeigen
    die hausbank und die bank die die 20t noch beliehen hat ist die selbe bank......
    Dann sollte sich eine Lösung finden lassen.

    Bei 3,3T€ Einkommen sollte auch die Belastung mit 1T€ monatlich tragbar sein.

    Zum Thema "Ausbauhaus" wäre zu sagen, dass man dann schon sehr genau wissen sollte was man selbst (fachgerecht) machen kann. Der Innenausbau besteht aus mehr als nur Elektrik und Boden legen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Opf
    Beruf
    Logistiker
    Beiträge
    9
    das ist eben noch nicht ganz raus wie wirs machen bei schlüsselfertig sind in unserem fall eben schon zwei bäder mit drin..
    Geändert von Olaf (†) (17.06.2010 um 09:55 Uhr) Grund: Firmen rausgenommen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich würde mich an Deiner Stelle einfach mal umschauen. Es gibt viele Möglichkeiten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Erlangen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    24

    180.000??

    Ähem, da steht aber "ab 190.000 EUR" und nicht "max. 180.000 EUR".
    Nur mal so nebenbei
    Als Ort hab ich mal Amberg angenommen, ist ja Operpfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Lundell96 Beitrag anzeigen
    Ähem, da steht aber "ab 190.000 EUR" und nicht "max. 180.000 EUR".
    Nur mal so nebenbei
    Als Ort hab ich mal Amberg angenommen, ist ja Operpfalz
    Deswegen wohl auch Ausbauhaus.....

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Erlangen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    24
    @Ralf: Das ist doch nur die Alternative.

    Zitat:
    "...unser neues eigenheim kostet als fertighaus ca 180000€ dazu rechnen wir noch ca 20000€ für küche und möbel..."

    "...wir haben auch überlegt uns ein ausbauhaus zu kaufen..."

    Das passt aber nicht zu dem Link, das meinte ich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Opf
    Beruf
    Logistiker
    Beiträge
    9
    da dieses haus eben 2 seperate wohnungen hat worauf wir wert legen ohne große umplanungen wäre es sicher auch denkbar. ob als massiv oder energiesparhaus sei dahin gestellt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    ballycoolin
    Gast
    Mit dem Gehalt der Schwester zu rechnen finde ich persönlich etwas verwegen bis sogar schon dreist. Vielleicht hat die ja ganz andere Pläne?

    Ungünstig finde ich auch, dass so gar kein Eigenkapital vorhanden ist; bei 200 000 Euro für das Projekt wird es da wohl nicht bleiben- aber da muss wohl jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Hinterher ist man immer schlauer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen