Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655

    Müllverbrennung

    Hallo Bauexperten,

    bei uns im Ort gibts im wahrsten Sinne des Wortes Stunk - ein Nachbar verheizt alles. Im kleinen Kreise hat er sich mal damit gebrüstet, daß er noch nie die gelbe Tonne rausstellen mußte.

    Natürlich regen sich alle über den Gestank auf, aber wirklich passiert ist bisher nichts. Ich würde dem Spuk gerne ein Ende setzen, bevor die nächste Heizsaison beginnt, weiß aber im Augenblick nicht, wie man das am besten angeht.

    Soweit ich informiert bin, haben Nachbarn schon verschiedene Versuche unternommen, die aber bisher nicht besonders erfolgreich waren. Dazu gehörten sicherlich auch diverse Gespräche mit dem Betreiber der Müllverbrennungsanlage, die aber zu nichts führten und auch nicht führen werden - der Herr ist freundlich umschrieben "etwas seltsam" und mündlich vorgetragener Argumentation nicht zugänglich.

    Gruß,
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Müllverbrennung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Meldung beim zuständigen Landratsamt über den nicht bestimmungsgemäßen Betrieb einer Feuerstätte.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ein sehr schwieriges Thema.
    Das Hauptproblem dürfte sein, dass man dem netten Nachbarn diesen Verstoß nachweisen müsste. Dafür genügt es normalerweise nicht, dass ein Nachbar sagt "hier liegt Gestank in der Luft".

    Erste Hinweise könnte vielleicht der Schorni liefern. Bei solchen Müllverbrennungsaktionen verbleiben normalerweise immer noch Rückstände die man zuordnen kann.

    Es ist bedauerlich wenn Vernunft nicht mehr weiter hilft. Dann bleibt an sich nur noch der offizielle Weg, eine Anzeige nach der Anderen. Irgendwann liegen so viele Anzeigen vor, dass kein Richter das ignorieren kann.

    Beschwerden bei den lokalen Behörden bringen meist nicht viel, aber auch hier gilt, die Masse macht´s. Wichtig ist, dass man immer genügend Beweise oder zumindest Zeugen hat.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    @Achim
    Wer ist beim Landratsamt dafür zuständig?

    @all
    Wie beweist man sowas? Ich glaube nicht, daß ich nach 18:00 Uhr jemanden von der Behörde in unser Dorf locken kann, damit er hier seine Nase in den Wind hält.

    Auch kann ich mir nicht vorstellen, was ich der Polizei sagen soll - die werden sich dafür nicht zuständig fühlen.

    Gruß,
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Ein sehr schwieriges Thema.
    Das Hauptproblem dürfte sein, dass man dem netten Nachbarn diesen Verstoß nachweisen müsste. Dafür genügt es normalerweise nicht, dass ein Nachbar sagt "hier liegt Gestank in der Luft".
    Bei begründetem Verdacht kann der Schwarze Mann eine Probe der Asche ziehen und dann wirds teuer!
    Habe auf die Schnelle keine Rechtsgrundlage, aber im TV kam mal ein Bericht darüber. Das ist kein Kavaliersdelikt.
    Ich denke über das zuständige Umweltamt mal Infos einholen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Erdferkel Beitrag anzeigen
    @all
    Wie beweist man sowas? Ich glaube nicht, daß ich nach 18:00 Uhr jemanden von der Behörde in unser Dorf locken kann, damit er hier seine Nase in den Wind hält.

    Auch kann ich mir nicht vorstellen, was ich der Polizei sagen soll - die werden sich dafür nicht zuständig fühlen.
    Genau das ist das Problem.
    Deswegen auch mein Kommentar mit den Zeugen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    Schwarze Männer sind hier im grünen wohl eher selten anzutreffen - vielleicht frage ich auch nochmal bei den Haustechnikern nach. Die sollten doch eigentlich wissen, wie man solchen Dreckschleudern das Handwerk legt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Altlaster/Baugrundler
    Beiträge
    640

    Verstöße

    wären das m.E. gegen die 1. BImSchV (Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen) und gegen die 17. BImSchV (Verordnung über die Verbrennung und die Mitverbrennung von Abfällen).
    Es sollte genügen, den Verdacht durch Schilderung und Fotos glaubhaft zu machen. Nachgehen muss dem dann die Behörde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Erdferkel Beitrag anzeigen
    - vielleicht frage ich auch nochmal bei den Haustechnikern nach.
    Au ja, im HTD war in letzter Zeit sowieso nichts los. Der Falk hat sicher ein paar Tipps parat.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Bei uns ist das :

    •Umweltschutzbehörde für die Bereiche Wasser und Abwasser, Abfall, Bodenschutz und Immissionsschutz;

    Bilder u.Ä. sind natürlich immer gut, wenn sie dort vorliegen.
    Schützt vor vielen sinnfreien Debatten und der Ausrede der üblen Nachrede etc..

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen