Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Avatar von matom
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Benutzertitelzusatz
    Dipl.-Ök.
    Beiträge
    736

    Außenputzer kleckert Ausbesserung gehört zu Malerarbiten?

    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage zum thema Malerarbeiten. Malerarbeiten waren bei uns in Eigenleistung zu erbringen.

    Die Firma die bei uns den Außenputz draufgeklatscht hat, hat meines erachtens nicht richtig abgeklebt und so in ein Teil des weissen Außenputzes (glaube das ist nur der Farbanteil) auf den unteren Teil der Außenwand gekleckert (der untere Teil heisst Boden bis ca 30 cm Höhe, ist ja meist in einer anderen Farbe bzw hat keinen Spritzputz drauf, in unserm Fall ist der grau)

    So ca. 10-20 cm über dem Spritzschutz haben wir demnach hier und da mal weisse Farbstreifen.

    Gehört diese Ausbesserung zu den Malerarbeiten? Oder muss die ausführende Firma schon drauf achten nicht rumzukleckern?


    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Außenputzer kleckert Ausbesserung gehört zu Malerarbiten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,320
    Wenn man den fertigen Sockel versaut,
    sollte man ihn auch wieder in Ordnung bringen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von matom
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Benutzertitelzusatz
    Dipl.-Ök.
    Beiträge
    736
    Hallo,

    heute ist mir in dem Zusammenhang eine unschöne Situation zu Ohren gekommen.

    Da unsere Außenputzer auch das Nachbarhaus verputzen (dank unser Mundpropaganda^^) wussten wir schon länger das die Verputzerfirma mit unserm Bauträger ein wenig im Clinch liegt.

    Doch heute/Gestern erst habe ich das ganze Ausmaß erfahren. Gestern Abend war de Sen. Chef der Verputzerfirma bei uns hat aber nur meine Schwiegereltern angetroffen, habe ich also grade selber zum Hörer gegriffen. Das Thema war der untere Bereich vom Aussenputz den ich eigentlich schon als Eigenleistung abgehakt habe.

    Der Sen. Chef teilte mir dann mit das dem nicht so ist, diese Arbeiten gehören mit zum Vertrag und würden auch gerne von Ihm ausgeführt werden, da dies im Moment echt schäbig wirkt. ABER das Problem ist, dass unser GÜ noch Geld schuldet von mehrere tausend Euro die er wohl aufgrund von Fehlern zurück gehalten hat.
    Da ist dann wohl schon etwas ins Rollen gebracht worden hinsichtlich Inkassobüro Anwälten etc.
    Davon wusste ich bisher noch nix. Ehrlich gesagt ist mir bis auf die Kleckereien im unteren Bereich des Putzes auch nix aufgefallen (Laie) ich habe keien Ahnung ob mein Gü nur einfach seinen Gewinn etwas optimieren will oder ob da wirklich Arbeiten mies ausgeführt wurden.

    Des weiteren hat der GÜ der Firma wohl ein Grundstückbetretungsverbot auferlegt?!
    (Was doch nicht geht? Da dies unser ist?!)

    Kern der Sache:
    Ich habe meine Rechungen an den GÜ bezahlt der leitet das Geld aber nicht weiter Demanch wird die Aussenputzerfirma nicht tätig. irgendwie verzwickter Rattenschwanz.

    Wir haben noch eine Schlussrate einbehalten die erst ausgezahlt wird wenn die endgültige Strasse die Baustrasse ersetzt und dann die Gehwege und Parkplätze angepasst werden.

    Denke mal der erste Weg sollte mich zum GÜ führen und mal nachfragen was das soll.

    Wie seht ihr das? Kann ich da Druck ausübern das der Putz doch noch ausgeführt wird?
    Oder bin ich nun den Streiterein von den beiden erstmal ausgeliefert?

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen