Werbepartner

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Bad Rappenau
    Beruf
    Sozialpädagoge
    Beiträge
    28

    Kellerdeckendämmung & Heizungsrohre etc.

    Hallo Forum,

    unseren Keller (BJ 61) möchte ich mit PUR Decken-Dämmelemente, 80mm, WLS28 dämmen, da es oben recht fusskalt ist. Fassadendämmung ist langfristig geplant.

    Mein Problem: Wie integriere ich die vorhandenen Versorgungsleitungen (Heizungsrohe (Kunststoff), E-Leitungen), die unter der Decke montiert sind in die Dämmung?

    Die Leitungen liegen so zwischen 60 und 90 mm unter der Decke.

    Ist es sinnvoll direkt unter den Leitungen dünnere Dämmplatten zu verbauen, oder einheitliche Materialstärke zu verwenden und in den entsprechenden Platten unter den V-Rohren entsprechende Aussparungen einzuarbeiten. PUR ließe sich ggf. ja mit Wärme behandeln, z.B. durch Erhitzen eines Rohres mit Durchmesser der V-Leitungen und "ausschmelzen" des erforderlichen Durchmessers. Wäre das sinnvoll/praktikabel?

    Noch eine Frage: Bisher sind die Heizungsrohre nicht isoliert. Sollte ich die Rohre nachträglich mit entsprechender Rohrisolierung bearbeiten oder unisoliert in die PUR-Dämmung integrieren?

    Anbei ein Foto mit den verlegten V-Leitungen.

    Was würdet Ihr machen? Bitte keine Ratschläge: "Lass das einen HW machen" ;-)

    Grüsse vom DigiHurry
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerdeckendämmung & Heizungsrohre etc.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren